6. Februar 2020

Blindenreportage

Rosenmontagszug erstmals für Blinde erlebbar

Die Mainzer Fastnachtsgenossenschaft macht den Rosenmontagszug 2020 für Blinde erlebbar. Dafür hat sie sich mit „T_OHR“, dem Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage in Gesellschaft und Sport, einem Projekt von AWO-Passgenau Trägerverbund der Fanprojekte e.V., zusammengetan.

Ein Erlebnis für alle — mit und ohne Behinderung: Der Rosenmontagszug in Mainz. | © Foto: Cooper Le / Unsplash

Bunte Kostüme und kreative Wagen: Es gibt viel zu sehen am Rosenmontag. Um dieses Erlebnis auch für blinde Menschen erlebbar zu machen, werden zwei Reporter von T_OHR von der Kaiserstraße ausführlich reportieren, zum Beispiel was auf der Straße passiert und wie die Motivwagen aussehen. Man kann dann vor Ort mithilfe von Kopfhörern und ausgeliehenen kleinen Empfängern oder zu Hause über die Online-Plattformen der Mainzer Fastnacht eG zuhören.

T_OHR“ beschäftigte sich ursprünglich mit Blindenreportagen im Fußballkontext. Die Reportagen werden aktuell auf andere Sportarten sowie kulturgesellschaftliche Veranstaltungen ausgeweitet. Neben dem Angebot an eigenen Reportagen schulen die Verantwortlichen des Projekts neue Reporter in den Vereinen oder Institutionen. „Unser Ziel ist, das kulturgesellschaftliche Angebot für Blinde und sehbehinderte Menschen auszuweiten. Wir freuen uns, dass wir beim Fastnachtszug dabei sind. Das ist gelebte Inklusion!“ , sagt der Projektleiter Florian Schneider.

Infos zur Übertragung am Rosenmontag 2020 in Mainz: Mainzer Fastnacht eG

Martha Lubosz

Schlagworte Rosenmontag | Blindenreportage | Fastnacht

Beruf und Schwerbehinderung - VdK schult Betriebe

Schwerbehinderte Angestellte haben besondere Rechte, zum Beispiel beim Kündigungsschutz. Deswegen gibt es in vielen Betrieben so genannte „Schwerbehindertenvertreter“, die sich mit der Gesetzeslage auskennen und Betroffene beraten. Für sie bietet der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz spezielle Schulungen an.

VdK-TV: Schwerbehinderung - wo gibt's den Ausweis? (UT)

Infos rund um den Schwerbehindertenausweis - Antragstellung, Widerspruch bei Ablehnung, Nachteilsausgleiche

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.

© Ringhotel Haus Oberwinter

Das VdK-Hotel "Haus Oberwinter" liegt in traumhafter Umgebung oberhalb von Oberwinter mit Blick auf den Rhein.
www.haus-oberwinter.de

© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände finden Sie in ganz Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie unsere
Kreisverbände

© imago/blickwinkel

Hier finden Sie unsere Seminare für betriebliche Integrationsteams 2020.

© Michael Finkenzeller

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult ehrenamtliche Richter. Mehr Infos

© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.