Familienversichert in der gesetzlichen Krankenversicherung

Einer aus der Familie zahlt und alle sind mitversichert – das ist das Prinzip der Familienversicherung. Unter gewissen Voraussetzungen können gesetzlich Krankenversicherte ihre Kinder und ihren Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner kostenfrei mitversichern. Das kann sehr vorteilhaft sein gegenüber der privaten Krankenversicherung.

© pixabay.de


Die Familienversicherung ist eine eigenständige Versicherung, die alle medizinischen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung umfasst. Familienversicherte erhalten von ihrer Krankenkasse eine eigene Versicherungskarte, mit der sie zum Arzt gehen können.

Eine Mitversicherung des Partners ist allerdings nur möglich, wenn er nicht mehr als 445 Euro oder bei einem Minijob nicht mehr als 450 Euro verdient. Er darf kein Beamter sein, nicht hauptberuflich selbstständig und nicht privat versichert.

Auch Kinder können bis zum 23. Lebensjahr über die Familienversicherung kostenfrei versichert sein, wenn sie noch nicht selbst arbeiten. Wenn sie sich in einer Schul- oder Berufsausbildung befinden, liegt die Altersgrenze bei 25.

Inwieweit die Voraussetzungen erfüllt sind, prüft die Krankenkasse, wenn ein solcher Antrag auf die kostenlose Mitversicherung gestellt wird. Ist einer der erforderlichen Punkte nicht erfüllt, ist eine Familienversicherung nicht möglich. Dann besteht die Option einer eigenständigen Krankenversicherung, zum Beispiel über den Arbeitgeber oder als freiwillig Versicherter. Die Familienversicherung tritt damit immer hinter die eigene Versicherungspflicht zurück. Auch wenn jemand arbeitslos wird und Arbeitslosengeld (ALG I) erhält, ist er selbst pflichtversichert und kann nicht über die Familienversicherung mitversichert werden.

An welche Voraussetzungen die Familienversicherung noch geknüpft ist und welche Ausschlussgründe zum Tragen kommen können, darauf wird im Thema des Monats April eingegangen.

Hier unser Thema des Monats noch als Broschüre:

Marlen Holnick

Schlagworte Krankenversicherung | Familienversicherung

Service für blinde und sehbehinderte Leserinnen und Leser:


Unser Thema des Monats können Sie sich hier als reines Textformat (rtf-Datei) herunterladen:

TdM April 2019 Familienversicherung.rtf (4,48 MB, RTF-Datei)

Hier können Sie unser Thema des Monats als pdf-Datei herunterladen:

TdM April 2019 Familienversicherung.pdf (375,26 KB, PDF-Datei)

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Der Sozialverband VdK stellt sich vor. Erfahren Sie, wofür sich Deutschlands größter Sozialverband einsetzt und warum es sich lohnt, Mitglied zu werden.
© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände befinden sich flächendeckend in Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie eine Liste unserer
Kreisverbände

© imago/blickwinkel

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult die Vertrauensleute der Schwerbehinderten.
Unsere Seminare für betriebliche Integrationsteams 2019

© Michael Finkenzeller

Auch 2019 veranstaltet der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz Schulungen für ehrenamtliche Richter. Die Termine 2019: Sozialrichterschulungen

© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.