28. Februar 2018

Bentele stellt sich Fragen der Delegierten

90 Minuten hat sich Verena Bentele den Fragen der rheinland-pfälzischen Delegierten für den VdK-Bundesverbandstag im Mai 2018 gestellt. Die 36-Jährige kandidiert für den VdK-Landesverband Bayern um die Nachfolge von VdK-Bundespräsidentin Ulrike Mascher (79).

Auch wenn es wie ein Bestechungsversuch aussieht... VdK-Chef Jäger überreichte Verena Bentele nur ein Geschenk zu ihrem 36. Geburtstag. Sie kandidiert im Mai um die Nachfolge von VdK-Präsidentin Ulrike Mascher. | © Katie Göttlinger


„Bisher bin ich in Deutschland eher als Sportlerin bekannt“, begrüßte die 12-fache Paralympic-Siegerin im Biathlon und Langlauf die Delegierten in Mainz. Dann nutzte die derzeitige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung die nächsten eineinhalb Stunden, um die Rheinland-Pfälzer von ihren Zielen und Ideen für einen zukunftsfähigen Sozialverband VdK zu überzeugen. Detailliert ging sie auf die Themen Mütterrente, eine Reform der Krankenversicherung hin zur Bürgerversicherung, Verbesserungen bei der Teilhabe und Pflege sowie bezahlbaren und altersgerechten Wohnraum ein.

Ihren Führungsstil beschrieb die ehemalige Leistungssportlerin als „kooperativ“. „Ich stehe für Teamarbeit. Nur so kann man die Erfahrungen der unterschiedlichen Generationen, der verschiedenen Landesverbände und das Wissen aus Haupt- und Ehrenamt für den VdK nutzen“, sagte Bentele.

Fast alle Delegierten nutzen die Möglichkeit, Bentele Fragen zu stellen. Die Gewinnung von jungen VdK-Mitgliedern, Inklusion in Schulen, barrierefreie Bahnhöfe, eine Erweiterung des VdK-Beratungsangebots, ihre Aufwandsentschädigung… die Themen der Fragenpalette der VdKler war breit. Doch Bentele ging ausführlich auf alle Punkte ein und scheute auch keine unbequemen Fragen.

Die Stimmung war gut bei der Fragerunde mit den Delegierten. | © Katie Göttlinger

Dass sie mit 36 Jahren die mit Abstand jüngste Präsidentin in der VdK-Geschichte wäre, sieht sie nicht als Nachteil. „Ja. Ich stehe für einen Generationenwechsel. Ich freue mich auf eine spannende Aufgabe, bei der ich mich generationen- und parteiübergreifend für einen fast zwei Millionen starken VdK einsetzen kann“, betonte Bentele. Sie selbst ist seit 2007 VdK-Mitglied und gehört seit 2015 als Schriftführerin dem Vorstand des VdK-Landesverbands Bayern an.

Verena Bente ist bisher die einzige Kandidatin um die Nachfolge von VdK-Präsidentin Ulrike Mascher. „Sollte es bis Mai weitere Kandidaten geben, werden wir diese natürlich auch bitten, sich in Rheinland-Pfalz vorzustellen“, versprach VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger den Delegierten.

Katie Göttlinger

Schlagworte Verena Bentele | Wahlen | VdK-Bundesverbandstag 2018

VdK-TV: VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren" - Barrierefreiheit im Verkehr

Im Rahmen seiner bundesweiten Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ fordert der Sozialverband VdK umfassende Barrierefreiheit im Bereich Verkehr, also auf Straßen, Schienen und in der Luft. Ein drastisches Beispiel für die immer noch mangelhafte Barrierefreiheit in Deutschland zeigt die Ortsbegehung am Bahnhof Obernhof in Rheinland-Pfalz – hier kann der Bahnsteig nur über eine steile Treppe erreicht werden.

Sport

© Behinderten- und Rehabilitations-Sport-Verband Rheinland-Pfalz

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz und der Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Rheinland-Pfalz unterstützen sich gegenseitig. Der BSV Rheinland-Pfalz präsentiert seit mehr als 60 Jahren den Breitensport, Leistungssport und Reha-Sport.

© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände befinden sich flächendeckend in Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie eine Liste unserer
Kreisverbände

© imago/blickwinkel

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult die Vertrauensleute der Schwerbehinderten.
Schulungstermine 2018

© Michael Finkenzeller

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz Schulungen für ehrenamtliche Richter. Die neuen Termine für die Sozialrichterschulung.

© Ringhotel Haus Oberwinter

Das VdK-Hotel "Haus Oberwinter" liegt in traumhafter Umgebung oberhalb von Oberwinter mit Blick auf den Rhein.
www.haus-oberwinter.de

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.