19. September 2017

"Grenzenlos Kultur"

"Grenzenlos Kultur" ist das älteste Festival mit behinderten und nicht behinderten Künstlern und Künstlerinnen. Das Theaterfestival mit dem Titel "Epochen und Episoden" feiert vom 21. bis 30. September seine 19. Ausgabe. Veranstalter ist wieder die "Lebenshilfe Kunst und Kultur" gemeinsam mit dem Festivalort Staatstheater Mainz.

© Holger Rudolph

Frei nach dem Motto des diesjährigen Kultursommers "Epochen und Episoden" fragt "Grenzenlos Kultur" in 18 Aufführungen mit mehr asl 100 Mitwirkenden: Was hat sich über Epochen durchgesetzt? Was ist Episode geblieben? Und welche Rolle spielen Menschen mit Behinderung dabei?

Das Bremer Atelier Blaumeier eröffnet mit seiner windigen Machenschaft "Der Sturm" von Shakespeare. In weiteren Aufführungen geht es um Freiheit im Alter, Liebe, um die Relativitätstheorie, japanische Haiku-Dichtung mit modernem russischen Zirkus, Außerirdische, Schaumstoffpuppen, Gummistiefel, den Renaissance-Humanismus und seine Fallstricke, um eine verknallte Dame und mehr.

20 Jahre Lebenshilfe-Festivals: 1997 hob der Mainzer Andreas Meder Deutschlands erstes Kultur-Festival von Künstlern mit und ohne Behinderungen aus der Taufe: Grenzenlos Kultur. Von 1997 bis 2016 organisierte er 66 inklusive internationale Theater-Festivals in Deutschland und der Schweiz. Dazu kommen viele inklusive Kinder-Kulturfeste, Workshops, Seminare sowie weitere inklusive Projekte und Bildungsaktivitäten. Die Mainzer "Lebenshilfe Kunst und Kultur" war überall Haupt- oder Mitveranstalter. Das Grenzenlos Kultur Symposium "Epoche oder Episode?" stellt Erkenntnisse aus dieser Arbeit zur Diskussion.

Das Festival-Programm:www.grenzenlos-kultur.de

Schlagworte Behinderung | Grenzenlos Kultur | Theater | Inklusion

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel liegt in unserem Archiv und ist daher möglicherweise veraltet.

Zur Startseite mit aktuellen Inhalten gelangen Sie hier: Aktuelles

Sie möchten Mitglied in unserem Verband werden!

Nähere Informationen finden Sie hier Mitglied werden

Themenbild: Landkarte von Rheinland-Pfalz mit allen Kreisgeschäftsstellen und Rechtsschutzstellen des Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz eingezeichnet
© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände finden Sie in ganz Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie unsere
Kreisverbände

Foto: Hände von unterschiedlichen Menschen liegen übereinander
© Unsplash

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz hat seine Grundprinzipien veröffentlicht.
Unser Leitbild

Foto: Teilnehmer der Sozialrichtertagung, vorne rechts Jürgen Abt, Leiter der Rechtsschutzabteilung
© Michael Finkenzeller

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet Schulungen für ehrenamtliche Richter an. Mehr Infos

Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet seinen Mitgliedern in allen Angelegenheiten des Sozialrechts Beratung

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.