Pressemeldungen 2017

„Der Masterplan der Landesregierung hat gute Ansätze. Das wird aber nicht reichen, um den Ärztemangel auf dem Land zu beheben“, erklärte VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger. „Bis zum Jahr 2022 braucht fast die Hälfte aller rheinland-pfälzischen Ärzte einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin!“ | weiter
16.02.2018 | Michael Finkenzeller
Im Hinblick auf die heute vom Statistischen Landesamt veröffentlichten Pflegefallzahlen für die Bevölkerung im Alter bis zum Jahr 2060 stellt der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz drei Forderungen. | weiter
07.11.2017 | Katie Göttlinger
Rund eine Million Menschen benötigen jedes Jahr einen Platz in einem Pflegeheim. Doch seit Anfang 2016 fehlen bei der Suche nach der richtigen Einrichtung vergleichbare Bewertungskriterien. Der sogenannte Pflege-TÜV wird seitdem überarbeitet. Erst 2019 soll es ein neues Bewertungssystem geben. Worauf müssen Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bis dahin bei der Auswahl eines Pflegeheims achten? Der VdK gibt Tipps. | weiter
26.10.2017 | Katie Göttlinger
„Wir wollen keinen Rückschritt bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt in Rheinland-Pfalz! Deshalb sammeln wir Unterschriften, damit die Landesregierung die bisherigen Finanzierungsbedingungen beim ,Budget für Arbeit` beibehält und nicht das schlechtere Bundesmodell übernimmt“, sagt Willi Jäger, Vorsitzender des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz. | weiter
01.09.2017 | Katie Göttlinger
In Rheinland-Pfalz gibt es immer mehr Menschen, die von Armut bedroht sind; das zeigt die aktuelle Erhebung des Statistischen Bundesamts. Besonders bei den Erwerbslosen gab es mit zirka sechs Prozent eine deutliche Zunahme und den höchsten Wert seit dem Jahr 2005. | weiter
29.08.2017 | Michael Finkenzeller
Einen klaren Kurswechsel in der Rentenpolitik – das fordern der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Rheinland-Pfalz/Saarland. Beide Organisationen haben ein gemeinsames Rentenkonzept entwickelt, das sie Anfang Juni bei einer Podiumsdiskussion mit Politikern in Mainz vorstellten. | weiter
08.06.2017 | Michael Finkenzeller/Katie Göttlinger
„Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen nur die halbe Wahrheit. Der vermeintliche Rückgang der Grundsicherungsempfänger ist kein Zeichen für Entspannung, sondern lediglich eine unbedeutende Momentaufnahme“, erklärt Willi Jäger, Vorsitzender des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz. „Fakt ist, dass zurzeit ein Fünftel der Beschäftigten im Niedriglohnsektor arbeitet. Das sind die Grundsicherungsempfänger von morgen. In ein paar Jahren werden sich die Statistikergebnisse dramatisch verschlechtern.“ | weiter
12.04.2017 | Michael Finkenzeller
Rechts-Tipp
Wer krankgeschrieben ist, erhält von seiner Krankenkasse oft einen „Selbstauskunftsbogen“ mit medizinischen und persönlichen Fragen. Zulässig ist das meistens nicht. Deswegen sollten Betroffene ihre Daten keinesfalls gutgläubig der Kasse zur Verfügung stellen. Denn das kann Folgen haben. | weiter
07.04.2017 | Michael Finkenzeller
Als „unsozial, ungerecht und nicht zielführend“ bezeichnet der Sozialverband VdK die jüngste Forderung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz. Diese hatte eine Selbstbeteiligung der Patienten von maximal zwei Prozent an den Behandlungskosten gefordert. Nach Ansicht der KV könnten Arztbesuche und die dadurch verursachten Kosten in Deutschland gesenkt werden. | weiter
29.03.2017

Kontakt

Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kaiserstraße 62
55116 Mainz

Telefon: 06131/66970-0
Telefax: 06131/66970-30

Michael Finkenzeller

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06131/66970-33

E-Mail schreiben


Dominika Klemmer

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Neue Medien

Telefon: 06131/66970-36

E-Mail schreiben