1. Juni 2016

Kindertag: VdK fordert Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze

Mehr als 58.000 Kinder in Rheinland-Pfalz von Hartz IV abhängig

Schlechte Zahlen zum internationalen Kindertag: Mehr als 58.000 Kinder in Rheinland-Pfalz sind in ihrem Lebensunterhalt auf staatliche Hilfen angewiesen, weil ihre Eltern ohne ausreichendes Einkommen sind. VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger forderte deshalb, die Hartz-IV-Regelsätze neu zu berechnen und von 404 auf mindestens 450 Euro zu erhöhen.

© Pixabay.de


Außerdem sollten alleinerziehende Mütter stärker unterstützt werden; von ihnen lebten fast 42 Prozent an der Armutsgrenze. "Alleinerziehenden Müttern fällt es oft schwer, Beruf und Erziehung zu vereinbaren. Kostenfreie Kindergärten helfen dabei. Doch wer einen Job mit flexibler Arbeitszeit hat, braucht eine flexible Kinderbetreuung. Daran hapert es noch", kritisierte Jäger.

Mehr als 58.000 Kinder in Rheinland-Pfalz sind in ihrem Lebensunterhalt auf staatliche Hilfen angewiesen, weil ihre Eltern ohne ausreichendes Einkommen sind. Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegen. Bundesweit ist rund jedes siebte Kind von Hartz IV abhängig.

Die Zahl der unter 15-jährigen Leistungsberechtigten in Rheinland-Pfalz stieg bis Dezember 2015 innerhalb eines Jahres um 2,9 Prozent auf 58.403. Das sind 11,3 Prozent aller Kinder dieser Altersgruppe. Bundesweit liegt diese Quote bei 14,4 Prozent. Die statistische Erhebung geht auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann zurück.

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz verwies darauf, dass die Zahl der armutsgefährdeten Kinder sogar doppelt so hoch sei. "Bei uns in Rheinland-Pfalz leben insgesamt 117.000 Kinder in und an der Schwelle zur Armut", betont VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger. "Deswegen muss die Politik dringend handeln".

dpa/lrs/Finkenzeller

Schlagworte Armut | Kinder | Hartz IV

Kontakt

Mann in blauem Anzug mit weißem Hemd.

Michael Finkenzeller

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06131/66970-33

E-Mail schreiben


Dominika Klemmer
Pressereferentin
Telefon: 06131/66970-58
E-Mail schreiben


Katie Göttlinger

Stabstelle Kommunikation/ Neue Medien

Telefon: 06131/66970-36

E-Mail schreiben

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.