Pressemeldungen 2016

Teilhabe
Das geplante Bundesteilhabegesetz benachteiligt nach wie vor Menschen mit Behinderungen, unter anderem weil ihr Wunsch- und Wahlrecht aus Kostengründen eingeschränkt werden kann. Das kritisiert das „Rheinland-pfälzische Bündnis für ein gutes Bundesteilhabegesetz“ am aktuellen Gesetzentwurf und fordert, diese Regelungen abzuschaffen. | weiter
02.12.2016 | Michael Finkenzeller

Foto: schwarz-weiß-Foto mit der Baracke in Neuwied
Von der Selbsthilfeorganisation zum sozialen Interessenverband | weiter
20.10.2016 | Michael Finkenzeller

Ein Kind spielt im Sand.
Mehr als 58.000 Kinder in Rheinland-Pfalz sind in ihrem Lebensunterhalt auf staatliche Hilfen angewiesen, weil ihre Eltern ohne ausreichendes Einkommen sind. Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz verweist darauf, dass die Zahl der armutsgefährdeten Kinder sogar doppelt so hoch sei. "Bei uns in Rheinland-Pfalz leben insgesamt 117.000 Kinder in und an der Schwelle zur Armut", betont VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger. "Deswegen muss die Politik dringend handeln". Jäger fordert, die Hartz-IV-Regelsätze neu zu berechnen und alleinerziehende Mütter stärker zu unterstützen". | weiter
01.06.2016 | dpa/lrs/Finkenzeller

Ein Mann lächelt in die Kamera.
Die neue rheinland-pfälzische Landesregierung soll barrierefreie Umbauten vorantreiben und finanziell unterstützen, besonders bei Privatanbietern wie Geschäften oder Arztpraxen. Das fordert der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz anlässlich des
Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai. | weiter
05.05.2016 | Michael Finkenzeller

Behindertengleichstellungsgesetz
Vorsitzender Willi Jäger
Der Sozialverband VdK lobt einen Vorstoß des Landes Rheinland-Pfalz beim Behindertengleichstellungsgesetz. Der Empfehlung des Ausschusses für Arbeit, Integration und Sozialpolitik im Deutschen Bundesrat zufolge soll der Bundesrat fordern, dass Privatanbieter zu mehr Barrierefreiheit verpflichtet werden. Weg mit den Barrieren! | weiter
23.02.2016 | Dominika Klemmer

VdK-Kampagne
Barrierefreiheit muss stärker gefördert werden, sowohl in Rheinland-Pfalz als auch deutschlandweit. Das forderte der Sozialverband VdK zum Start seiner Jahreskampagne „Weg mit den Barrieren“. So müsse die rheinland-pfälzische Landesregierung barrierefreie Umbauten vorantreiben und finanziell unterstützen, besonders bei Privatanbietern wie Geschäften oder Arztpraxen. Das ergänze die bundespolitische VdK-Forderung, die Privatwirtschaft gesetzlich zu Barrierefreiheit zu verpflichten. | weiter
17.02.2016 | Michael Finkenzeller

Job
Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz lobte, dass die Zahl langzeitarbeitsloser behinderter Menschen innerhalb eines Jahres um 4,4 Prozent sank. „Endlich profitieren auch langzeitarbeitslose behinderte Menschen von der konjunkturellen Entwicklung“, sagte VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger. | weiter
05.01.2016 | Michael Finkenzeller/dpa

Kontakt

Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kaiserstraße 62
55116 Mainz

Telefon: 06131/66970-0
Telefax: 06131/66970-30

Michael Finkenzeller

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06131/66970-33

E-Mail schreiben


Dominika Klemmer

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Neue Medien

Telefon: 06131/66970-36

E-Mail schreiben