7. November 2013

VdK fordert: Wohnraumförderung nur mit Barrierefreiheit

„Wir begrüßen ausdrücklich das neue Landeswohnraumförderungsgesetz“, erklärte Willi Jäger, Vorsitzender des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz. „Das ist ein wichtiger Schritt, um Familien mit Kindern sowie ältere, behinderte und ärmere Menschen zu entlasten.“ Allerdings kritisierte Jäger, dass Barrierefreiheit im Gesetz lediglich ein Ziel, aber keine verbindliche Voraussetzung für die Förderung sei. „Das Gesetz müsste klar sagen: Geld vom Staat darf nur fließen, wenn barrierefrei gebaut wird. Das muss eine Selbstverständlichkeit werden, auch angesichts der demografischen Entwicklung.“

Hintergrund: Am Mittwoch hat der Landtag in Mainz einstimmig ein Gesetz zur Wohnraumförderung verabschiedet. Davon sollen insbesondere ärmere Menschen profitieren. Stärker als bisher sollen auch die Belange älterer und behinderter Menschen berücksichtigt werden.

Schlagworte Wohnraum | Barrierefreiheit | Willi Jäger

Kontakt

Mann in blauem Anzug mit weißem Hemd.

Michael Finkenzeller

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06131/66970-33

E-Mail schreiben


Dominika Klemmer
Pressereferentin
Telefon: 06131/66970-58
E-Mail schreiben


Katie Göttlinger

Stabstelle Kommunikation/ Neue Medien

Telefon: 06131/66970-36

E-Mail schreiben

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.