Pflege


Eine Seniorin trinkt Kaffee mit ihrer Tochter.
Mit dem Projekt „DemStepCare“ arbeiten Pflegeexperten sowie Ärztinnen und Ärzte in den nächsten drei Jahren eng zusammen, um Demenzkranke und die Angehörigen zu unterstützen. Ziel ist, Demenz frühzeitig zu erkennen. Die Betroffenen werden dann schnellstmöglich zu Hause behandelt und begleitet. Das Projekt des Landeskrankenhauses wird durch den Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) mit 4,1 Millionen Euro gefördert. | weiter
28.11.2019 | Martha Lubosz
Bei schwankenden Blutzuckerwerten ist eine langfristige Verordnung auch bei einer konventionellen Insulintherapie möglich. Dies entschied das Hessische Landessozialgericht mit Urteil vom 28. Februar 2019 (Aktenzeichen: L 8 KR 443/17). | weiter
25.04.2019 | Marlen Holnick
Kostenfaktor Pflegebedürftigkeit: Das Bundessozialgericht hat eine Entscheidung zur Entsorgung von Inkontinenzmaterial gefällt. | weiter
11.07.2018 | Moritz Ehl
Symbolfoto: Frau streichelt einer Seniorin im Rollstuhl das Gesicht
Nicht nur aus der klassischen Erwerbsarbeit kann man Rentenansprüche erwerben – auch pflegende Angehörige können sich durch ihre ehrenamtliche Arbeit die Rente aufbessern. Aber wie viel macht das aus, und was muss man beachten? | weiter
10.07.2018 | Moritz Ehl
Symbolfoto: Senioren in einem Pflegeheim sitzen gemeinsam am Tisch
Wer ohne Pflegegrad oder mit Pflegegrad 1 schon vor dem 1. Januar 2017 in einem Pflegeheim lebte und Hilfe zur Pflege bezogen hat, für den übernimmt der Sozialhilfeträger auch weiterhin die notwendigen Kosten der vollstationären Pflege. Bis Ende Mai 2017 geschieht das auf Grundlage einer landesweiten Vereinbarung, ab dem 1. Juni 2017 auf Grundlage individueller Vereinbarungen zwischen Pflegeheim und Sozialhilfeträger. | weiter
30.05.2017
Symbolfoto: Ein Mann hilft einer bettlägerigen Frau beim Essen.
Für die Kostenübernahme eines Krankenbetts beziehungsweise Pflegebetts kommt sowohl die Krankenkasse als auch die Pflegekasse in Frage. | weiter
29.05.2017 | Marlen Holnick
Transport
Symbolfoto: Ein Rettungswagen
Zum 1. Januar 2017 ist der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff in Kraft getreten. Bislang gab es drei Pflegestufen, nun erfolgt die Einteilung in fünf Pflegegrade. Wir erläutern, welche Auswirkungen die Systematik der neuen Pflegegrade im Sozialgesetzbuch XI auf die Kostenübernahme bei Krankentransporten hat. | weiter
02.01.2017 | Marlen Holnick
Pflege
Foto: Mann knöpft pflegebedürftiger Person Polohemd zu
Wird die Pflege von Angehörigen übernommen, dann handelt es sich bei dem weitergeleiteten Pflegegeld um eine steuerfreie Einnahme. Sie wird dann nicht als Einkommen auf die Grundsicherung für Erwerbsfähige angerechnet. | weiter
29.11.2016 | Ida Schneider
Symbolfoto: Ein Pen zur Blutzuckermessung bei Diabetikern und ein Finger mit einem kleinen Blutstropfen
Das Landessozialgericht Schleswig-Holstein hat in seinem Urteil vom 26. April 2016 entschieden, dass Blutzuckermessungen und die Vergabe von zusätzlichen Insulindosen auch bei pumpengesteuerten Insulintherapien bei der Ermittlung des Grundpflegebedarfes unberücksichtigt bleiben. | weiter
19.07.2016 | Claudia Landgraf
Pflegebedürftige und pflegende Angehörige können künftig leichter auch im Ausland gemeinsam Urlaub machen. Die Pflegekassen müssen auch dort eine sogenannte Ersatz- oder Verhinderungspflege bezahlen, urteilte das Bundessozialgericht (BSG) am 20. April 2016 in Kassel (Az. B 3 P 4/14 R). | weiter
| Marlen Holnick
Ein Mann unterschreibt ein Papier.
Auf die Kapitalleistung aus der über den Arbeitgeber abgeschlossenen Lebensversicherung als auch auf die Sofortrente müssen freiwillig Versicherte Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge zahlen. Daran ändert sich auch nichts, wenn sie die Kapitalleistung aus einer durch den Arbeitgeber abgeschlossenen Direktversicherung unmittelbar in einer Sofortrentenversicherung anlegen. | weiter
19.04.2016 | Marlen Holnick

Ältere Themen zur Pflege von 2011 bis 2014. | weiter

Broschüre "Pflege geht jeden an"

"Diese Broschüre richtet sich an Menschen, die sich vorstellen können, die Pflege eines Angehörigen zu übernehmen, oder die diese Aufgabe bereits übernommen haben. Die aktualisierte und an die Rechtslage 2017 angepasste Broschüre gibt einen kurzen Überblick über die wichtigsten Fragen der Angehörigenpflege. Sie berücksichtigt alle wesentlichen Neuerungen durch die Pflegestärkungsgesetze I bis III und informiert über den reformierten Pflegebedürftigkeitsbegriff sowie über die Pflegegrade, die die bisherigen Pflegestufen ersetzen."
VdK-Ratgeber-Pflege2017-Web (2).pdf (1,13 MB, PDF-Datei)

Pflege der Zukunft – 2. Pflegegipfel Rheinland-Pfalz

Der demografische Wandel wird die Pflege verändern. Darüber diskutierten Fachleute und Politiker auf dem „2. Pflegegipfel Rheinland-Pfalz“. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom Sozialverband VdK und drei weiteren Organisationen. Themen waren der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, Pflegeprozesse und Pflegeplanung, Telemedizin sowie die Unterstützung pflegender Angehöriger.
© Thorben Wengert/pixelio.de

Alles zu den aktuellen bei Sozialgerichten anhängigen Verfahren des Sozialverbands VdK Musterverfahren


VdK-Film über Pflegegipfel

Was tun gegen einen drohenden Pflegenotstand? Wann wird der Pflege-TÜV überarbeitet? Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz hat gemeinsam mit dem DBfK und der LAG Selbsthilfe den ersten Pflegegipfel in Rheinland-Pfalz organisiert. Die Fachtagung fand am 3. September 2013 in Mainz statt. Schirmherr war Sozialminister Alexander Schweitzer.
© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände finden Sie in ganz Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie unsere
Kreisverbände

© imago/blickwinkel

Schulungen 2021 für Schwerbehindertenvertreter geben wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle bekannt.

© Michael Finkenzeller

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult ehrenamtliche Richter. Mehr Infos

© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.