Versorgung von Allergikern gefährdet

Die ärztliche Versorgung von Allergikern ist nach Befürchtungen von rheinland-pfälzischen Medizinern gefährdet. Die Mittel zur Behandlung sollten eigentlich bis April verfügbar sein, stattdessen sind sie bereits aufgebraucht. Aus diesem Grund soll die Behandlung von Allergikern ab Mitte März eingeschränkt werden. Für Patienten müssten Wartelisten angelegt werden.

Die Landesverbände der Dermatologen, der Lungen- und der Hals-Nasen-Ohrenärzte begründen diese Folge mit den neuen Vergütungsregelungen in der gesetzlichen Krankenversicherung und den daraus resultierenden wirtschaftlichen Engpässen. Damit verschlimmert sich die ohnehin bereits bestehende Unterversorgung für allergologische Erkrankungen in Deutschland.

Seit dem 1. Januar 2009 erfolgt die Abrechung für einen Großteil der ärztlichen Behandlungen nach festen Regelsätzen. Den Dermatologen in Rheinland-Pfalz stehen beispielsweise pro Quartal für jeden Patienten 17,13 Euro zur Verfügung. Die Häufigkeit und Intensität der Behandlung eines Patienten spielt hierbei keine Rolle. Mit den festgesetzten Beträgen werde laut Mitteilung des Verbandes nicht einmal das ärztliche Honorar für Diagnose und Therapie gedeckt.

Dieses Vorgehen ist allerdings insbesondere aufgrund der bevorstehenden Hochsaison für Allergiker nicht nachvollziehbar. Die Honorarstreitigkeiten zwischen den Ärzte- und Kassenvertretern sollten nicht zu Lasten der Patienten gehen. Eine Möglichkeit ist, dass sich die Patienten bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz sowie bei ihrer zuständigen Krankenkasse beschweren.

Schlagworte Allergiker | Arzt | Versorgung

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel liegt in unserem Archiv und ist daher möglicherweise veraltet.

Zur Startseite mit aktuellen Inhalten gelangen Sie hier: Aktuelles

Sie möchten Mitglied in unserem Verband werden!

Nähere Informationen finden Sie hier Mitglied werden

Themenbild: Landkarte von Rheinland-Pfalz mit allen Kreisgeschäftsstellen und Rechtsschutzstellen des Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz eingezeichnet
© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände finden Sie in ganz Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie unsere
Kreisverbände

Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl an ihrem Schreibtisch im Büro
© imago/blickwinkel

Schulungen 2021 für Schwerbehindertenvertreter geben wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle bekannt.

Foto: Teilnehmer der Sozialrichtertagung, vorne rechts Jürgen Abt, Leiter der Rechtsschutzabteilung
© Michael Finkenzeller

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult ehrenamtliche Richter. Mehr Infos

Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.