Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-wolnzach/ID9649
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Ortsverband Wolnzach
VdK - Partner der Senioren und Behinderten

Grafik: Mit Abstand die beste Beratung

Wir begrüßen Sie recht herzlich und freuen uns für Ihr Interesse an unserem Verband.
Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten, alles Gute und ein baldiges Wiedersehen im Neuen Jahr.
Bleiben Sie gesund!

Engel mit Stern

Unser Ortsverband hat über 600 Mitglieder, Tendenz steigend.
Allein in Bayern hat der VdK bereits 750.000 Mitglieder.

Unsere Vorstandschaft

1. und 2. Vorstand sowie Kassier/Schriftführer

Mitte: 1. Vorsitzende Eva Hoffmann
Links: 2. Vorsitzender Klaus Weiland
Rechts: Schriftführer und Kassier Renate Eiba© Vorstandschaft

1. Vorsitzende: Eva Hoffmann
Stieglberg 10
85243 Wolnzach
Tel.: 08442-2911

2. Vorsitzender: Klaus Weiland
Josef-Alberstötter-Ring 42
85243 Wolnzach
Tel.: 08442-2207
Zugleich stellvertretender Vorsitzender im Kreisverband Pfaffenhofen

Schriftführer und Kassier: Renate Eiba
Kapuzinerstr. 8
85283 Wolnzach
Tel.: 08442/2379
E-Mail: renate.eiba@arcor.de}
Außerdem Schriftführer im Kreisverband Pfaffenhofen

Zu unserem Ortsverband können Sie ganz unkompliziert Kontakt aufnehmen.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder E-Mail per Kontaktformular.

Neujahrsansprache 2022 von VdK-Präsidentin Verena Bentele

Einer der VdK Slogans seit vielen Jahren lautet: "Zukunft braucht Menschlichkeit". VdK-Präsidentin Verena Bentele wünscht sich in ihrer #Neujahrsansprache für das nächste Jahr genau diese Zukunft voller #Menschlichkeit, #Toleranz und #Respekt.© VdK-TV

  • Forderungskatalog - gesamt (1.6 MB, PDF-Datei)

    VdK-Forderungen für einen Kurswechsel in der Sozialpolitik.

  • Themenblatt Pflege (592.5 KB, PDF-Datei)

    VdK-Standpunkt und Forderungen zum Thema Pflege. Pflegebedürftigkeit wird zunehmend zum Armutsrisiko. Viele pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen können sich eine professionelle Pflege kaum noch leisten, weil ihr Eigenanteil immer höher wird. Die Kosten für die Pflege galoppieren den Geldleistungen der Pflegeversicherung davon.

Zu wenig zum Leben – Altersarmut bei Frauen

Jeder fünfte über 65 ist in Bayern von Altersarmut bedroht, meist trifft es die Frauen. Sie haben sich um Haushalt und Kinder gekümmert, höchstens mal Teilzeit gearbeitet – und das häufig auch noch schlecht bezahlt. Mit dem Tod ihres Mannes 2007 begann der finanzielle Abstieg für Christine Krögler aus Nördlingen. Nun reicht ihre Rente nur zum Allernötigsten.© VdK-TV

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-wolnzach/ID9649":

  1. Grafik: Mit Abstand die beste Beratung | © VdK Bayern
  2. Engel mit Stern | © Plötz
  3. 1. und 2. Vorstand sowie Kassier/Schriftführer | © Vorstandschaft

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.