Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-wolfschlugen-groetzingen/ID222130
Sie befinden sich hier:

VdK-Tagesausflug Schwäbisch Gmünd am 06.09.2018


Als uns Josef, unser Fahrer der Fa. Buck, mit seinem 4-Sterne Bus einsammelte, um 8:00Uhr in Grötzingen und um 8:15 Uhr in Wolfschlugen war das Wetter bewölkt, aber nicht kalt. Für Anfang September voll in Ordnung. Die Wetterpropheten hatten zwar von eventuellen Güssen orakelt, aber vielleicht haben wir wieder mal Glück gehabt. Das Wichtigste jedoch war, dass unsere Gruppe wieder nur gut gelaunte Mitreisende waren. Da einige Personen die Reise leider doch nicht antreten konnten, durften es sich knapp 30 Personen viel Platz im Bus teilen. Unsere heutige Gruppe bestand aus der Hälfte Gäste und der Hälfte VdK Mitglieder.

in Schwäbisch Gmünd

in Schwäbisch Gmünd© IS

Alle freuten sich, dass wieder Josef unser Bus-Kapitän war.
Er ist bei den meisten schon bekannt für sein gutes Fahrvermögen und natürlich auch seine lustigen Kommentare.
Schwäbisch Gmünd ist ja nicht so furchtbar weit weg. Deshalb wählte Josef seine Route durch den Schurwald. Über Baltmannsweiler – Winterbach – Schorndorf – und bei Lorch in den Schwäbischen Wald. Wir erreichten auf der Hochebene hinter Schwäbisch Gmünd den WELEDA Heilkräutergarten etwa um 9:40 Uhr. Teile des Areas gehörten einst zur Gartenschau.

Weleda

Weleda© VdK

Wir wurden von einer kompetenten Mitarbeiterin begrüßt, die uns die Anlage und die WELEDA Produkte verständlich erklärte. Man merkte ihr bald an, dass man für solche Erklärungen der Flora und Fauna sehr überzeugt sein muss und eine grüne Seele haben muss. Sie berichtete von den Gedanken und vom Entstehen des Heilkräutergartens. Ebenso erklärte Sie eindrucksvoll die Zusammenhänge zwischen Pflanzen, Insekten, Umwelt und Ackerbau, sowohl industrialisiert auch auch konventionell. Sie verdeutlichte, welche Arbeit dahinter steckt von der Pflanze bis zur Tinktur oder Salbe. Wir sollen ja den Garten nicht verlassen ohne den Heipflanzen-shop besucht zu haben und dessen Preise zu verstehen!

Mit Einkaufstüten bewaffnet fanden wir uns wieder am Bus ein. Um 12 Uhr brachte uns Josef runter nach Schwäbisch Gmünd um uns am Marktplatz aussteigen zu lassen. Im Paulaner Wirtshaus am Markt waren schon Plätze für uns reserviert. Das Wetter war sonnig und trocken. Also war außen unter Sonnenschirmen für uns eingedeckt. Die gebrachten Essen waren gut und reichlich, genauso wie Erfrischungen und Getränke. Mit Josef verabredeten wir 14:30 Uhr zur Weiterfahrt. Wer wollte, hatte so Gelegenheit die Gegend zu bummeln, Einzukaufen, Schleckeis zu ergattern oder was auch immer.

Als Weg zum Kloster Lorch wählte Josef nicht die Route auf der Hauptverkehrsstraße B29, sondern wir zuckelten eine ganze Weile hinter einem Traktorgespann, beladen mit Äpfeln, hinterher. Wir hatten Zeit und schöner war es allemal.

in Lorch

in Lorch© IS


Am Kloster angekommen vereinbarten wir wieder eine Abfahrtszeit, nämlich um 16:30 Uhr. Vorbei an einer Falknerei erreichten wir dann die ehemalige Benediktinerabtei, die im Jahr 1102 vom Stauferherzog Friedrich dem 1. gestiftet wurde. Lange Zeit war sie das Hauskloster der Staufer. Die Klosterkirche ist eine romanische Pfeilbasilika. Nachdem wir uns umgeschaut und informiert hatten, fanden sich immer mehr von uns ein beim kleinen Kaffee.
Plötzlich kam Wind auf und da der Himmel immer dunkler wurde, brachen immer mehr von uns den Weg in Richtung Bus an, um nicht überrascht zu werden vom drohenden Unwetter. Doch es gelang Allen trocken im Bus Platz zu nehmen.


Auf der Heimfahrt kamen dann doch noch vereinzelte Tropfen, die uns aber nichts mehr anhaben konnten.

Ursprünglich hatten wir ja einen Besuch in der Kaffeerösterei Dinzler geplant. Diese wurde aber von Firma Dinzler wegen Urlaub sehr kurzfristig abgesagt.
So entschieden wir uns für Kloster Lorch und holten uns den Göttlichen Segen, vielleicht half es uns ja.

in Schwäbisch Gmünd

in Schwäbisch Gmünd© IS

Ja das war unser letzter Ausflug für dieses Jahr. Aber der Vorstand des VdK OV-Wolfschlugen-Grötzingen ist schon feste in der Planung für 2019. Ich bin überzeugt, dass wir wieder das richtige finden für uns und unsere Gäste.

(G-W.dM)

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-wolfschlugen-groetzingen/ID222130":

  1. in Schwäbisch Gmünd | © IS
  2. Weleda | © VdK
  3. in Lorch | © IS
  4. in Schwäbisch Gmünd | © IS

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.