Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-wilsenroth/ID131583
Sie befinden sich hier:

Berichte von Ausflügen und Lehrgängen.

Stadtrundgang Idstein

Am 11.10. fuhren die Frauen der vdk Wilsenroth / Elbtal mit der Frauenbeauftragten Gertrud Lang nach Idstein um, die Stadt kennenzulernen.

Wir trafen uns mit Frau Wolf auf dem König Adolf Platz. Der Platz ist die gute „Stubb“ Idsteins. Seit 1946 hat er seinen Namen, da König Adolf der einzige Deutsche Kaiser aus dem Hause Nassau war. Um 1250 – 1298.

Er ist und war der zentrale Platz. Hier wurden Versammlungen einberufen, Gericht gehalten. Heute wird der von Fachwerkhäusern gerahmte Platz für verschiedene Feste und Veranstaltungen genutzt. Das für Idstein ungewöhnliche Fachwerkhaus mit vier Vollgeschossen ist 1727 vom Major der Stadtmiliz Johann Jakob Nicolay erbaut worden. Nach Totalsanierung von 1995–1997 wurde das schiefe Haus Teil des Idsteiner Rathauses. In die „Schieflage“ geriet das Gebäude durch konstruktive Mängel. Mann könnte meinen, Hundertwasser hätte es gebaut.
Daneben steht das Rathaus (1698). In historischer Zeit gab es darin zwei Amtsstuben. Der Rest des Gebäudes war für Feuerspritze, Mehlwaage, Wachtlokal, Arrestzelle, Getreidespeicher und die Wohnung für den Stadtdiener. Im Jahr 1928 wurde das Haus durch Felssturz stark beschädigt und1947 durch einen Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Neben dem Kanzleitor, wo das Trauzimmer des Idsteiner Standesamt ist, gibt es eine Gebäudegruppe der ehemaligen Burganlage.
Es gibt noch viele alte Gebäude, so wie das Amtsgericht, Residenzschloss, Schlossgarten, Herrenspeicher und der Hexenturm nicht zu vergessen, das älteste erhaltene Bauwerk Idsteins und das Wahrzeichen der Stadt. Er entstand in einzelnen Bauphasen um 1170 um 1240 und um 1500. 1810 erhielt er sein heutiges Aussehen.

Der Hexenturm hat aber mit den Hexenverfolgung im 17 Jahrhundert nichts zu tun.
100 Stufen waren den Frauen nicht zu viel um auch das innere des Hexenturms zu sehen,und die schöne Aussicht wahr zu nehmen.
Nach dem Rundgang hatten wir uns Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Das Wetter ließ uns nicht im Stich. Zurück in Limburg, es war noch früher Abend, ließen wir uns auch noch ein Essen schmecken. Es hat den Frauen gefallen und so fuhren wir nach Wilsenroth zurück.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-wilsenroth/ID131583":

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.