Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-wiehl/ID144849
Sie befinden sich hier:

Wichtige Neuigkeiten des VdK !!

Auf der RehaCare wurde folgender Roboter zur Unterstützung bei Querschnittlähmung (Exoskelett) vorgestellt. Über den folgenden Link können sie sich den Bericht dazu ansehen und werden auch über eine mögliche Kostenübernahme durch die Krankenkasse informiert:
https://www.vdk.de/nrw/pages/presse/75702/mit_dem_geh-roboter_auf_die_beine_kommen

Poster zur Kampagne "Vorsicht: Falsche Polizeibeamte am Telefon!"

Sozialverband VdK NRW unterstützt Landeskriminalamt NRW

In der VdK-Zeitung (Ausgabe Mai) berichtet der Sozialverband VdK NRW über falsche Polizisten am Telefon. Das Landeskriminalamt hat den VdK NRW um Unterstützung gebeten, da es derzeit einen massiven Anstieg der Betrugsmasche gibt.

Über den folgenden Link gelangen sie auf eine Seite des VdK auf der sie selbst testen können inwieweit ein Pflegebedarf bzw. -anspruch bestehen kann.
https://www.vdk.de/nrw/pages/sozialpolitik/broschuere/74284/pflegebeduerftig_-_tipps_fuer_die_begutachtung_bei_erwachsenen

Taubenschlag

Über diesen Link gelangen sie zu Taubenschlag, den Nachrichten und Informationen für Taube, Gehörbehinderte und natürlich auch Hörende:http://www.taubenschlag.de/2017/11/europaweiter-behindertenausweis/

Auskunft über die Schutzfrist beim Wegfall des Schwerbehindertenausweises

Falls sie informiert worden sind dass sie keinen Schwerbehindertenausweis mehr besitzen dürfen da ihr GdB weniger als 50 beträgt, erfahren sie auf dieser Seite mehr über die Schutzfrist zu diesem Thema:

https://www.vdk.de/nrw/pages/sozialpolitik/schwerbehinderung/15373/schutzfrist_bei_wegfall_der_eigenschaft_als_schwerbehinderter

Sozialverband VdK Deutschland e.V.

Das Statistische Bundesamt hat heute Zahlen zur Armut in Deutschland veröffentlicht. Die Zahlen sind erschreckend, überraschen uns aber leider nicht: 16 Millionen Menschen sind hierzulande von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht! Das darf nicht sein. Die zukünftige Regierung muss das Problem Armut endlich anpacken und darf es nicht länger kleinreden. Das sind unsere Forderungen:

  • Minijobs sowie Leih- und Zeitarbeit müssen eingedämmt werden.
  • Der Mindestlohn muss auf mindestens 12 Euro angehoben werden, damit nach langjähriger Beitragszahlung eine Rente über dem Grundsicherungsniveau gewährleistet ist.
  • Die Abschläge von bis zu 10,8 Prozent bei Erwerbsminderung müssen bei Neu- und Bestandsrenten entfallen.
  • Für Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung, wie der Mütterrente, muss es einen Freibetrag von 200 Euro in der Grundsicherung geben.
  • Die Arbeitsmarktchancen von Langzeitarbeitslosen müssen verbessert werden.
  • Die Regelsätze in der Grundsicherung müssen gerade bei Kindern, älteren und erwerbsgeminderten Menschen anhand der tatsächlichen Bedarfe neu berechnet und erhöht werden.
  • Die Mittel für den sozialen Wohnungsbau müssen deutlich erhöht und Mieten wieder bezahlbar werden.
  • Versicherte müssen durch die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung in der gesetzlichen Krankenversicherung entlastet werden.

Mehr lesen: https://www.vdk.de/permalink/74066

Dies sind Beiträge von VdK-TV
Bitte gehen sie auf den folgenden Link und sehen sich an wie die Arbeitslosenzahlen zustande kommen:
https://www.youtube.com/watch?v=APmlqJ2MBfc&feature=em-subs_digest

Hier noch ein Film zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung:
https://www.youtube.com/watch?v=QzFvxx1Mzwc

Auf dem folgenden Beitrag erfahren sie mehr über das VdK-Hotel in Fredeburg

Video VdK-Hotel Zum Hallenberg

© Sozialverband VdK NRW

WC-Schlüssel für Behinderte
Auf Grund der Nachfrage vieler Behinderter möchte ich ihnen mitteilen wie sie einen Euroschlüssel für die öffentlichen Behindertentoiletten erhalten können und welche Bedingungen sie erfüllen müssen. Gehen sie auf den folgenden Link und sie erhalten alle Infornationen!
http://www.cbf-da.de/euro-wc-schluessel.html

Neues Angebot des VdK Wiehl: Rentenberatung!

Frau Angelika Dürr (Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund) hat sich bereit erklärt an den Kaffeetrinken des VdK Wiehl ab ungefähr 16.00 Uhr Beratungen zur gesetzlichen Rentenversicherung (auch Anträge) durchzuführen.
Diese finden im abgeschlossenen Zusatzraum im Zunftstübchen statt und sind sowohl für Mitglieder des VdK als auch für alle anderen Interessierten kostenlos.
Für weitere Informationen (z.B. welche Unterlagen sollte sie mitbringen?) wenden sie sich unter 02262 - 7616360 telefonisch an Frau Dürr.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich jedoch dringend empfohlen da sie jedoch die Planung erleichtern und mögliche Wartezeiten verhindern bzw. verkürzen kann.

Die weiteren Termine für Kaffeetrinken und Rentenberatung entnehmen sie bitte auf der Seite mit den Terminen, der lokalen Presse sowie dem Schaukasten neben der Eingangstür des Zunftstübchens.

Bitte beachten sie auch den Kurzfilm zur Erläuterung unten auf dieser Seite !

Hier finden sie die Anworten zur Frage: Schwerbehinderung, was ist das und gibt es auch eine Rückstufung?
https://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/behinderung/9216/grad_der_behinderung_gdb

Unter diesem Link können sich vor allem Diabetiker über Fusspflege informieren:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=W4AQDsFa31s

Unter dem folgenden Link finden sie Neuigkeiten für sogenannte Harz IV (Alg II) Empfänger !

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/neue-hartz-iv-regelbedarfe-in-der-uebersicht-90016258.php

Der folgende Link zeigt ihnen eine interessante Änderung bezüglich der Zuzahlung der Krankenkassen zu Hörgeräten. Dies kann für den einen oder anderen sehr interessant sein !

https://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/behinderung/68140/krankenkasse_darf_nicht_nur_festpreis_fuer_hoergeraete_zahlen

Sehr geehrte Damen und Herren,
der VdK NRW startet eine N e u e wichtige Umfrage für Familienmitglieder, die ihre Angehörigen zu Hause betreuen. Vielleicht kennen Sie auch jemanden, der Erfahrungen aus dem Pflege-Alltag mitteilen kann. Die Umfrage wird hinterher ausgewertet.
Unter dem folgenden Link können sie an der Umfrage teilnehmen und zum Erfolg dieser Aktion beitragen !

https://www.vdk.de/nrw/pages/sozialpolitik/67576/umfrage_fuer_pflegende_angehoerige


Unter dem folgenden Link erfahren sie mehr über den neuen Gesetzentwurf bezüglich der Änderungen der Renten ! https://www.vdk.de/nrw/pages/sozialpolitik/rente/74274/rente_aenderungen_ab_2018

Bitte teilen sie uns jede Änderung ihrer Adresse und/oder Bankverbindung unverzüglich mit. Sie können dazu gern das nebenstehende Änderungsformular für das Internet nutzen.

Die neue Adresse des Kreisverband Oberberg:
Auf Grund der zuvor sehr beengten Verhältnisse sind wir in die
Kleine Bergstr. 5 in Gummersbach umgezogen.
Die Zufahrt finden sie über die Wilhelm-Breckow-Allee unterhalb des IKK-Gebäudes hinter einer Schranke (Parkplätze vorhanden).
Sie können auch direkt vom Busbahnhof zu Fuß zu uns hochgehen.

Wir freuen uns auf Sie!

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-wiehl/ID144849":

  1. Poster zur Kampagne "Vorsicht: Falsche Polizeibeamte am Telefon!" | © LKA NRW

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.