Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-wersau/ID201899
Sie befinden sich hier:

Presseberichte 2017

Nachlese zu unserer Jahres-Abschluss-Feier am 15.12.2017

Unsere Jahresabschlussfeier 2017 fand als Weihnachtsfeier am Freitag, dem 15. Dezember, beim „Gickelswirt“ statt. Noch vor Beginn der Feier verteilte unsere Kassenführerin Monika Knell wieder die VerTEASERzehrbons an unsere Mitglieder. Unser Mitglied Hilde Leideritz hatte wieder für alle Anwesenden einen kleinen Schoko-Nikolaus als ein kleines Geschenk ausgegeben.
Der Vorsitzende Heinz Allraum konnte 38 Mitglieder und Gäste begrüßen insbesondere den Vorsitzenden des VdK-Ortsverbandes Brensbach Klaus-Dieter Schmidt und dessen Ehefrau sowie unsere Ehrenmitglieder Ursula Flath und Hendrik Luiks. Die ebenfalls eingeladen Pfarrerin Frau Dr. Miriam von Nordheim-Diehl ließ sich entschuldigen und ihre Wünsche für ein gesegnetes Weihnachtsfest und gutes neues Jahr 2018 durch den Vorsitzenden übermitteln. Heinz war erfreut, dass so viele zu unserer traditionellen Feier in geselliger Runde erschienen waren und damit eine enge Verbundenheit zu unserem Ortsverband gezeigt wurde. Auch an die alten und kranken Mitglieder, die nicht bei der Feier anwesend sein konnten und von unserer Vertreterin der Frauen Ingrid Weber besucht werden, wurde gedacht. Danach bestellte er weihnachtliche Grüße des Hessischen Sozialministeriums, vom Landes-, Bezirks- und Kreisverband sowie vom Ortsverbands-Vorstand. Er informierte darüber, dass die vom VdK erbrachten und notwendigen Hilfen im Sozialbereich in allen Verbandsstufen immer noch stark wachsen. Allen Ehrenamtlern dankte er für ihre geleistete Arbeit und auch denjenigen, die ihnen dafür den Rücken freihalten mit einem Gedicht. Unser OV zählt zurzeit 187 Mitglieder, wobei in diesem Jahr 6 Personen in unseren OV eingetreten und 4 Mitglieder verstorben sind.
In seiner weiteren Ansprache ging er darauf ein, dass in unserer Gesellschaft die Kluft zwischen arm und reich immer breiter wird und dass es auch weiterhin eine der zukünftigen Aufgaben des VdK sein wird, dagegen anzukämpfen
In seinen Grußworten bedankte sich der Brensbacher Vorsitzende Klaus-Dieter Schmidt als erstes für seine Einladung und das gute Verhältnis zwischen den beiden OV in unserer Groß-Gemeinde. Auch er wies darauf hin, dass die Kluft zwischen arm und reich in unserer Gesellschaft immer größer wird und dass es einer der Aufgaben des VdK ist, dem entgegenzuwirken.
Im festlich dekorierten Raum kam dann schnell eine gemütliche Stimmung auf, in dem das Programm mit dem Lied „Leise rieselt der Schnee“ eröffnet wurde. Dann wechselten Vorträge und gemeinsam gesungene Lieder, die wie in jedem Jahr von unserem Vorsitzenden auf dem Akkordeon begleitet wurden. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde allen Mitgliedern eine Zervelatwurst als das diesjährige Weihnachtsgeschenk beschert. Zum Abschluss des offiziellen Programms wurde das Lied „O du Fröhliche“ gesungen.
Mit Dank für ihre Mitarbeit an alle Akteure wurde vom Vorsitzenden der offizielle Teil unserer eindrucksvollen Weihnachtsfeier beendet. Er wünschte allen geruhsame und besinnliche Festtage im Kreise ihrer Familien und für das neue Jahr 2018 vor allem Gesundheit und viel Erfolg. Der Vorsitzende des OV Brensbach Klaus-Dieter Schmidt schloss sich diesen Wünschen an.

Nachlese zu unserem Ausflug nach Bad-Brückenau am 30.9. 2017

Am Samstag, den 30. September 2017, schloss sich der VdK der Ganztagesfahrt der Firma Kofler nach Bad - Brückenau an - Fahrer war Hans Schwinn aus Hummetroth. Um 8:00 Uhr versorgte unser Vorsitzender seine Fahrgäste mit Getränken, während der Fahrer seine Fahrgäste begrüßte und die Insassen darauf hinwies, dass auch im Bus die Anschnallpflicht besteht. Dann starteten wir bei herrlichem Sonnenschein an der Kreuzgasse zu unserer Herbstfahrt und Heinz begrüßte alle Anwesenden und erklärte den Tagesverlauf. Wir fuhren über die Autobahn Dieburg - Hanau bis Schlüchtern und durch den Naturpark Hessischer Spessart - Sterbfritz - Mottges zum Staatsbad Bad -Brückenau - Ankunft um 10.15 Uhr. Um 10.30 Uhr führte uns Frau Lange von der Stadtverwaltung ab dem Parkplatz Kursaalgebäude bei einem Rundgang auf den Spuren König Ludwig I. durch den Schlosspark im Staatsbad. Im Kurhaus durften wir das Bad Brückenauer Heilwasser aus verschiedenen Quellen kosten. Um 11.30 Uhr nahmen wir im "Badhotel Bad-Brückenau" das Mittagessen ein und hatten danach freie Zeit zum individuellen Aufenthalt im Staatsbad Brückenau. Um 14.30 Uhr besuchten wir die 3 km entfernte Altstadt Bad-Brückenau und hatten Zeit zur freien Verfügung bis 16.00 Uhr. Die Rückfahrt führte uns durch den Naturpark Bayrischer Spessart über Burgsinn - Gemünden - Lohr nach Weibersbrunn zum Abschluss mit Abendessen im Gasthof "Jägerhof". Als wir die Rückfahrt antraten, hatte es zu regnen angefangen, nachdem wir den ganzen Tag in der Natur die herbstlichen Farben genießen durften, aber das konnte uns nicht stören, denn es war ja sowieso dunkel. Während der Rückfahrt ließ der Fahrer den Tag noch einmal Revue passieren und verabschiedete sich mit den besten Wünschen bis zur nächsten Fahrt mit der Firma Kofler. Auch Heinz dankte allen Teilnehmern für ihre Disziplin, besonders dem Fahrer für die gute und sichere Fahrweise und wünschte allen eine gute Nacht und viel Gesundheit. Wir hatten wieder einen schönen Ausflug erlebt.

Nachlese zum 3. Info-Nachmittag am 7.9. 2017

Am Donnerstag, den 7. September fand unser 3. Info-Nachmittag beim Gickelswirt statt. Der Vorsitzende konnte 31 Personen, darunter 13 Männer und unser Ehrenmitglied Ursula Flath und Hendrik Luiks sowie eine Abordnung unseres Nachbarverbandes vom VdK Brensbach begrüßen. Nachdem allen der Kuchen und Kaffee gemundet hatten, übergab er das Wort an den eingeladenen Referenten - Herrn Helmut Gietz vom "Weissen Ring". Herr Gietz stellte sich und den "Weissen Ring" vor und berichtete über die Arbeit und Hilfen, die der Verein leistet. Er ist Außen-Stellenleiter des Hochtaunuskreises, zuständig für unseren Bezirk ist Frau Gentner aus Heppenheim. Hauptaufgabe des Vereins ist die Unterstützung von Kriminalitäts-Geschädigten - jährlich rund 2.000 Opferfälle. Im Raum Darmstadt-Dieburg sind es rund 1.000 Fälle jährlich. Hier nannte er Zahlen aus dem Jahr 2016: Es geschahen 6.373 Straftaten, alle 3 Minute ein Einbruch; jede 4. Frau erlebte Gewalt (auch Männer). Die dem Weissen Ring gemeldeten Geschädigten erhalten Geld in Form von Beratungs-Schecks und im Notfall Sofortgeld 300 Euro, Begleitung - auch zu Gerichten - Telefon-Beratungen sind nicht empfehlenswert. Meldungen kommen von Geschädigten, Polizei und Vereinen (auch VdK) - unser Vorsitzender berichtete von einem Fall aus seiner Beratungs-Praxis. Laut Statistik wird Hilfe gebraucht bei: Häuslicher Gewalt, Sexual-Delikten. Körperverletzungen, Stalking (Dauerbelästigungen), eingebildete Schäden und Cyber-Kriminalität. Der Weisse Ring finanziert sich aus Mitglieds-Beiträgen (2,50 Euro monatlich), Spenden, Richter-Zuweisungen und Testamenten. Für alle Anwesenden hatte Herr Goetz Informationsmaterial zum Mitnehmen ausgelegt. Anmerkung von Hilde Leideritz: Die "Amigos" sind Botschafter des Weissen Rings. Der Vorsitzende dankte dem Referenten für diesen Vortrag mit einer Flasche Rotwein aus der benachbarten Weininsel Groß-Umstadt.
Dann warnte Heinz noch vor angeblichen Stromablesern der ENTEGA, falschen Polizisten und Anrufen von angeblich amtlichen Stellen, die telefonisch nicht agieren. Anschließend wurde die Teilnehmerliste für den Ganztages-Ausflug am Samstag, den 30. September nach Bad-Brückenau erstellt und der Fahrpreis kassiert.

Nachlese zum 2. Info-Nachmittag am 10.8. 2017

Am Donnerstag um 14.30 Uhr trafen sich im Brensbacher Pflegeheim "Oberscholzenhof" 18 VdK-Mitglieder, davon 3 Männer, sowie unsere Ehrenmitglieder Hendrik Luiks und Karola Seibold zu einem Info-Nachmittag. Dazu hatten wir das im Pflegeheim wohnende, wersauer VdK-Mitglied Karl-Erich Bender eingeladen. Nach der akademischen Viertelstunde begrüßte der Vorsitzende alle auf das herzlichste und wünschte zu den auf den Tischen bereitstehenden Kuchen, Torten und Kaffee einen guten Appetit. Danach hielt Frau Moos von "Pro Senio" einen Vortrag über "Die Revolution bei Venenleiden-Luftpumpe statt Kompression". Zunächst erklärte sie die Bedeutung und Arbeitsweise der Venen, die das verbrauchte Blut zum Herzen zurückführen, sowie Störungen und Schäden, die dort entstehen können. Als Schlimmstes können dort Thrombosen entstehen, die zu Lungen-Embolie führen können. Übermäßige Hitze schadet den Venen, Kühlung tut ihnen gut. Wenn Schwäche in den Venen entsteht, sind nicht nur die äußeren, sondern auch die tieferliegenden betroffen - also alle. Als Hilfsmittel führte sie die Venen-Luftpumpe vor. erklärte die Arbeitsweise und gab die Möglichkeit zu probieren. Ein weiteres Hilfsmittel ist das "rote Weinlaub - Antistax" als Tablette - die äußerlich angewendete Salbe bringt nicht viel. Viele Zwischenfragen zeigten, wie interessant dieser Vortrag war, dies betonte der Vorsitzende in seinen Dankesworten und überreichte an Frau Moos einen Blumenstock. Wie jedes Mal nutzten so manche die Gelegenheit für den Besuch eines Bekannten oder Verwandten in diesem Heim. Unsere nächste Zusammenkunft ist am Donnerstag, den 7.9.2016 der Info-Nachmittag beim "Gickelswirt" um 15.00 Uhr mit Vortrag des "Weißen Rings" Am Samstag, den 30.9.2016 findet unser Ganztags-Ausflug nach Bad Brückenau statt.

Nachlese zum VdK-Landestreffen auf dem Hessentag in Rüsselsheim am 17.6. 2017

Die obige Veranstaltung wurde von unserem Ortsverband Wersau, in einem vom Kreisverband gecharterten Bus der Firma Kofler, Fahrer Werner Ley, mit 9 Personen besucht. In Reinheim stiegen weitere 15 Personen und in Spachbrücken nochmals 6 Personen zu und in flotter Fahrt ging es in 1 Stunde über die Autobahn nach Rüsselsheim. Der Bus-Betreuer Heinz Allraum gab die Richtlinien für diesen Tag bekannt, nannte die Abfahrtszeiten für die Rückfahrt und teilte die Eintrittsbändchen, sowie die Info-Kärtchen mit Telefon-Nr. aus. In der Opel-Music-Hall trafen sich über 5.000 "VdK-ler" und Festtags-Besucher, das voll besetzt war, zur Groß-Kundgebung des VdK 2017. Prominente Redner der Fraktionen des Hessischen Landtages waren zu hören. Die Spitzenstars waren allerdings unser kommissarischer VdK-Landesvorsitzender Paul Weimann sowie der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. Er meinte, die von Herrn Weimann vorgetragenen, berechtigten Forderungen des VdK seien für unser Land zu teuer, obwohl einige unserer Forderungen Eingang in die Gesetzgebung fanden. Nach der Verleihung von Landesehrenbriefen an verdiente Mitbürger und Singen unserer Nationalhymne wurde der offizielle Teil der Veranstaltung, nach Einnahme eines kostenlosen Eintopfes beendet. Leider wurde erst jetzt, wo schon etliche die Halle verlassen hatten, bekanntgegeben, dass zur Abfahrt alle Teilnehmer sich hier wieder einfinden sollten. Das Gesamtprogramm wurde musikalisch durch den Musikverein "Germania Somborn" umrahmt. Ab 13.00 Uhr war die Zeit zur freien Verfügung, die zu einem Stadt- oder Marktbummel genutzt wurde, denn das Angebot der Schausteller und Aussteller war immens und hochinteressant. Für unseren Bus mit der Nr. 11 hatten wir die Abfahrt für 17.00 Uhr angesetzt, Heinz hatte versucht, seine Schäfchen pünktlich in der Halle zu vereinen, was aber nur mit den Ordnern möglich war. Nun rächte sich die verspätete Benachrichtigung vor dem Mittagessen, wo gesagt wurde, die Bus-Betreuer hätten falsch informiert, mit einer riesigen Wartezeit. Heinz hatte um 16.55 Uhr die Vollzähligkeit unseres Busses angemeldet, dann kam noch ein Notfall bei der Busabfertigung hinzu und so konnten wir erst nach Aufruf um 19.00 Uhr unseren Bus besteigen, der uns in flotter Fahrt wieder zurückbrachte. Bevor die Ersten ausstiegen, wünschten der Fahrer und Heinz ein schönes Wochenende, eine gute Nacht und viel Gesundheit.

Nachlese zu unserer Jahres-Hauptversammlung 2017

Am Freitag, den 19. Mai 2017 trafen sich im "Erbach-Schönberger Hof" in Wersau 51 Mitglieder und Gäste zur Teilnahme an unserer JHV. Nachdem die Kassenführerin die Verzehrbons an unsere Mitglieder verteilt hatte, eröffnete der Vorsitzende Heinz Allraum die Versammlung und begrüßte alle, besonders als Ehrengäste unsere stellvertretende Kreis-Vorsitzende Gabriele Goldbach mit Gatten, Bürgermeister Rainer Müller, von der Volksbank Brensbach Geschäftsführer Karsten Schwinn. Vom Odenwälder Echo war niemand gekommen. Dann wurde von Karola Seibold aller Verstorbenen im vergangenen Jahr mit einer Gedenkminute gedacht. Aus dem Bericht des Vorsitzenden war zu entnehmen, dass unser Ortsverband auch zum 31.12.2016 wieder stark angewachsen war auf 185 Mitglieder. Eine stattliche Anzahl von Aktivitäten (Schulungen, Ausflügen, Info-Nachmittagen mit Kaffee und Kuchen, Jubiläen, Monatstreffen, Ausflug der Frauen zeigte, was in unserem Ortsverband geschah. Auch dem immer umfangreicher werdenden Punkt Hilfeleistung wurde aufmerksam gelauscht - hier wurde bekanntgegeben, wie viele Erst- bzw. Erhöhungsanträge nach dem Schwerbehindertengesetz sowie Anträge auf Pflegestufe, EM- Rente, Widersprüche, Klagen und Hilfeleistungen im sozialen Bereich anfielen und bearbeitet wurden. Ausführlich verlas der Schriftführer Horst Schäfer, was bei den einzelnen Terminen geschehen war und frischte damit die Erinnerungen auf. Der Bericht unserer Kassenführerin Monika Knell zeugte von ordentlicher, sparsamer und satzungsgemäßer Kassenführung. Dies attestierten die beiden Revisoren Elke Kaffenberger und Thomas Seibold und auf ihren Antrag wurde einstimmig die Entlastung des Vorstandes bestätigt. Mit Freude konnten wir 12 Ehrungen für 10 Jahre Mitgliedschaft vornehmen. Für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand wurden ausgezeichnet: Monika Knell mit der Bronze-, sowie Horst Kaffenberger und Ursule Böck mit der Silber-Ehrenplakette des VdK. Zu Ehren-Mitgliedern wurden ernannt: Ursula Flath und Karola Seibold.
Der neugewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Vorsitzender Heinz Allraum
Stv. Vorsitzende Sonja Völker
Kassenführerin Monika Knell
Schriftführer Horst Schäfer
Vertreterin der Frauen Ingrid Weber
Juniorenvertreter Horst Kaffenberger
Beisitzer: Karl-Erich Eidenmüller, Ursula Böck, Birgit Seibold und Klaus Kollbacher.
Revisoren: Elke Kaffenberger und Thomas Seibold.
Grußworte der Gäste sprachen Bürgermeister Rainer Müller und von der Volksbank Karsten Schwinn. Das Referat über aktuelle Sozialpolitik wurde von der stv. Kreisvorsitzenden Gabriele Goldbach vorgetragen und zeigte, welche Erfolge auf Initiative des VdK in der großen Politik erzielt wurden, aber auch, dass im Sozialbereich immer noch Vieles zu bemängeln ist und wo der VdK seine Aktivitäten auch weiterhin einsetzt. Unter "Verschiedenes" wurde der nächste Termin bekanntgegeben und damit war der offizielle Teil unserer Versammlung beendet, der Vorsitzende dankte für die Aufmerksamkeit und Ruhe während der Vorträge und das gemeinsame Essen konnte beginnen.

Nachlese zu unserem Ausflug nach Schwetzingen

Am Donnerstag, den 27. April 2017, schloss sich der VdK der Halbtagesfahrt der Firma Kofler nach Schwetzingen an - Fahrer war unser Mitglied Wolfgang Spettel. Um 13:00 Uhr versorgte unser Vorsitzender seine Fahrgäste mit Getränken, während der Fahrer Wolfgang seine Fahrgäste begrüßte und die Insassen darauf hinwies, dass auch im Bus die Anschnallpflicht besteht. Dann starteten wir an der Kreuzgasse zu unserer Frühlingsfahrt und Heinz begrüßte alle Anwesenden und erklärte den Tagesverlauf. Bei trübem Himmel, aber trocken, fuhren wir über Groß-Bieberau, Fischbachtal, Brandau, Kuralpe nach Auerbach, Bensheim und die Autobahn nach Schwetzingen. Dieses Jahr war die Obstbaum-Blühte sehr früh, aber die Kälte richtete ziemlich Schaden an, nur die Wälder hatten ihr frisches Frühlingsgrün angelegt.
In Schwetzingen angekommen, hatten wir den ganzen Tag lang herrlichen Sonnenschein und hatten von 14.15 bis 15.45 Uhr Zeit zur freien Verfügung. Zur Kaffeepause waren wir im "Kaffeehaus", nahe beim Park angemeldet, wo sich die Meisten Kaffee und Kuchen schmecken ließen oder einige einen Bummel durch die Altstadt unternahmen. Nachdem Heinz die von der Reisekasse spendierten Eintrittskarten besorgt hatte, konnten wir im Park die Frühlingsblumen bewundern und die ganze Anlage nach Herzenslust durchwandern. Um 17.30 Uhr traten wir die Rückfahrt in den Odenwald an und Heinz verteilte die beliebten "Pfläumli", die mit einem "Prosit der Gemütlichkeit" getrunken wurden. In Weinheim fuhren wir durch den 2.714 m langen Saukopftunnel und über Mörlenbach, Rimbach nach Fürth in den Landgasthof "Schleenhof", wo wir das Abendessen einnahmen. Während der Rückfahrt dankte Heinz allen Teilnehmern für ihre Disziplin, besonders dem Fahrer für die gute und sichere Fahrweise und wünschte allen eine gute Nacht. Besonders wies er auf unsere Jahres-Hauptversammlung am 19. Mai und den Herbst-Ausflug nach Bad-Brückenau hin. Auch der Fahrer bedankte sich bei Allen und verabschiedete sich bis zur nächsten Fahrt mit der Firma Kofler. Wir hatten wieder einen schönen Frühjahrs-Ausflug erlebt.

Nachlese zum 1. Info-Nachmittag am 7.3.2017

Am Dienstag, den 7. März fand unser 1. Info-Nachmittag 2017 beim Horst (Erbach-Schönberger Hof) statt. Der Vorsitzende konnte 33 Personen, davon 9 Männer und unser Ehrenmitglied Hendrik Luiks, sowie die Senioren Theatergruppe "Rossdörfer Spätlese" begrüßen. Nachdem sich alle an Kaffee und Kuchen gelabt hatten, stellte der Chef der Truppe Herr Karl-Heinrich Braun sich und seine Mannschaft vor und das bunte Programm begann mit 3 humorvollen Stücken zur Einstimmung.
Dann folgten 9 Sketche, wie Ganoven, Lumpen und anderes Gesindel vorgehen, um an der Leute Bestes zu kommen, egal welche Wertsachen oder Bargeld zu klauen sind. Zuerst spielten die Akteure die einzelnen Fälle vor und anschließend kommentierte Herr Braun die Vorgehensweisen und sprach die Warnungen aus. Nach diesen Stücken sah man jeweils nachdenkliche und betroffene Gesichter, so dass man davon ausgehen kann, dass unsere Besucher sehr beeindruckt waren und Warnungen für die Zukunft mit nach Hause nahmen. Zum Programmende folgte wieder eine heitere Episode.
Unser Vorsitzender dankte der Truppe und ein starker Beifall zeigte der "Rossdörfer Spätlese", dass ihr Programm sehr gut angekommen war. Nun setzten sich die Akteure auf Einladung zu uns und Heinz kündigte noch das Monatstreffen am 6. April beim Gickelswirt an. An diesem Tag wird die Teilnehmerliste für den Halbtages-Ausflug am 27.4.2017 nach Schwetzingen erstellt und der Fahrpreis kassiert. Mit einem gemeinsamen Essen klang der interessante Info-Nachmittag aus.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-wersau/ID201899":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.