Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-watzenborn-steinberg/ID243234
Sie befinden sich hier:

Jahresrückblick 2019

Mit dem Jahr 2019 geht erneut ein ereignis- und erfolgreiches Jahr für den VdK Ortsverband Watzenborn- Steinberg zu Ende.
Wie in den vergangenen Jahren konnte die Mitgliederzahl weiter gesteigert werden und zwar auf nunmehr 385, eine Steigerung um rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die mündlichen und telefonischen Anfragen und Auskünfte sind kaum zu beziffern.
Bei den durchgeführten Info- Ständen und Veranstaltungen lag der Schwerpunkt erneut bei den „Klassikern“ wie Patienten-/ Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht. Schön für die Aktivisten des Vorstandes ist festzustellen, dass die Rückmeldungen dahingehend sehr positiv sind und den Betroffenen viel Ungemach erspart haben. Ab und an war auch ein „Dankeschön“ zu hören.
Weiterhin scheint es bei Beratungen durch den VdK- Kreisverband in Gießen Engpässe zu geben.
Dies haben die Pohlheimer VdK Ortsverbände mit und beim Kreisverband angesprochen. Es gibt bei autorisierten Beratern einen deutlichen Engpass den man bestrebt ist, so der neue Kreisverbandsvorsitzende Herr Burkhard Menges, zu beseitigen.
Hier fehlen Ehrenamtler die gewillt sind sich ausbilden zu lassen und dann auch Verantwortung übernehmen. Hoffen wir, dass dieses Bestreben von Erfolgt gekrönt wird und sich die Situation entspannt.
Um aktuell immer auf Höhe des Geschehens sein zu können bitten wir, ob positiv als auch negativ, um Rückmeldungen an den Vorstand derer die um Beratung ersuchen oder auch bereits ersucht haben. Gleiches gilt für Fälle wo die Juristen des Bezirksverbandes tätig werden mussten, egal ob erfolgreich oder auch nicht. Nur so können wir uns ein umfassendes Gesamtbild machen.

Bei den „Aktionen“ wie Petition zur Hessischen Bauordnung und „RENTEFÜRALLE“ haben wir aktiv teilgenommen.

Es wurden für die Petition zur Hess. Bauordnung rund 150 Unterschriften gesammelt und dem VdK- Landeverband Hessen/ Thüringen zugeschickt.
Laut Landesverband war die Aktion zur Hessische Bauordnung ein voller Erfolg. Die erforderliche Anzahl an Unterschriften (25.000) wurde deutlich übertroffen und somit musste diese vom Landtag in Wiesbaden angenommen werden.
Warten wir ab wie die Politik damit umgeht.

Die „Aktion RENTEFÜRALLE“ ist noch am laufen und soll mit einer bundesweiten Demonstration im Mai 2020 in München enden. Ziel ist eine gerechtere Rente in die auch alle einzahlen müssen.
Warten wir auch hier ab was die Politik dazu leistet.
Ein erster Schritt wurde vor wenigen Wochen, auch mit dem Zutun des VdK, bei Einführung der „Grundrente“ erreicht.
Auch die „Rente mit 63“, die vor ein paar Jahren eingeführt wurde, ist vom VdK mitgestaltet worden.
Schade, dass der VdK diese Erfolge nach außen nicht besser publik macht und somit seinen Bekanntheitsgrad erheblich steigert.
Wir in unserem Ortsverband erkennen von Jahr zu Jahr die Erfolge die mit unseren „Infoständen“ jeweils im Frühjahr und Herbst, deutlich werden. Ebenfalls von Jahr zu Jahr steigen die Besucherzahlen und einzelnen Seitenklicks auf unserer Homepage teils erheblich. So hatten wir in 2018 über 21.000 Seitenaufrufe (Klicks).

Immer öfter stellen wir fest, dass Hilfesuchende der jüngeren Generationen sich zunächst auf unserer Homepage informieren. Bleiben dann noch Fragen und Unsicherheiten wird der VdK- Ortsverband direkt angesprochen (telefonisch als auch per E- Mail)
.
Der Vorstand hat sich vorgenommen unbeirrt die bisherige, erfolgreiche, Strategie weiterzuverfolgen. Soweit es uns organisatorisch und vor allem personell möglich ist werden wir auch die Landes- und Bundesverbandsaktionen unterstützen.
Gerade für die Ortsverbandsarbeit fehlt uns immer wieder geeignetes „Personal“, sprich Ehrenamtler die sich engagieren wollen. Leute mit gewissen „IT- Kenntnissen“ oder Kenntnissen zu Anwenderprogrammen wie „Word“, „Excel“ und „Powere- Point“ wären wir gerne bereit in unseren Vorstand zu integrieren. Ein gewisser Idealismus ist allerdings notwendig. Wie bei allen Ehrenämtern muss man sich einige Kenntnisse aneignen. Beim VdK gibt es eine „Ehrenamtsakademie“ die sich gezielt nur um Aus- und Fortbildung der Ehrenamtler kümmert.
Also keine Angst, dass ist alles kein Hexenwerk und erlernbar. Auch ein Seminar mehrfach zu besuchen stellt kein Problem dar und erweitert den Horizont. Wiederholungen in gewissen Abständen sind ohnehin empfohlen, allein schon um Veränderungen aufzunehmen.
In 2019 hat der Ortsverband mehrere Reisen gemacht, ohne allerdings selbst Reiseveranstalter zu sein. Absoluter Höhepunkt war die Reise zum Lago- Maggiore, genauer nach Baveno (Italien) also am südlichen Zipfel des Lago- Maggiore. Hierzu wird es am 18. Januar 2020 einen Informations- und Bildernachmittag geben. Dazu sind nicht nur die damaligen Reiseteilnehmer eingeladen
.
Mit der Jahresabschluss-/ Weihnachtsfeier am 30.11.2019, an der 150 Mitglieder und Gäste teilgenommen haben, war für das Jahr 2019 der Abschluss.
Mit der Jahreshauptversammlung (für das Geschäftsjahr 2019) im April 2020 wird das Jahr dann auch formell abgeschlossen sein.
Es gibt bereits ein erstes Konzept für die geplanten Veranstaltungen in 2020. Dieses wird sukzessive ergänzt und ggf. korrigiert, schauen Sie bitte ab und an auf diese Seite der Homepage um aktuell informiert zu sein. Wollen wir hoffen auch im nächsten Kalenderjahr wieder erfolgreich für den VdK, also für Menschen mit Handikap, sein zu können wie in der Vergangenheit.

Nun wünschen Ihnen und Ihren Familien noch eine ruhige und gesegnete Advents- und Weihnachtszeit. Viel Gesundheit und persönliches Wohlergehen in 2020. Sollte es Ihnen gerade nicht so gut gehen, wünschen wir baldige Genesung!

…… wir lassen keinen allein, für uns ist jeder wichtig!

Ihr VdK- Ortsverband Watzenborn- Steinberg

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-watzenborn-steinberg/ID243234":

    Liste der Bildrechte schließen