Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-rangendingen/ID121970
Sie befinden sich hier:

Rückblick Veranstaltungen

Bilder unserer Veranstaltungen finden Sie unter Bildergalerie

28.November 2022
Wir besuchten den "Winterzauber im Europa-Park” in Rust

Die VdK-Ortsverbands-Vorschaft hatte sich wieder einmal zur Aktion “Frohe Herzen” beim “Europa-Park beworben. So ging es nach Einladung des ”Europa-Parks" zum “Winterzauber” mit einem vollbesetzten Bus auf frohe Fahrt nach Rust.
Nach einer gemütlichen Fahrt über die Autobahn und das romantische Kinzigtal erreichte die Ausflugsschar frohgelaunt den Europa-Park. Wie im Fluge verteilten sich die Ausflügler nach der Austeilung der Eintrittskarten in kleinen Gruppen in dem mit tausenden Bäumen, Lichtern und Kugeln geschmückten Park.
Aber nicht nur die festliche Dekoration war spektakulär, auch die zahlreichen Winterattraktionen begeisterten die Ausflügler.
Nach rasanten Achterbahnfahrten konnten unzählige Fahrten, wie zum Beispiel die Fahrt mit dem EP-Express, unternommen werden. Wer es warm und gemütlich wollte, besuchte das „Magic 4D Cinema“, den besonders interessanten und schönen „Weihnachtszirkus“ oder die „Weihnachts-Eis-Revue“.
Einen herrlichen Ausblick über den wunderschön beleuchteten und geschmückten Europa-Park konnte man vom 55 Meter hohen Europa-Tower genießen.
Viele der Teilnehmer waren auch vom schönen Ausblick aus dem Riesenrad begeistert. Auch kam das leibliche Wohl im Europa-Park nicht zu kurz.
Der Wettergott hatte es mit den VdK'lern nicht so gut gemeint aber trotzdem waren sich Alle einig einen schönen Tag erlebt zu haben.

03. Sept. 2022
Ausflug nach Bad Waldsee und zum Mostbauer

Die VdK-Vorstandschaft hatte wieder einmal zu einem Ausflug nach Bad Waldsee und zum "Mostbauern" eingeladen. Diese Einladung wurde gut angenommen, sodass wir am 03. Sept. zu diesem Ausflug starten konnten. Herr Hans Straub von der Firma Noll-Reisen, Starzach chauffierte uns sicher nach Bad Waldsee. Nach der Ankunft auf dem Busparkplatz ging es auf dem Seeweg entlang des Seeweges in die Stadt. Jeder hatte genügend Zeit die Stadt Bald Waldsee für sich oder in Gruppen zu erkunden. Die wunderschöne Pfarrkirche St. Peter wurde von vielen unserer Ausflügler besucht. Weitere Wege führten zum Fürstl. Schloss, Rathaus, Spitalkapelle usw.. Viele schlenderten auch über den Wochenmarkt wo frisches Obst und Gemüse von den umliegenden Bauern feilgeboten wurde.
Nun ging es gegen 13:15 Uhr weiter zur Familie Waggershauser dem "Mostbauer". Wir wurden sogleich von Herrn Waggerhauser jun. begrüßt und willkommen geheißen und zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Gegen 14:00 Uhr ging es zum Mostzügle wo unsere gesamte Gruppe Platz einnahm. Frau Waggershauser fuhr uns mit Ihrem riesigen Schlepper zuerst zu Ihrem schönen Bauerngarten und erklärte uns verschiedene Kräuter und deren Heilkraft sowie Vor- und Nacheile in ganz humorvoller Weise, dabei kam großer Spaß auf.
Weiter ging die Fahrt über die Felder mit 45.000 Aronia-Pflanzen da gab die Bäuerin weitere Informationen, weiter ging die Fahrt über die Streuobstwiesen da gab es nochmals Erläuterungen über die verschiedenen Obstsorten sowie über die Insekten die sehr wichtig für die Obstbäume sind. Zu guter Letzt ging es in die Brennerei, jeder durfte einen leckeren Aronia Likör probieren. Herr Waggershauser jun. erklärte den Vorgang des Brennens sowie den Unterschied zwischen z. Bsp. Himbeergeist und Himbeerwasser.
Nach diesem Programm ging es nun in die Besenwirtschaft des Hofes. Dort wurden wir mit schöner Musik begrüßt, es wurde geklatscht und mitgesungen, dass jeder sein Freude hatte. Zu Abschluss des schönen Tages gab es ein zünftiges Mostzüglevesper mit frisch gebackenem Steinofenbrot. Gegen 18:30 Uhr wurde die Heimreise angetreten. In der Heimat angekommen bekam jeder Mitreisende eine Überraschung alle waren sich einig wieder einmal einen schönen Tag erlebt zu haben.

02. Mai 2022
Besuch des Europa-Park's in Rust

Die Vorstandschaft des VdK-Ortsverbandes beschloss in diesem Jahr nach langer Corona-Pause wieder einmal in den Europa-Park nach Rust zu reisen. Deshalb wurde eine Bewerbung für die Aktion "Frohe Herzen" im zeitigen Frühjahr gemacht. Die Mitglieder des VdK-Ortsverbandes fuhren am 2.Mai bei sehr schönem und sonnigem Wetter frohgelaunt in den Europa-Park. Die Fahrt im vollbesetzten Reisebus führte durch das schöne Kinzigtal nach Rust. Nach Verteilung der Eintrittskarten ging es schnell, teils auf dem Laufband, Richtung Park. Die Ausflügler teilten sich in kleinere Gruppen auf, um den Europa-Park zu erkunden. Es wurde mit unzähligen Bahnen gefahren wie mit dem E.P.Express, Arthur, Schweizer Bobbahn, Wildwasserbahn, Wildwasser-Rafting, Monorail und vielen anderen. Natürlich durfte die Fahrt mit dem Euro-Tower und der Besuch des Voletarium nicht fehlen. Es wurden die Sommer-Eisrevue und das 4D Cinema besucht. Die Floßfahrt durch „Josefinas kaiserliche Zauberreise“ sowie das neuerbaute „Piraten in Batavia“ mussten natürlich auch besucht werden. Viele Zur Stärkung gab es unzählige Gaststätten und Imbissbuden.
Gegen Spätnachmittag fuhr die "Ed`s Adventure Parade“ mit hitverdächtiger Musik, spektakulären Wagen, faszinierenden Kostümen und mitreißenden Choreografien durch den Park, die die Besucher noch bestaunen konnten. Auch genoss die Ausflugsschar die unzähligen schön blühenden Blumen in den Blumenbeeten des Europa-Parks.
Bald hieß es wieder Abschied zu nehmen und die Heimreise anzutreten. Nach guter und sicherer Fahrt kam die muntere Schar wieder in der Heimat an und alle waren sich einig, einen sehr schönen Tag erlebt zu haben und bedankten sich bei dem Organisationsteam.

30.April 2022
Unterhaltsamer Kaffeenachmittag beim VdK

Die Einladung des VdK-Ortsverbandes zu einem Kaffeenachmittag auf Samstag, 30. April, ins UG des Mehrgenerationenhauses der Gemeinde Rangendingen wurde von den Mitgliedern des Ortsverbandes gut angenommen.
Die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel begrüßte alle Anwesenden ganz herzlich.
Sogleich wurde das Kuchenbuffet eröffnet. Die Kuchen wurden alle selbstgebacken, es gab eine große Auswahl an Torten und Kuchen. Ein großes Dankeschön an all die Bäckerinnen.
Nach einer gemütlichen Runde bei Kaffee und gutem Kuchen wurden die VdK`ler von dem Musiker Walter Dieringer mit altbekannten Melodien sehr gut unterhalten. Maria und Werner Dietrich unterhielten die Gäste noch mit einem kleinen lustigen Sketch.
Alle Anwesenden hatten sich prächtig miteinander unterhalten und hatten eine große Freude, dass sie nach so langer Corona-Auszeit wieder einmal bei guter Laune zusammensitzen konnten.
Zum Abschluss wurde noch eine kleine Information über den Ablauf des Ausfluges am 3. September nach Bad Waldsee gegeben.
Elisabeth Strobel bedankte sich bei den Gästen für ihr zahlreiches Kommen sowie bei allen Kuchenbäckerinnen und Vorstandsmitgliedern für die gute Mithilfe.

Rückblick auf das Jahr 2021 am 26. März 2022

Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 wurde satzungsgemäß durch die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel eingeladen. Diese fand am 26.März 2022 im Gasthaus "Rössle" ab 14.30 Uhr statt. Frau Strobel begrüßte die anwesenden Mitglieder, die Vertretung des Kreisverbandes sowie die Ehrengäste und Jubilare des Ortsverbandes aufs herzlichste, anschließend lud sie zu einer vom Ortsverband gespendeten Kaffee- und Hefezopfrunde ein.

Der Ortsverband legte für seine im Jahr 2021 verstorbenen 6 Mitglieder (Sulzer Hans-Adolf, Waller Cäcilia, Dr.Müller Wolfgang, Schmid Hans-Jürgen, Bondzio Rudi, Birkle Franz-Xaver) eine Gedenkminute ein.

Der 2. Vorsitzende Herr Roland Sauter überbrachte die Grußworte des VdK-Kreisverbandes-Zollernalb.

Es folgte der Bericht der 1. Vorsitzenden über das schwierige Geschäftsjahr bedingt durch die Corona-Pandemie. Die geplanten Veranstaltungen wie Fasnetball, Ausflüge, Urlaubswoche, Weihnachtsfeier mussten Corona bedingt abgesagt werden.
Jedoch konnte am 21. August ein sehr schönes Grillfest im Pausenhof der alten Schule veranstaltet werden.

Als nächster Punkt folgte der Bericht der Kassenverwalterin Maria Dietrich. Die Kasse wurde einwandfrei geführt und konnte einen Gewinn erwirtschaften.
Frau Edeltrudis Haug gab den Bericht der Kassenprüfer bekannt und bat um Entastung der Kassenverwalterin.

Nun gab die Schriftführerin Gerda Eggert ihren Bericht ab, sie schloss sich mit kurzen Worten den Ausführungen der 1. Vorsitzenden an.

Herr Bürgermeister Manfred Haug übernahm die Entlastung der gesamten Vorstandschaft.
Es folgte die Ehrung langjähriger VdK-Mitglieder durch den 2.Vorsitzenden des VdK-Kreisverbandes Herrn Roland Sauter, geehrt wurden für 10 Jahre Mitglied im VdK 18 Mitglieder, für 25 Jahre wurden 6 Mitglieder geehrt. Leider war nur ein kleiner Teil der Jubilare anwesend, um die Urkunden persönlich in Empfang zu nehmen.

Es wurden nun die bevorstehenden Termine für das Jahr 2022 bekannt gegeben:
am 30.April gibt es einen geselligen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus, gleich danach geht es am 2. Mai in den Europa-Park nach Rust, am 3. September folgt ein Ausflug rund um „Bad Waldsee“ mit einer Mostzüglefahrt und geselligen Einkehr, am 10. Dezember 2022 wird die Weihnachtsfeier im Gasthaus "Rössle" stattfinden, hoffentlich macht uns dieses Jahr „Corona“ keinen Strich durch unsere Vorhaben.

Als letzten Punkt wurde um Wünsche und Anträge des Ortsverbandes gebeten. Dazu gab es keine Meldungen. Die Versammlung war hiermit beendet.
Frau Strobel bedankte sich nochmals bei allen Anwesenden für ihr Kommen und wünschte einen guten Nachhauseweg. Sie gab Genesungswünsche an alle kranken-alten- und behinderte Mitglieder mit auf den Weg.

Grillnachmittag am 21. August 2021

Der Ortsverband hatte seine Mitglieder und die Daheimgebliebenen zu einem "Grillnachmittag" eingeladen, welcher am Samstag 21.August im Schulhof der Grund-Hauptschule (alten Schule) stattgefunden hat. Dieser Einladung waren knapp 90 Personen gefolgt. Leider mussten wir Corona bedingt jetzt lange auf solch ein Treffen warten. Mitglieder der Vorstandschaft hatten auf dem Schulhof einige Pavillons und Sonnenschirme aufgestellt, damit die Gäste im Schatten sitzen konnten. Unter den Anwesenden herrschte große Freude darüber endlich wieder gemütlich zusammen zu kommen, dies war deutlich spürbar. Es wurden Gedanken und Erinnerungen an frühere Veranstaltungen ausgetauscht.
Der Grillmeister versorgte die Gäste hervorragend mit Steaks und Würstchen vom Grill, für die Bewirtung war auch gesorgt. Außerdem gab es ein reichhaltiges Salatbuffet. Alle waren sich einig endlich wieder einmal einen schönen Nachmittag verbracht zu haben.
Nun hofft die VdK-Vorstandschaft, dass die beliebte Advents- und Weihnachtsfeier stattfinden kann.

Jahreshauptversammlung am 07. August 2021

Zu der Jahreshauptversammlung hatte die Ortsverbandsvorsitzende Elisabeth Strobel satzungsgemäß in das barrierefreie UG des Mehrgenerationenhaus eingeladen. Die Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 konnte auf Grund der Corona-Pandemie erst jetzt abgehalten werden. Dieser Einladung waren 52 Mitglieder und Gäste gefolgt
Zu Beginn begrüßte Frau Strobel alle Anwesenden ganz herzlich. Danach wurde der Verstorbenen des Ortsverbandes der Jahre 2019 und 2020 gedacht. Aus unserem Ortsverband sind verstorben: Beck Elisabetha, Beck Eugen, Bistram Jürgen, Eberhart Edwin, Günter Berthold, Heck Maria, Kaiser Magdalena, Sulzer Martha Wild Anna-Maria, Dieringer Antonie, Dreer Anton, Goreth Christl, Greß Mathilde, Kaiser Elisabeth, Kalbacher Ernestine, Kittelberger Karl, Sattelmayer Margot, Speidel Adolf, Wolf Ursula, Biesinger Maria.
Frau Maria Biesinger war ab 1994 bis zu ihrem Tod Frauenbeauftragte unseres Ortsverbandes, sie stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite.

Frau Strobel fuhr gleich im Programm weiter und gab einen Rückblick über die Arbeit des Ortsverbandes. Leider konnte auf Grund der Corona Pandemie die geplanten Unternehmungen nicht durchgeführt werden.

Es folgte eine kurze Begrüßung von Herrn Bürgermeister Manfred Haug, welcher der Einladung des Ortsverbandes gerne gefolgt war.

Die Kassenverwalterin Maria Dietrich gab im Anschluss den Kassenbericht der Jahre 2019 und 2020 bekannt. Frau Edeltrudis Haug gab den Bericht der Kassenprüfung bekannt und lobte die gute Führung der Ortsverbandskasse.
Der Bericht der Schriftführerin konnte auch kurz gehalten werden, da es wegen der Corona-Pandemie nicht viel zu berichten gab.

Es folgte die Entlastung der Kassiererin und der gesamten Vorstandschaft durch Herrn Bürgermeister Manfred Haug.

Als nächstes stand die Wahl der gesamten Vorstandschaft an. Alle Vorstandschaftsmitglieder stellten sich wieder zur Wahl. Wiedergewählt wurden 1. Vorsitzende Strobel Elisabeth, 2. Vorsitzender Dietrich Werner, Kassenverwalterin Dietrich Maria, Schriftführerin Eggert Gerda, Frauenbeauftragte Schmid Christina (neu im Amt), Behindertenvertreter Dieringer Anton, sowie die Beisitzer Riderle Anton, Kleinmann Raymond, Bender Manfred, Kaiser Helmut sowie die Glückwünsche-Überbringerin Bender Anne-Marie.
Im Anschluss erfolgte die Ehrung für 40, 25 und 10 jährige Mitgliedschaft beim Sozialverband VdK. Leider war nur eine kleine Gruppe der Jubilare anwesend. Die 40 jährige Jubilarin konnte aufgrund von Krankheit die Versammlung nicht besuchen, sie ließ sich entschuldigen. Kreisverbandsvorsitzender Josef Schäfer nahm die Ehrung gemeinsam mit der Ortsverbandsvorsitzenden vor.

Frau Strobel gab noch kurz eine Terminvorschau für 2021 bekannt. Sofern es die Corona-Pandemie zulässt ist ein Tagesausflug für den Herbst geplant sowie die beliebte Advents-Weihnachtsfeier am 12. Dezember 2021.
Wünsche und Anträge wurden keine an die Ortsverbandsvorsitzende gestellt.
Zum Schluss wurden noch langjährige, ehrenamtliche Mitglieder geehrt. Die silberne Ehrennadel für über 20 jährige ehrenamtlich Tätigkeit erhielt Dieringer Anton.
Die goldene Treunadel für über 10 jährige Mitarbeit erhielten: Strobel Elisabeth, Dietrich Werner, Dietrich Maria, Strobel Josef, Haug Edeltrudis und Huber Christine. Kreisverbandsvorsitzender Josef Schäfer sprach allen Jubilaren seinen Dank für die Mithilfe aus und ermunterte machen Sie weiter so.
Die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel schloss nun die Versammlung und hatte die Anwesenden noch zu einem kleinen Vesper eingeladen, sowie Grüße an die kranken Mitglieder viele Grüße ausgesprochen. Die Einladung wurde gerne angenommen. Danach gab es ein großes Lob an das Küchenteam.

Die wilden, lustigen VdK-ler

Die Vorstandschaft hatte wieder einmal zu ihrem Fasnetsball am 15. Februar 2020 ins närrisch geschmückte Gemeindehaus eingeladen. Der Einladung sind Mitglieder und Gäste gefolgt.
Zu Beginn gab es Kaffee und Fasnetsküchle, diese Kaffeerunde wurde vom Ortsverband gespendet.
Die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel begrüßte alle Anwesenden ganz herzlich, auch gab sie Grußworte an den 1. Vorsitzenden Herrn Josef Schäfer und Herrn Walter Horn mit Frau vom VdK-Kreisverband Zollernalb.
Alsdann wurde das Programm mit dem "Narreneinmarsch" der VdK-Vorstandschaft eröffnet. Es folgte eine musikalische Gesangseinlage "Beim VdK wird gefeiert", diese wurde wiederum von der Vorstandschaft preisgegeben. Als nächstes kamen drei junggebliebene ältere Damen mit ihren Rollatoren auf die Bühne. Diese Gruppe zeigte allen Anwesenden wie mit dem Rollator eine heiße Sohle aufs Parkett gelegt wird. Gerda, Silvia und Sigrid ernteten viel Beifall und wurden um eine Zugabe gebeten.
Es folgte der Sketch "Am Aschermittwoch" dabei kam eine Dame aus dem Rheinland und suchte eine Gaststätte, da wurde ihr der Weg etwas umständlich von einem gestressten Straßenkehrer erklärt, bei dieser Unterhaltung mischten sich dann noch zwei Hausfrauen ein (Werner und Maria Dietrich, Marianne Riderle und Anne-Marie Bender).
Als nächstes folgte "Die moderne Frau" diese gab bekannt, dass sie von Haushalt nichts versteht. Das einzige was sie gut kann ist "Schwimmen", vorgetragen von Loni Dieringer.
Der Sketch "Die Dicken" wurde wiederum von Mitgliedern der VdK-Vorstandschaft vorgetragen. Dabei hatten alle einen Teigroller zur Hand um dem Wirtschaftswunderspeck den Garaus zu machen. Sie wollen aber noch einige Zeit weiterrollen um eine gute Figur zu bekommen.
Es folgte ein Vortrag von einer Hausfrau die allerlei Neuigkeiten zu berichten hatte. Dies wurde von Edeltrudis Haug vorgetragen. Als nächstes folgte eine kleine lustige Büttenrede vom 2. Vorsitzenden Werner Dietrich über Begebenheiten durch das Jahr.
Den letzten Programmpunkt übernahmen die Frauen der Gymnastikgruppe und überraschten die Anwesenden mit einem Tanz.
Zwischen den einzelnen Programmpunkten unterhielt unser Musikant Walter Dieringer die Gäste mit Tanz und Schunkelliedern. Am Ende des Programms gab es noch Tanz bis zum Umfallen.
Für das leibliche Wohl hatte unser treues Küchenpersonal mit sehr gut belegten Weckle, sowie unser altbewährtes Wirteteam gesorgt.
Die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel bedankte sich bei allen Akteuren und Helfern für ihren großen Einsatz für ihre Mithilfe.
Es war wiederum eine schöne und gut gelungene Veranstaltung.

Advents- und Weihnachtsfeier 2019

Die Vorstandschaft des Ortsverbandes hatte seine Mitglieder zu einer Advents- und Weihnachtsfeier ins „Gasthaus Rössle“ eingeladen. Dieser Einladung waren zahlreiche Mitglieder (94 Personen) gefolgt, sodass das Gasthaus bald bis auf den letzten Platz gefüllt war.
Zu Beginn wurden die Anwesenden von der 1. Vorsitzenden des Ortsverbandes, Elisabeth Strobel ganz herzlich begrüßt. Auch konnte sie unter den Anwesenden Herrn Bürgermeister Johann Widmaier sowie den 2. Vorsitzenden des VdK-Kreisverbandes Zollernalb Herrn Wolfgang Vieweg mit Frau aufs herzlichste willkommen heißen.
Die Feier begann sodann mit einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Hefezopf.
Musiker Walter Dieringer verstand es nun das Programm musikalisch zu eröffnen. Danach gab es Grußworte sowie Erläuterungen über die Arbeit des VdK-Kreisverbandes Zollernalb und der Ortsverbände von Herrn Wolfgang Vieweg.
Anschließend führten Vorstandsmitglieder des Ortsverbandes, Gerda Eggert, Anton Riderle, Maria und Werner Dietrich, die Geschichte „Hirten auf dem Felde“ auf. Die Geschichte erklärte wie die Hirten damals die Heilige Nacht erlebten als der Engel ihnen erschien.
Nun kam der Weihnachtsmann und der Knecht Ruprecht zu Besuch, von Ihm gab es nur „Gutes“ zu hören. Nach dessen Lob verteilten die zwei Gesellen an jedes anwesende Mitglied ein kleines Geschenkpäckchen.
Es folgte die Verteilung der beliebten Tombola, bei welcher es sehr schöne und praktische Gewinne gab.
Zwischendurch wurden Advents- und Weihnachtslieder von Walter Dieringer angestimmt und Alle sangen kräftig mit. Herr Vieweg brachte zwischendurch weihnachtliche Geschichten zum Besten.
Herbert Müller trug mit einem Sologesang zur Unterhaltung bei. Zum Abschluss wurde noch das Rangendinger Weihnachtslied "In dunkeler Nacht" gesungen.
Die 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen anwesenden Mitglieder für ihr zahlreiches Kommen, sowie bei der gesamten Vorstandschaft für das gute Miteinander. Sie gab herzliche Weihnachtsgrüße und einen guten Neujahrsgruß an Alle weiter.

Unterhaltsamer Kaffeenachmittag beim VdK

Die Einladung des VdK-Ortsverbandes zu einem Kaffeenachmittag am Sonntag 17. November 2019 wurde von den Mitgliedern und Teilnehmern der Urlaubswochen des Ortsverbandes gut angenommen, sodass das Untergeschoss des Mehrgenerationenhauses gut gefüllt war.
Die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel begrüßte alle Anwesenden ganz herzlich. Ein besonderer Gruß galt den anwesenden Vorstandsmitgliedern des Kreisverbandes Zollernalb sowie Herrn Bürgermeister Johann Widmaier.
Nach einer gemütlichen Runde bei Kaffee und gutem Kuchen wurde der Film der Urlaubswoche 2018 gezeigt. Dieser führte die Teilnehmer nach Wellheim/Hard in das schöne Hotel „Jura-Schlößl“. Bei vielen der Anwesenden kam große Freude auf, als die schönen und lustigen Tage wieder in Erinnerung gerufen wurden. Maria und Werner Dietrich unterhielten die Gäste noch mit einem kleinen lustigen Sketch.
Elisabeth Strobel bedankte sich bei den Gästen für ihr zahlreiches Kommen sowie bei allen Kuchenbäckerinnen und Vorstandsmitgliedern für die gute Mithilfe.

Besuch beim Landtag in Stuttgart

Kurz nach der Urlaubswoche hatte der Ortsverband wieder zu einem Tagesausflug nach Stuttgart eingeladen. So ging es am 2. Oktober 2019 wieder mit einem vollbesetzten Reisebus
Richtung Stuttgart. Nach einer staufreien Fahrt teilten sich die Ausflügler in verschiedene Gruppen auf um am Morgen die Stadt zu erkunden. Es wurde durch viele Geschäfte gebummelt und auch in manchen Cafe`s etwas für das leibliche Wohl getan. Als Treffpunkt wurde die Jubiläumssäule im Schlosspark ausgewählt, dort traf sich die Gruppe gegen 13.30 Uhr um gemeinsam zum Landtag des Landes Baden-Württ. zu gehen. Herr Seifert vom Besucherdienst des Landtages begrüßte die Gruppe aufs herzlichste und lud zu einer gemeinsamen Besichtigung ein.
Zum Einlass musste die Gruppe aufgeteilt werden, da sich die Türen automatisch öffnen und schließen, so wurden die Besucher also durch Schleusen eingelassen.
Zuerst erläuterte Herr Seifert den Ablauf in der Besucher-Empfangshalle. Danach ging es zu der lichtdurchfluteten Empfangshalle des Landtages, wo auch die Büsten früherer Landtagspräsidenten bestaunt werden konnten. Weiter ging die Führung in die großflächige, lichtdurchflutete Empfangshalle vor dem Plenarsaal. Zum Abschluss ging es in den Plenarsaal, da in dieser Woche keine Sitzungen stattfanden, konnten die VdK-ler selbst eine Sitzung abhalten. Herr Seifert machte Erläuterung dazu wie z.B.die Wahlen stattfinden. So konnte die Gruppe eine Präsidentin, ihre Schriftführerin und Schriftführer sowie den Ministerpräsidenten wählen. Diese Wahlen lösten großen Spaß bei der Gruppe aus.
Wir bedankten uns ganz herzlich bei Herrn Seifert für seine guten Erklärungen und die interessante Führung durch den Landtag.
Die Rückfahrt ging über die B27, wo noch ein Abschluss in der Brauereigaststätte "Krone" in Mössingen gemacht wurde.
Alle waren sich einig einen stressfreien und interessanten Tag miteinander verbracht zu haben. Ein Lob galt auch dem Busfahrer Herr Hans Straub vom Busunternehmen Noll, Starzach.

Urlaubswoche vom 14. - 20.Sept. in Natz/Schabs (Südtirol)

Wieder einmal hatte die Vorstandschaft zu der beliebten Urlaubswoche eingeladen. Am 14. Sept. ging es mit einem vollbesetzten Reisebus über die A81 Richtung Bodensee, in Kressbronn gab es eine kurze Frühstückspause mit Brezeln, Kaffee oder anderen Getränken. Die Fahrt ging nun weiter über Bregenz nach Landeck, wo die Mittagspause im Hotel „Schwarzen Adler“ bei gutem Essen verbracht wurde. Die Fahrt führte weiter über Innsbruck und der Brennerautobahn bis nach Natz/Schabs in Südtirol. Im Hotel „Am Brunnen“ wurde Quartier bezogen. Nach einem guten und reichhaltigen Abendessen wurden die ersten Eindrücke der Fahrt ausgetauscht.
Tags darauf ging es mit dem Bus nach Seis, dort ging die Fahrt mit der Kabinenbahn bis nach Compatsch. Nach dieser Fahrt mit der Kabinenbahn teilte sich die Reisegruppe in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe blieb einem Musikkonzert in Compatsch, die andere Gruppe wanderte zur Gostneralm. Dort wurde dann eine kleine Stärkung eingenommen, danach die die Gruppe wieder zu Fuß nach Compatsch zurück. Die VdK`ler staunten nicht schlecht über die Leistung der älteren Mitwanderer der Gruppe welche den starken Anstieg gut bezwangen. Von Compatsch ging es wieder mit der Kabinenbahn zurück nach Seis. Die Rückfahrt zum Hotel ging über St.Ulrich wo noch ein weiterer Stopp eingelegt wurde um das schöne Städtchen zu besuchen. Nach dem Abendessen saßen die Ausflügler noch gemütlich zusammen.
Am Montag ging es nach einem guten Frühstück über die Brennerautobahn ins Wipptal nach Matrei. Dort wurden wir schon von Paul mit seinem Traktor und zwei Planwagen in Mühlbachl erwartet. Paul machte mit uns eine Rundfahrt um Matrei und erklärte uns die Umgebung, es war sehr interessant. Nach dieser Fahrt brachte er uns mit seinen Planwagen zum Kloster „Maria Waldrast“ auf eine Höhe von 1638 Meter am Fuße des 2718 Meter hohen Serles. Auf der Anfahrt zum Kloster „Maria Waldrast“ machten wir ein „Picknick“ um den restlichen Anstieg noch zu bewältigen. Im Kloster angekommen waren Alle von dem gigantischen An- und Ausblick überrascht. Paul gab uns Informationen über das Kloster. Nun wurde wieder in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe konnte noch in das Kloster Café gehen, die andere Gruppe machte mit Paul den Abstieg über einen sehr interessanten Teil des Gebietes. Paul verließ die Gruppe welche bis zur Teerstraße alleine ging, er ging wieder zum Kloster zurück und holte den anderen Teil der Gruppe mit seinem Traktor ab, unterwegs wurden dann die Wanderer in die Planwagen aufgeladen. Vom Hotel Stolz aus ging es mit dem Bus wieder zurück nach Natz/Schabs. Der Abend wurde wieder bei geselligem Beisammensein verbracht.
Der Dienstag wurde im Ahrntal verbracht. Der Reiseleiter Kurt fuhr mit uns nach Luttach zum Krippenmuseum „Maranatha“. Dort wurden wir sehr herzlich begrüßt und durch die Museumsräume geführt. Wie es der Brauch ist wurde in der guten Stub`n die Reisegruppe mit einem Glas Wein oder Saft bei zünftiger Musik von Hubert und Franz unterhalten. Danach konnte das Krippenmuseum, die Werkstatt und das Geistermuseum nochmals besichtigt werden. Nun ging es noch ins hintere Ahrntal nach Kasern. Von dort aus gab es eine Wanderung zur Talschlusshütte. Einige der Gruppe wurden vom Wirt der Talschlusshütte auf dem Busparkplatz abgeholt und zur Hütte gefahren. Nach kurzer Rast ging es noch zur Hl.Geist Kirche neben der Talschlusshütte. Dort machte uns Kurt auch ausführliche Erklärungen über die Knappenkirche der Bergleute. Es ging nun wieder zurück zum Busparkplatz wo noch ein kleiner Bauern- und Kunstmarkt bestaunt wurde. Danach ging es wieder zurück zum Hotel. Dort gab gab es am Abend im Steinkeller des Hotels einen Tanzabend für alle Tanzfreudigen. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht, der Alleinunterhalter verstand es die Gruppe bis auf den Höhepunkt zu unterhalten.
Am nächsten Tag wurde die Kurstadt Meran besucht. Zuerst ging die Fahrt zum „Schloss Trauttmansdorff“. Die Gärten von Trauttmansdorff hatte die Reisegruppe sehr fasziniert. Besonders angetan hatte es der „Garten der Liebe“ vielen unserer Besuchern. Diese Gärten müssen einmal besucht werden. Danach ging es in die Stadt Meran, wo jeder den Tag verbringen konnte wie er wollte. Die Einen gingen an der Promenade entlang, andere machten einen Bummel durch die Stadt oder machten gar eine Kaffeepause.
Am Donnerstag gab es eine Überraschungsfahrt mit unserem Busfahrer, er fuhr mit der Gruppe ins Spatzen-Museum nach Kastelruth. Da war die Freude bei den Teilnehmer der Urlaubswoche sehr groß. Nach dem Besuch des Spatzen-Museum gab es noch einen Aufenthalt im Städtchen, danach ging es zum Hotel „Am Brunnen“ zurück. Dort wurden wir von dem Ehepaar Rita und Martin Gasser schon zu Kaffee und Kuchen erwartet. Nach dieser Kaffeepause gab es noch einen lustigen Nachmittag mit Musik, Gesang und Sketchen.
Am Freitag erfolgte unsere Heimreise wo wir in Innsbruck nochmals einen Halt einlegten. Auf dem Berg Isel besuchten wir noch das „Panorama-Rundbild“. Alle waren sehr angetan von dem Anblick dieses Gemäldes. Danach ging es weiter über die Autobahn Richtung Heimat. In der Gaststätte „Adler“ in Rommelsbach-Sickenhausen wurde noch der Abschluss gemacht.
Unser Busfahrer Herbert Noll chauffierte uns gut und sicher durch die ganze Woche, ihm gilt ein herzliches Dankeschön. Die Ausflugsschar war sich einig wieder eine gute und schöne Urlaubswoche miteinander verbracht zu haben.

VdK-Ortsverband besuchte das Bischöfliche Ordinariat

Die Vorstandschaft hatte zu einem Halbtagesausflug nach Rottenburg eingeladen. Anfangs der Woche ging es dann mit einem vollbesetzten Bus in die Bischofsstadt Rottenburg a.N., dort gab es eine Führung durch das Bischöfliche Ordinariat. Die Ausflügler wurden in der Eingangshalle, von Herrn Theo Kurtenbach empfangen. Die Eingangshalle ein sehr imposantes, schlicht gehaltenes Bauwerk wurde sehr gut von Herrn Kurtenbach erklärt. Die Gruppen wurden durch den Neubau bis in den 3. Stock geführt, da konnte die Wirkung dieses Bauwerkes richtig begutachtet werden. Nun ging die Führung weiter in den wunderschönen Innenhof, dort wurden der Gruppe viel Bauinformation gegeben. Danach ging es weiter durch den Altbau wo viel renoviertes Inventar und auch Räume gezeigt wurden. Außerdem durfte der schönste Raum im Bischöflichen Ordinariat der „Bischof Sproll Saal“ besichtigt werden, in diesem Saal hält Bischof Gebhard Fürst sein wöchentlichen Tagungen und Konferenzen ab. Durch den Altbau ging die Führung weiter zur „Bischof Sproll“ Gedenkstätte. Nach ausführlichen Erklärungen durch Herrn Kurtenbach nahm die interessante Führung zu Ende. Die Ausflügler bedankten sich bei Herrn Kurtenbach für seine ausführlichen, interessanten Erläuterungen durch das Bischöfliche Ordinariat.
Anschließend schlenderten die Ausflügler noch durch die schöne romantische Stadt, besuchten den „Dom“, schlürften einen guten Kaffee oder ein leckeres Eis. Andere bummelten noch durch die Geschäfte, bis die Zeit zur Heimreise wieder kam. Der Abschluss wurde im Gasthaus „Rössle“ in Rangendingen gemacht.
Alle bedanken sich für diesen schönen, informativen Nachmittag bei der Vorstandschaft.

Besuch des Europa-Parks am 23. Mai 2019

Die Vorstandschaft des VdK-Ortsverbandes beschloss in diesem Jahr einmal in der Vorsaison in den Europa-Park nach Rust zu reisen. Deshalb wurde eine Bewerbung für die Aktion "Frohe Herzen" im zeitigen Frühjahr gemacht. Die Mitglieder des VdK-Ortsverbandes fuhren am 23. Mai 2019 bei sehr schönem und sonnigen Wetter frohgelaunt in den Europa-Park. Die Fahrt im vollbesetzten Reisebus führte über den schönen Schwarzwald nach Rust. Nach Verteilung der Eintrittskarten ging es schnell, teils auf dem Laufband, Richtung Park. Nach erfolgter Taschenkontrolle teilten sich die Ausflügler in kleinere Gruppen auf und verteilten sich im Park. Es wurde mit unzähligen Bahnen gefahren wie mit dem E.P.Express, Arthur, Schweizer Bobbahn, Wildwasserbahn, Wildwasser-Rafting, Monorail und vielen anderen. Natürlich durfte die Fahrt mit dem Euro-Tower auch nicht fehlen. Auch wurden Shows wie "TIMES TWO"
und das 4D Cinema besucht. Zur Stärkung gab es unzählige Gaststätten und Imbissbuden.
Gegen Spätnachmittag fuhr die "Ed`s Party Parade - Let`s Dance" mit hitverdächtiger Musik, spektakulären Wagen, faszinierenden Kostümen und mitreißenden Choreographien durch den Park, die die Besucher noch bestaunen konnten. Auch genoss die Ausflugsschar die unzähligen schön blühenden Sommerblumen in den Blumenbeeten des Europa-Parks.
Bald hieß es wieder Abschied zu nehmen und die Heimreise anzutreten. Nach guter und sicherer Fahrt kam die muntere Schar wieder in der Heimat an und alle waren sich einig, einen sehr schönen Tag erlebt zu haben und bedankten sich bei dem Organisationsteam. Bei der nächsten Reise heißt es wieder anmelden und mitfahren.

Jahreshauptversammlung 16. März 2019

Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 wurde satzungsgemäß durch die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel eingeladen. Diese fand am 16.März 2019 im Gasthaus "Rössle" ab 14.30 Uhr statt. Frau Strobel begrüßte die anwesenden Mitglieder, die Vertretung des Kreisverbandes sowie die Ehrengäste und Jubilare des Ortsverbandes aufs herzlichste, anschließend lud sie zu einer vom Ortsverband gespendeten Kaffee- und Hefezopfrunde ein.

Nach einer kurzen Ansprach durch die 1.Vorsitzende wurde der verstorbenen Mitglieder im Jahre 2018 gedacht. Dies waren: Strobel Marzella, Eberhard Lydia, Widmaier Hilde,
Gnant Walter, Wild-Schweitzer Maria, Konsdorf Gisela, Rilli Johann und Stang Maria.

Für den erkrankten Bürgermeister Herr Johann Widmaier gab seine Stellvertreterin Frau Magda Dieringer einige Grußworte an die Anwesenden und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf.
Auch überbrachten Herr Wolfgang Vieweg und Herr Johann Baur Grußworte des VdK-Kreisverbandes. Herr Baur machte einige Neuerungen aus dem Erwerbsminderungrentengesetz bekannt.
Es folgte der Bericht der 1. Vorsitzenden über abgehaltene Sitzungen, Fasnetsproben und öffentliche Veranstaltungen. Der Ortsverband feierte am 3. Febr. 2018 seinen traditionellen Fasnetsball im Gemeindehaus, am 17.März folgte die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017 im "Rössle" statt, am 19. Mai ging es auf Ausflugsfahrt nach Baden-Baden, am 25.Juni wurde Blanda Klaffschenkel zum 90.Geburtstag gratuliert, es folgte eine schöne Urlaubswoche vom 10.- 15. Sept. in Wellheim/Hardt Altmühltal, am 14. Oktober fand das 70-jährige Jubiläumsfest des VdK-Ortsverbandes in großem Umfang in der Turn-und Sporthalle statt, am 26. November ging es in den Europa-Park zum "Winterzauber und Lichterglanz," zum Schluss des Jahres 2018 fand im "Rössle" unsere beliebte Weihnachtsfeier am 15.Dezember statt.

Als nächster Punkt folgte der Bericht der Kassenverwalterin Maria Dietrich. Die Kasse wurde einwandfrei geführt und hatte für das Jahr einen kleinen Gewinn erwirtschaftet. Frau Edeltrudis Haug gab den Bericht der Kassenprüfer bekannt und bat um Entastung der Kassenverwalterin.

Nun gab die Schriftführerin Gerda Eggert ihren Bericht ab, sie schloss sich mit kurzen Worten den Ausführungen der 1. Vorsitzenden an.
Frau Magda Dieringer nahm nun die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, diese wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

Es folgte die Ehrung langjähriger VdK-Mitglieder:
für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Herr Siegfried Schmid sowie Herr Adolf Speidel. Herr Speidel konnte wegen seines hohen Alters von 96 Jahren nicht anwesend sein,
für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Frau Helena Rother und Herr Dr. Wolfgang Müller, Herr Dr. Müller lies sich wegen anderweitiger Termine entschuldigen,
für 10-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Frau Walburga Birkle, Frau Eva Hipp, Frau Christel Schmid, Frau Barbara Straub, Herr Theodor Eberhard und Herr Rudolf Roeder. Leider waren Frau Schmid und Frau Straub nicht anwesend.
Die 1. Vorsitzende gab zur Überraschung bekannt eine Ehrung bekannt. Diese ging an Frau Maria Biesinger. Frau Biesinger wurde im Jahre 1994 als Frauenbeauftragte des Ortsverbandes gewählt und hat dieses Amt bis heute inne. Frau Maria Biesinger wurde mit einem Geschenkkorb überrascht.
Mit der nächsten Überraschung ergriff der 2. Vorsitzende Werner Dietrich das Wort. Er bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandschaft bei der 1. Vorsitzenden Frau Elisabth Strobel für ihren unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz als 1. Vorsitzende des Ortsverbandes. Frau Strobel wurde 2009 das Amt der 1. Vorsitzenden übertragen davor war sie einige Jahre 2. Vorsitzende.

Herr Wolfgang Vieweg vom VdK-Kreisverband fungierte nun als Wahlleiter. Er hatte die Aufgabe die Wahl der gesamten Ausschussmitglieder über die Bühne zu bringen. Alle Ausschussmitglieder stellten sich zur Wiederwahl, neue Vorschläge gab es keine, somit wurden die Ämter auf die bisherigen Amtsinhaber weiterübertragen. Diese Wahl gilt 2 Jahre.

Frau Elisabeth Strobel gab nun noch die bevorstehenden Termine für das Jahr 2019 bekannt:
am 20. Mai 2019 geht es nach Stuttgart mit Besuch im Landtag, am 22.Juni werden wir in der Vorabendmesse unserer lebenden- und verstorbenen Mitglieder gedenken, vom 14. -20. September 2019 geht's zur Urlaubswoche nach Südtirol, am 14. Dezember 2019 wir wieder die Weihnachtsfeier im Gasthaus "Rössle" stattfinden. Auch sind noch ein Besuch im "Europa-Park im Sommer, sowie ein Halbtagesausflug nach Rottenburg zur Besichtigung des "Bischöflichen Ordinariates" vorgesehen.

Als letzten Punkt wurde um Wünsche und Anträge des Ortsverbandes gebeten. Dazu gab es keine Meldungen. Die Versammlung war hiermit beendet.
Frau Strobel bedankte sich nochmals bei allen Anwesenden für ihr Kommen und wünschte einen guten Nachhauseweg. Sie gab Genesungswünsche an alle kranken-,alte- und behinderte Mitglieder mit auf den Weg.

Beim Fasnetsball geht's lustig zu, komm und mach mit

Die Vorstandschaft des VdK-Ortsverbandes hatte wieder einmal zum alljährlichen Fasnetsball unter dem Motto "Beim Fasnetsball geht's lustig zu, komm und mach mit" ganz herzlich eingeladen. Dieser fand am 23. Februar 2019 im schönen, närrisch geschmückten Gemeindehaus in Rangendingen statt.
Die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel begrüßte alle anwesenden Mitglieder, Gäste sowie das Vorstandsgremium ganz herzlich und lud sogleich zu Kaffee und Fasnetsküchle ein, welche vom Ortsverband gespendet wurden.
Nun wurde das kurzweilige Programm mit dem "Narreneinmarsch" der gesamten Vorstandschaft eröffnet. Unsere Akteurin Loni Dieringer begann mit der Geschichte "Dr emanzipierte Ma".
Es folgte eine lustige Schulstunde bei "Lehrer Knüppelmann" (Werner Dietrich) mit seinen frechen Schülern Christa (Marianne Riderle), Antonie (Maria Dietrich),und Gretel (Gerda Eggert). Der nächste Programmpunkt wurde von dem neugebildeten "Vdk-Sängerclub" vorgetragen. Diese gaben das lustige Lied "Annemariechen" zum Besten, dabei wurden die Lachmuskeln der Anwesenden strapaziert.
Im Anschluss gab unsere altbewährte Akteurin Trudi Haug als "Dorftratsche" ihr Bestes. Danach folgte der Sketch "Der verschollene Liebhaber" (Maria und Werner Dietrich).
Zur Überraschung der Narrenschar kamen die Jüngsten der Mönchsgraben-Hexen zu Besuch und führten Ihren Hexentanz gekonnt auf. Alle Anwesenden waren von dieser Vorführung der Kleinsten sehr angetan.
Als nächsten Überraschungspunkt kamen die "Blech-Butzer" ins Gemeindehaus und heizten den Narren kräftig ein. Nach ihrem Stimmungsprogramm ernteten diese viel Beifall.
Zwischen den einzelnen Programmpunkten spielte der bewährte Musikant Walter Dieringer mit Tanz- und Stimmungsmusik auf.
Zum Abschluss bedankte sich die 1. Vorsitzende bei allen Anwesenden für ihr Kommen, bei den Akteuren sowie dem Helfer- und Wirteteam ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit.
Mit dem Lied "So ein Tag" klang der närrische Nachmittag des VdK-Ortsverbandes aus.

Advents- und Weihnachtsfeier 2018

Der VdK-Ortsverband hatte seine Mitglieder zu der Advents- und Weihnachtsfeier ins Gasthaus „Rössle“ in Rangendingen eingeladen. Dieser Einladung sind sehr viele Mitglieder darunter auch einige aus Grosselfingen gefolgt, sodass sich die Räumlichkeiten bald bis auf den letzten Platz gefüllt hatten.
Zu Beginn machte die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel eine kurze Begrüßung.
Anschließend lud die 1. Vorsitzende gleich zu Kaffee und Hefezopf ein. Nach dieser Kaffeerunde wurde das Programm mit dem Rangendinger Adventslied „Gegrüßet seist du Maria“ von Frau Strobel eröffnet.
Es folgten weitere Gedichte wie „Stille Nacht“, „Gedicht einer Kerze“, „Gedicht an den Nikolaus und Knecht Ruprecht“, „Das gestohlene Jesuskind“ sowie der Sketch „Das Auto unterm Tannenbaum“. Zwischendurch wurden immer wieder Weihnachtslieder wie „Kling Glöckchen klingelingeling“, „Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen“, „O du fröhliche“, „Lasst uns froh und munter sein“ gesungen und von unserem Musiker Walter Dieringer musikalisch begleitet. Zur Überraschung gab es als Sologesang den "Andachtsjodler".
Auch bekam die VdK-Gruppe Besuch vom Nikolaus mit Knecht Ruprecht, die die Anwesenden nach Lob und Tadel mit kleinen Nikolauspäckchen beschenkten. Dieses Jahr sind soviel Mitglieder gekommen, das der Sack des Nikolauses ganz leer wurde und ein Teil der Vorstandschaft auf ihre Bescherung verzichten musste. Der Nikolaus bedankte sich bei der gesamten Vorstandschaft für ihr gutes Miteinander und ermahnte, dass dies so bleiben möge.
Ferner gab es wieder die beliebte VdK-Tombola, bei der es schöne Geschenke zu gewinnen gab.
Zum Abschluss wurde noch das Rangendinger Weihnachtslied "In dunkeler Nacht" gesungen.
Die 1. Vorsitzende bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und bei der gesamten Vorstandschaft für ihre Mithilfe durch das ganze Jahr. Sie wünschte allen schöne Feiertage und ein gutes Neues Jahr, sowie allen Kranken baldige Genesung.

VdK beim Winterzauber im Europa-Park

Die Vorstandschaft des Ortsverbandes hatte wieder einmal zum alljährlichen Besuch des Winterzaubers im Europa-Park in Rust eingeladen. So ging es mit zwei vollbesetzten Bussen am 26. November 2018 auf frohe Fahrt nach Rust.
Nach einer gemütlichen Fahrt über die Autobahn und das romantische Kinzigtal erreichte die Ausflugsschar frohgelaunt den Europa-Park. Wie im Fluge verteilten sich die Ausflügler nach der Austeilung der Eintrittskarten in kleinen Gruppen in dem mit tausenden Bäumen, Lichtern und Kugeln geschmückten Park.
Aber nicht nur die festliche Dekoration war spektakulär, auch die zahlreichen Winterattraktionen begeisterten die Ausflügler.
Nach rasanten Achterbahnfahrten konnten unzählige Fahrten, wie zum Beispiel die Fahrt mit dem EP-Express, unternommen werden. Wer es warm und gemütlich wollte, besuchte das „Magic 4D Cinema“, den besonders interessanten und schönen „Weihnachtszirkus“ oder die „Weihnachts-Eis-Revue“.
Einen herrlichen Ausblick über den wunderschön beleuchteten und geschmückten Europa-Park konnte man vom 55 Meter hohen Europa-Tower genießen.
Viele der Teilnehmer waren auch vom schönen Ausblick aus dem Riesenrad begeistert. Auch kam das leibliche Wohl im Europa-Park nicht zu kurz.
Nach der gigantischen Lichterparade wurde die Heimreise nach einem herrlichen und erlebnisreichen Tag angetreten.
Alle waren sich einig, wieder einen schönen Tag erlebt zu haben und bedankten sich beim Organisationsteam des VdK-Ortsverbandes, sowie bei den Busfahrern für die gute und sichere Fahrt.

VdK-Ortsverband feierte sein 70-jähriges Jubiläum

Am Sonntag den 14, Oktober 2018 feierte der VdK-Ortsverband sein 70- jähriges Jubiläum in der Turn- und Festhalle in Rangendingen.
Die Vorsitzende Elisabeth Strobel freute sich über die vielen Mitglieder und Freunde des VdK-Ortsverbandes die Sie Alle begrüßen konnte, darunter auch viele Abordnungen aus anderen Ortsverbänden sowie die Vertreter der Gemeinde und dankte für Ihr Kommen. Ein ganz besonderer Gruß galt allen Ehrengästen, darunter Jürgen Neumeister stellvertretender Landessvorsitzender und Bezirksvorsitzender, Johann Baur vom Kreisverband Zollernalb, Annette Wittke Rechtsreferentin sowie Johann Widmaier Bürgermeister.
Und wie beim VdK üblich, verband sie ihren Gruß mit Genesungswünschen für die Kranken und Gehbehinderten, die nicht am Jubelfest teilnehmen konnten.
Mit Kaffee und einem reichhaltigen Kuchenbuffet sowie einem Vesper war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

"Mit aller Kraft" für die Mitglieder da zu sein, das zeichne seit vielen Jahrzehnten die ehrenamtliche Tätigkeit der VdK-Ortsgruppe aus, von dessen solidarischem Handeln viele Bürger der Gemeinde profitieren könnten, sagte Bürgermeister Johann Widmaier.
Die vielen Angebote des Ortsverbands seien geprägt von einem guten Miteinander und stets "auf die Mitglieder zugeschnitten". Kontakte knüpfen und pflegen – mit ihrer Arbeit unterstütze der VdK die Senioren-Angebot der Gemeinde und helfe mit, "unsere Gemeinde liebenswerter zu machen", lobte Widmaier.

Johann Baur vom VdK Kreisverband gab einen Rückblick auf die Geschichte des Ortsverbands, der einer der ersten im Bereich des heutigen Zollernalbkreises gewesen sei.
"Ihr seid außer Frage auch einer der rührigsten", fügte er anerkennend hinzu. Das Jubiläum sei jedoch kein Anlass für eine wehmütige Rückschau, sondern für ein hoffnungsvolles Vorausschauen. Angesichts stets neuer sozialer Brennpunkte forderte er die Mitglieder auf: "Suchen sie unsere Geschäftsstellen auf und lassen Sie sich beraten."

Der VdK sei ein wichtiger und unverzichtbarer kommunaler Bestandteil der Gemeinde, sagte der stellvertretende Landesgeschäftsführer Jürgen Neumeister als Festredner.
Das Begleiten von denen, die einsam und in Not seien, nannte Neumeister eine wichtige und notwendige Hilfestellung. "Soziale Gerechtigkeit beginnt vor der eigenen Haustür", stellte Neumeister klar. Die Hauptamtlichen VdK-Juristen würden jährlich tausende Anträge auf Sozialleistungen stellen und 6000 Widersprüche gegen Bescheide von Behörden und Sozialversicherungsträgern einlegen. In Rangendingen wird dieser Anspruch von der Ortsgruppe sicher sehr ernst genommen und mit viel Engagement umgesetzt.

Für Unterhaltung sorgten verschiedene Mitglieder mit ihren Sketchen und Aufführungen sowie die Maibühlmusikanten des Musikvereins.

Ein ganz besonderes Dankeschön an die Gemeinde Rangendingen für die Überlassung der Turn-und Festhalle. Vielen Dank an die zahlreichen Kuchenspenden, Gärtnerei Fechter für Blumenschmuck, Altersabteilung der Freiw. Feuerwehr für den Bühnenaufbau, sowie allen Helfern vor und hinter den Theken.

Herbstausflug zu "Adler-Moden" Neckartenzlingen

Am Freitag, den 5. Oktober 2018 fuhren wir bei schönem Herbstwetter zu "Adler-Moden" nach Neckartenzlingen. Nach der Ankunft wurden wir von Frau Zimmermann von "Adler-Moden" herzlich begrüßt und zu einem Glas Sekt eingeladen. Nach dem Sektumtrunk wurde die neue Mode noch kurz bestaunt, danach ging es in das "Asia-Restaurant" im Modezentrum, dort wurde ein sehr gutes und umfangreichen Mittagessen vom Buffet eingenommen.
Nach der Mittagspause ging es nun zum Einkauf und stöbern durch die vielen Regale und Kleiderstangen des Modezentrums. Es wurde vieles anprobiert, begutachtet und auch gekauft. Nach diesem großen Einkaufsbummel wurde die Gruppe von Frau Zimmermann zu einer Tasse Kaffee sowie Apfel-oder Kirschtaschen eingeladen. Bei der Verabschiedung am Bus erhielt jeder ein kleines Geschenk der Firma Adler. Frau Zimmermann bedankte sich für den Einkauf bei Adler-Moden.
Zum Abschluss ging es nun noch ins Gasthaus "Rössle" nach Oberndorf/Rottenburg wo wir sehr gut bewirtet wurden. Nach einem guten Vesper ging es wieder nach Hause zurück.
Die Organisatoren bedankten sich beim Busfahrer Herrn Peter Noll für seine sichere und gute Fahrt. Alle Mitreisenden wurde ein herzliches Dankeschön für das gute Miteinander ausgesprochen.

Urlaubswoche im Landhotel zur "Jurahöhe-Jura-Schlössl" verbracht

Der Ortsverband verbrachte seine diesjährige Urlaubswoche vom 10.-15. September im Landhotel zur "Jurahöhe-Jura-Schlössl" in Wellheim/Hard. So war am 10. September der komfortable Reisebus der Firma Noll mit 46 Personen besetzt. Die Fahrt ging frohgelaunt über die Alb bis nach Merklingen. Dort ging es weiter auf der Autobahn Richtung Augsburg bis nach Dasing. Im dortigen Bauernmarkt wurde die Urlaubergruppe mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet überrascht. Nach dieser Stärkung ging die Fahrt weiter nach Wemding. In Wemding ging es dann zur Wallfahrtskirche "Maria Brünnlein". Dort gab es eine Führung durch den Pfarrer der Wallfahrtskirche. Die schöne Wallfahrtskirche überraschte die gesamte Reisegruppe. Im Hotel "Zur Wallfahrt" wurde eine kurze Kaffeepause eingelegt, danach ging die Fahrt weiter nach Wellheim/Hard ins "Jura-Schlössl". Nach dem Zimmerbezug und einem guten Essen saßen die Urlauber noch gemütlich beisammen.
Am zweiten Tag ging es an den Brombachsee nach Ramsberg. Die Gruppe bestieg dort die MS Brombach; dies ist das einzige Drei-Rumpf-Schiff in Europa. Die Gruppe wurde auf dem Trimaran mit einem sehr guten Mittagessen überrascht. Es wurde eine Rundfahrt über den großen Brombachsee damit gemacht, die viel zu schnell vorbei war. Jetzt ging es wieder zum Bus, wo wir schon von Herrn Amslinger, einem Seenlandführer, erwartet wurden. Die Fahrt mit dem Seenlandführer ging durch das fränkische Seenland bis zum Altmühlsee. Während der Fahrt bekamen die Ausflügler immer wieder Interessantes von Herrn Amslinger zu hören. Am Altmühlsee gab es eine kleine Wanderung mit Informationen sowie einer kurzen Kaffeepause.
Nach dem Abendessen wurde die Urlaubsgruppe mit einem Bingo-Abend des Hotels überrascht, dabei ging es sehr lustig zu und es konnte auch gewonnen werden.
Am Mittwoch ging es nach Abensberg zur "Kuchlbauers-Erlebniswelt". Es gab eine Führung durch die kunstvolle Brauerei. Die meisten der Gruppe bestiegen den 34,19 Meter hohen "Kuchlbauerturm". Dieser Turm ist ein Hundertwasser-Architekturprojekt. Nach einem Freigetränk und einer Brezel ging es wieder zum Hotel zurück. Dort konnte die Wellness-Oase besucht werden. Am Abend zeigten Maria und Werner einen Film der "Urlaubswoche 2016". Dabei wurde wiederum viel gelacht.
Am vierten Urlaubstag ging es nach dem Frühstück nach Berching-Pollanten zur "Kutscher Alm". Die gesamte Gruppe wurde in einer großen Kutsche, gezogen von vier Pferden, durch die Landschaft "Naturpark Altmühltal" chauffiert. Nach der schönen Kutschfahrt gab es in der Kutscher Alm ein sehr gutes Grill-Buffet. Nach einem lustigen Mittag mit Musik und Gesang ging es wieder zum Hotel zurück. Auch ging es nach dem Abendessen an diesem Abend wieder sehr lustig zu. Maria und Werner führten einige Sketche vor und brachten die Lacher auf ihre Seite. Zwischendurch wurde die Gruppe von Alfons mit dem Akkordeon unterhalten und es konnte mitgesungen werden. So war auch dies wieder ein schöner Abend.
Am Freitag, dem fünften Urlaubstag, ging es zu "Garten-Dehner" nach Rain am Lech. Dort bekamen wir eine sehr interessante Führung von Herrn Nürnberger in den Außenanlagen des Blumenparadieses. Es waren alle Ausflügler von der Schönheit dieses Parks angetan. Nachdem vieles bestaunt war, ging die Fahrt durch das Donau-Ries zurück zum Hotel.
Dort wurden wir schon erwartet und es gab Kaffee und sehr leckeren, frisch von der Oma und dem Sohn gebackenen Kuchen.
Abends gab es noch einen sehr schönen Musik- und Tanzabend mit einem Alleinunterhalter, der vom Hotel gesponsert wurde. Die zwei Damen Claudia und Sandra des Hotels brachten zwischendurch noch Sketche und Witze zur Aufführung. Die Zeit verging wie im Flug.
Heute hieß es wieder Abschied nehmen von der schönen Woche. Nach dem Verladen der Koffer ging die Fahrt nach Pöttmes zur "Bayern Champignon Züchterei". Es gab eine interessante Führung durch die Hallen. Auch konnten im Hofladen frische und getrocknete oder eingelegte Pilze gekauft werden. Jetzt ging die Fahrt weiter nach Ulm. Dort konnte jeder unternehmen, was er gerne wollte. Die meisten besuchten das Münster, andere gingen ins Fischerviertel oder gönnten sich eine Tasse guten Kaffee. Die Fahrt ging dann wieder zurück über die Alb bis nach Reutlingen-Sickenhausen, wo in der Gaststätte "Adler" der Abschluss gemacht wurde.
Gut zu Hause angekommen, bedankte sich die Gruppe für die gute Organisation bei dem VdK-Team. Alle freuen sich schon wieder auf die nächste Reise.

Ausflug nach Baden-Baden am 19. Mai 2018

Der Ortsverband hatte wieder einmal seine Mitglieder zu einem Ausflug eingeladen. Dieses Mal wurde das Ziel Baden-Baden angesteuert. So ging es dann am Samstagmorgen pünktlich um 7.30 Uhr mit einem vollbesetzten Reisebus Richtung Baden-Baden. Die Fahrt führte über Empfingen, Freudenstadt über die sehr schöne und ausblickreiche Schwarzwaldhochstraße
nach Baden-Baden.
Kurz vor Erreichen des Reisezieles wurde bei der wunderschönen, im Jahre 2015 eröffneten "Geroldsauer-Mühle" ein Halt eingelegt. Einige der Ausflügler schauten sich in der schönen Markthalle der Mühle um, wo es allerhand Erzeugnisse der umliegenden Bauern zu erwerben gab. Andere aber setzten sich gleich in die Gaststube der "Geroldsauer-Mühle". Die gesamte Reisegruppe wurde dann in der "Gaststube" mit einem gesponserten Weißwurstfrühstück überrascht. Nach dieser sichtlich gelungenen Überraschung ging die Fahrt weiter zum Zielpunkt.
Unser Bus durfte bis zum Ludwig-Wilhelm-Platz fahren, so hatten die Ausflugsteilnehmer bis zum Stadtzentrum nur noch 150 Meter zu gehen. Es ging gemeinsam bis zum Kurhaus, dort wurde von vielen der Luxus im Innern bewundert. Weiter ging es nun bis zur dahinterliegenden Trinkhalle. Von dort aus ging es in kleinen Gruppen auf Erkundungstour durch Baden-Baden. Es wurden viele Schaufenster besichtigt und auch verschiedene Cafes besucht. Pünktlich um 14.35 Uhr versammelte sich die gesamte Gruppe auf dem Goetheplatz. Um 14.42 Uhr wurde in der City-Bahn Platz genommen. Mit dieser City-Bahn gab es eine Rundfahrt durch die Stadt der Reichen und Schönen.
Kurz nach 16.00 Uhr hieß es wieder Abschied nehmen von Baden-Baden. Es ging zurück in die Heimat über die Schwarzwaldhochstraße, das schöne Glatttal nach Empfingen. Dort wurde in der Gaststätte "Seeblick" das Abendessen eingenommen, bevor es wieder zurück nach Rangendingen ging.
Ein besonderer Dank ging an unseren guten und beliebten Busfahrer Herbert Noll, Chef der Firma Noll-Reisen aus Starzach-Bierlingen, sowie an das VdK-Organisationsteam.
Der Dank ging auch an die gesamte Gruppe über ihr gutes Miteinander. Es war wieder ein schöner und gut gelungener Tag.

Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Verbandsjahr

Der Ortsverband hatte seine Mitglieder, Freunde und Gönner ordnungsgemäß zu seiner Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Verbandsjahr 2017 eingeladen. Diese fand am 17. März 2018 um 15.00 Uhr im Gasthaus "Rössle" in Rangendingen statt. Dieser Einladung waren zahlreiche Mitglieder gefolgt.
Die 1. Vorsitzende Frau Elisabeth Strobel begrüßte alle Anwesenden, darunter die geladenen Gäste Bürgermeister Herrn Johann Widmaier, den Vertreter des VdK-Kreisverbandvorstandes Herrn Josef Schäfer sowie Herrn Ralf Dieringer als Vertreter der öffentlichen Presse.
Es folgte das Totengedenken der im Jahr 2017 verstorbenen sieben Mitglieder des VdK-Ortsverbandes, dies waren Frau Augusta Wild, Herr Eugen Binanzer, Herr Josef Strobel, Frau Käthe Heck, Herr Hubert Pfefferle, Frau Maria Schilling sowie Herr Paul Schilling.
Nun gab die 1. Vorsitzende einen Rückblick über die im Jahr 2017 abgehaltenen Sitzungen, Ausflüge, Veranstaltungen und Geburtstagsbesuche bekannt. Im Februar fand der beliebte Fanetsball statt. Im April ging es nach Gengenbach mit anschließendem Besuch eines Konzertes bei der "Schwarzwaldfamilie Seitz". Im Mai folgte ein Kaffee- und Informationsnachmittag, vom 17. - 22. September ging es zur Urlaubswoche an die Mosel, im Oktober ging`s zu Adler Moden, im November wurde der "Europa-Park" besucht und im Dezember fand die beliebte Advents- und Weihnachtsfeier statt.
Nun folgten die Grußworte von Herrn Josef Schäfer, Vertreter des Kreisverbandvorsitzenden. Leider musste Herr Schäfer gleich zu Beginn seiner Rede der Versammlung die traurige Mitteilung machen, dass er soeben Nachricht über den Tod des Kreisverbandvorsitzenden Herrn Horst Schwarz erhalten hatte. Die Versammlung erhob sich zu einer Gedenkminute an Herrn Schwarz.
Auch überbrachte Bürgermeister Herr Johann Widmaier seine Grußworte an alle Anwesenden, er gab ein großes Dankeschön für die Arbeit des VdK-Ortsverbandes und lobte auch das gute miteinander mit der Gemeindeverwaltung.
Es wurde der Kassenbericht des abgelaufenen Verbandsjahres von der Kassenverwalterin Frau Maria Dietrich bekannt gegeben. Die Kasse befindet sich in geordneten Verhältnissen.
Die Revisorin Frau Edeltrudis Haug gab den Bericht der Kassenprüfung bekannt, die Unterlagen wurden alle ordnungsgemäß geführt.
Frau Gerda Eggert, Schriftführerin des VdK-Ortsverbandes, schloss sich mit ihren Worten den Ausführungen der 1. Vorsitzenden an. Nun folgte die Entlastung der Kassenverwalterin und der gesamten Vorstandschaft durch Bürgermeister Herr Johann Widmaier.
Es folgte die Ehrung der langjährigen VdK-Mitglieder durch Herrn Josef Schäfer. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Herr Wolfgang Higi geehrt, diese Ehrung nahm seine Mutter in Vertretung für ihn in Empfang.
Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt: Herr Martin Beyerle, Frau Anita Birkle, Herr Alfred Felger, Frau Gertrud Gnant, Frau Franziska Haller, Frau Gisela Konsdorf, Frau Sabine Leimgruber, Herr Dietmar Pflumm, Herr Rüdiger Schmidt und Frau Doris Steinhilber geehrt. Leider war nur ein kleiner Teil der Geehrten anwesend.
Zum Schluß gab Frau Strobel noch folgende Termine für das Jahr 2018 bekannt: am 19. Mai ein Tagesausflug nach Baden-Baden, vom 10. - 15. September eine Urlaubswoche nach Wellheim-Hard ins Hotel " Jura-Schlössl", am 14. Oktober feiert der VdK-Ortsverband sein 70-jähriges Jubiläum, wozu Herr Jürgen Neumeister, VdK-Bezirksvorsitzender und Vizelandesvorsitzender sein Kommen zugesagt hat, am 15. Dezember folgt die beliebte Advents- und Weihnachtsfeier. Auch kann auf Wunsch wieder eine Fahrt zum "Winterzauber" in den Europa-Park angeboten werden.
Frau Strobel und Frau Dietrich bedankten sich bei den Mitgliedern und Nichtmitgliedern für die erhaltenen Spenden, desweiteren bedankten sie sich bei Herrn Bürgermeister Widmaier für die Überlassung des Mehrgenerationenhauses zu den Veranstaltungen und Sitzungen. Ein besonders Lob gab es noch für das Wirteteam des Gasthaus "Rössle" für die gute Bewirtung.
Wünsche und Anträge wurden keine gestellt, somit konnte die Versammlung nach gutem Verlauf geschlossen werden. Es folgte noch ein gemütliches Beisammensein.

Beim Fasnetsball gings lustig zu

Die Vorstandschaft hatte seine Mitglieder mit ihren Angehörigen und Gästen zu seinem diesjährigen Faschingsball unter dem Thema „Beim VdK geht’s lustig zu, komm und mach mit“ eingeladen. Dieser fand im sehr schön närrisch geschmückten Gemeindehaus statt.
Die 1. Vorsitzende Frau Elisabeth Strobel begrüßte alle Anwesenden sehr herzlich und lud alle zum gemeinsamen Mitmachen ein.
Der lustige Nachmittag begann mit Kaffee und Fasnetsküchle. Nach der Kaffeerunde wurde das lustige Programm mit dem VdK – Fasnet – Einmarsch eröffnet. Es folgte eine Musikrunde zum Schunkeln und Mitsingen. Danach gaben Marianne Riderle und Theresia Birkle den Sketch „Josfe und Kresenz“ zum Besten. Es folgte der Sketsch „Ka mer`s wissa – will ma`s wissa“ vorgetragen von Anne-Marie Bender, Loni Dieringer, Gerda Eggert und Maria Dietrich. Bei diesem Sketch wurde die Vorstandschaft des Ortsverbandes auf`s Korn genommen.
Maria und Werner Dietrich trugen die Sketche: „ Pipapola – das Wundermittel“, „Die ersten Eheprobleme“ und „Vroni lässt sich scheiden“ vor. Der Sketch „ Der Hasenbraten“ wurden von Anne-Marie und Manfred Bender zum Besten gegeben. Auch Loni und Anton Dieringer durften mit ihrem Sketch „ Bauer und Tochter“ nicht fehlen.
Zwischen den einzelnen Vorträgen wurde die Narrenschar mit lustigen Stimmungs- und Schunkelliedern unterhalten. Zum Schluss hatte die 1. Vorsitzende Elisabeth Strobel alle Akteure und Helfer auf die Tanzfläche gebeten und es wurde gemeinsam das Lied „So ein Tag“ gesungen. Sie bedankte sich bei allen für das gute und schöne Miteinander und gab ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden.
Nach diesen Programmpunkten konnte nun das Tanzbein von Jung und Alt geschwungen werden. Unser Alleinunterhalter Walter Dieringer hat es einmal wieder verstanden, die bunte Narrenschar gut zu unterhalten. Für das Vesper hatte das bewährte VdK – Küchenpersonal gesorgt. Für Getränke war dieses Jahr ein neues Wirteteam mit Anton Riderle und Raymond Kleinmann verantwortlich.
Elisabeth Strobel bedankte sich auch noch bei den Gästen für die Spende, welche der brandgeschädigten Familie zugute kam.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-rangendingen/ID121970":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.