Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-planegg-graefelfing/ID99948
Sie befinden sich hier:

Chronik des OV Planegg - Gräfelfing

Am 5. September 1948 gründeten 13 Kameraden in der Gaststätte "Kottmeier" den VdK Ortsverband Planegg mit dem 1. Vorsitzenden Alfred Katzmarzik.
Fast zeitgleich, im Februar 1949,gründeten Kriegsopfer einen eigenen Ortsverein in Gräfelfing. Die Gründungsversammlung fand in der Bahnhof-Gaststätte statt.

Als sich am 4. September 1993 kein Nachfolger für den Vorsitzenden Rudi Hohner fand, schlossen sich die beiden Ortsverbände zu dem Ortsverband Planegg-Gräfelfing unter der
Führung von Helmut Köhler zusammen. Die ersten Aufgaben des VdK waren sich um Kriegsopfer, Versehrte und deren Hinterbliebene zu kümmern.

Die heutigen Schwerpunkte sind die Beratung der Mitglieder in Renten und Versorgungsfragen, sowie die Interessenvertretung der Rentner, Behinderten, sozial Schwachen und Kranker.

Dass dieser Einsatz mit Erfolg gekrönt und anerkannt wird beweist die stets steigende Mitgliederzahl. Diese erhöhte sich seit dem Jahr 1998 von 420 auf Dezember 2014 - 794 Mitglieder.

Im September 2008 feiert der Ortsverband Planegg-Gräfelfing sein 60-jähriges bestehen.

Im Jahr 2016 feiert der VdK Bayern sein 70-jähriges bestehen.

Zum Ende 2018 ist die Mitgliederzahl auf 840 gestiegen.

Fortsetzung folgt. Ergänzungen wenn möglich nach und nach.....

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-planegg-graefelfing/ID99948":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.