Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-penzberg/ID113034
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

VdK-TV - Vorschau Juli/August:
In unserem Videoportal unter www.vdktv.de sehen Sie aktuell diese Videos:

13. Juli
Gesundheit: Immer öfter kommt es bei Medikamenten zu Lieferengpässen.

20. Juli
Erwerbsminderung: Verbesserungen nur für Neurentner – damit gibt sich der VdK nicht zufrieden.

10. August
Gesundheit: IGeL-Leistungen muss der Patient selbst zahlen. Doch nicht alle sind sinnvoll.

17. August
Paralympics: Wie die Sportler des VdK mit der Absage der Paralympischen Sommerspiele umgehen.

24. August
Sozialrecht: Der VdK fordert, das Berufskrankheitenrecht an die veränderte Arbeitswelt anzupassen.

31. August
Pflege: Verbraucherschlichtung ist auch bei Konflikten im Pflegeheim möglich.

www.vdktv.de

Verena Bentele und der VdK machen Mut
VdK-TV produziert neue Videoformate mit der VdK-Präsidentin – Informationen zur Corona-Krise
Das Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Das VdK-TV-Team möchte möglichst aktuell und schnell auf die jetzige Krise reagieren und produziert in den nächsten Wochen Videos, beispielsweise Statements mit Verena Bentele, informative Servicebeiträge sowie Mut machende Kurzfilme.
Viele Bürgerinnen und Bürger sind um ältere und chronisch kranke Familienmitglieder besorgt. Doch Angst und Panik sind bekanntlich keine guten Ratgeber. Stattdessen sollten die Menschen besonnen reagieren. Um die Grundversorgung etwa muss keiner fürchten. Deshalb zeigt Verena Bentele Hamsterkäufern bei VdKTV die rote Karte. Neben den Videobotschaften der VdK-Präsidentin finden Interessierte auf dem Videoportal des Sozialverbands VdK unter dem Schlagwort „Corona“ ebenfalls Servicebeiträge, etwa zum Thema Rente. Kurzarbeit beispielsweise wirkt sich nicht nur auf das ausgezahlte Gehalt, sondern auch auf die Höhe der späteren Rente aus.
Doch es gibt zum Glück auch viele gute Nachrichten. Die VdK-Präsidentin ist sich sicher: Die Mehrheit der VdKler steht in dieser Krise enger zusammen denn je. Das zeigen viele solidarische Aktionen, die in diesen Tagen zu beobachten sind. VdK-TV möchte in den nächsten Wochen über Nachbarschaftshilfen und andere Engagements berichten. Es sind bereits Beiträge in Planung. Die VdK-TV-Redaktion freut sich über eine E-Mail mit positiven Beispielen. Bitte Neuigkeiten und Vorzeigeprojekte an: presse@vdk.de
„Verenas Lichtblick“
Auch der Online-Auftritt des VdK Deutschland widmet sich in einem eigenen Unterpunkt dem wichtigen Thema Coronavirus und der entsprechenden Erkrankung Covid-19. Besonders ans Herz legen möchte die Redaktion den Menschen zu Hause „Verenas Lichtblick“: Jeden Abend kommentiert die VdK-Präsidentin sozialpolitische Entwicklungen und erzählt von eigenen Erlebnissen. Damit möchte sie Leserinnen und Lesern in Zeiten der Corona-Krise Mut machen. Die Tagebuch-Kolumne ist zuversichtlich und persönlich. Sie wird auf der Webseite des VdK Deutschland eingestellt www.vdk.de/permalink/78840.

VdK-Beiträge zu Corona
In der Corona-Krise hat sich der VdK Deutschland und damit auch VdK-TV den Veränderungen schnell angepasst. Der größte Sozialverband Deutschlands ist selbstverständlich nach wie vor für seine Mitglieder da. Dazu gehört auch, weiterhin auf allen Kanälen über aktuelle Themen zu informieren. Darüber hinaus ist es wichtig, den Blick auch auf positive Entwicklungen zu richten. Die Online-Beiträge finden Sie hier:
Aktuelle Infos sowie das Tagebuch „Verenas Lichtblick“: www.vdk.de/permalink/78840 Servicebeiträge, Verena Benteles Videobotschaften sowie leuchtende Beispiele zu Hilfsaktionen aus den VdK-Landesverbänden: vdktv.de/category/corona-krise

Zwei Millionen vertrauen dem VdK

„Soziales Klima retten!“: Rückblick auf die VdK-Großdemonstration in München.sidentin Verena Bentele: „Wir sind die soziale Bewegung in Deutschland“
Am 1. September war es so weit: Der Sozialverband VdK Deutschland verkündete den Rekordmitgliederstand von zwei Millionen.
„Wir sind Deutschlands größte Interessenvertretung für soziale Belange. Die Erfolgsgeschichte ist in allen VdK-Landesverbänden zu verfolgen. Je mehr Mitglieder wir haben, desto größer ist unsere Durchsetzungskraft“, sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele mit Blick auf die neue Rekordmarke von zwei Millionen Mitgliedern.
Das VdK-Erfolgsgeheimnis? „Der Sozialverband VdK vertritt auf sozialrechtlicher und sozialpolitischer Ebene ausschließlich die Interessen seiner Mitglieder. Wer zum VdK kommt, schätzt die Unabhängigkeit und Stärke des größten deutschen Sozialverbands. Wir setzen uns glaubhaft und konsequent für eine gerechte, soziale und tolerante Gesellschaft ein“, so Bentele. Der enorme Mitgliederzuwachs des VdK steht im deutlichen Gegensatz zum großen Vertrauensverlust, mit dem sich politische Parteien konfrontiert sehen. Hat sich die Zahl der Mitglieder in Parteien in Deutschland seit der Wiedervereinigung halbiert, konnte der VdK seine Mitgliederzahl seither verdoppeln.
Der Sozialverband VdK hat sich den Aufgaben des gesellschaftlichen Wandels während der fast 70 Jahre seines Bestehens immer gestellt. Das Image als Kriegsopferverband ist deshalb längst Geschichte. „Wir werden als moderner Sozialverband wahrgenommen, der sich für alle Generationen einsetzt. Wer in Deutschland einen starken Verbündeten für Solidarität und soziale Gerechtigkeit sucht, ist beim VdK genau richtig. Wir überzeugen immer mehr Menschen, weil wir Themen aufgreifen, die den Menschen wirklich Sorgen bereiten: Rente und Altersarmut, Pflege und Gesundheit, Inklusion und Arbeitsmarkt, um nur einige zu nennen“, sagt Bentele.
Dank seiner Mitgliederstärke ist der VdK ein einflussreicher Fürsprecher für große Bevölkerungsgruppen und kann einige politische Erfolge vorweisen. „Wir sind die soziale Bewegung in Deutschland“, erklärt Bentele selbstbewusst. Aktuell setzt sich der Sozialverband VdK mit seiner bundesweiten Kampagne Rentefüralle öffentlichkeitswirksam für eine gerechte und zukunftsfeste Rentenpolitik ein. Der VdK gewinnt auf diese Weise immer mehr Mitglieder, die beitreten, um mit ihrem ehrenamtlichen Engagement die sozialen Ziele des Verbands zu unterstützen.
„Ich bin stolz und dankbar, dass sich so viele für den VdK einsetzen. Nur durch unser starkes Ehrenamt und unsere hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist unsere erfolgreiche Arbeit möglich. Mit ihnen allen werde ich mich weiterhin mit voller Kraft für unsere Mitglieder einsetzen“, verspricht Bentele. Zentrale Dienstleistung des Sozialverbands VdK ist die sozialrechtliche Beratung in den Geschäftsstellen. „Unsere Mitarbeiter werden für ihre große sozialrechtliche Kompetenz geschätzt. Zusammen mit Tausenden Ehrenamtlichen sorgen sie für den hervorragenden Ruf des VdK. Die Mitgliedermarke von zwei Millionen ist eine großartige Gemeinschaftsleistung“, betont die VdK-Präsidentin.
Dr. Bettina Schubarth

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-penzberg/ID113034":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.