Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-oetisheim-oelbronn-duerrn/ID154047
Sie befinden sich hier:

Zur Geschichte von Ölbronn-Dürrn

Im Zuge der Gemeindereform wurden Ölbronn und Dürrn 1974 zur neuen Gemeinde Ölbronn-Dürrn zusammengeschlossen. Dadurch sollten die Zukunftsprojekte in einen größeren Rahmen gestellt werden, um die anstehenden Aufgaben leichter lösen und bewältigen zu können. Nachstehend der Geschichte beider Orte.

Ölbronn

© Gemeinde Ölbronn

Ölbronn liegt am Übergang von Kraichgau zum Stromberg. Wegen der Sicherheit an Trinkwasser und des fruchtbaren Lößbodens wurde Ölbronns Markung bereits in der jüngeren Steinzeit (4000 bis 2000 vor Chr.) sporadisch aufgesucht bzw. bewohnt, wie die Aufdeckung einer Wohngrube aus dieser Zeit im "Untenaus beweist.
Ölbronn ist erstmals 1244 als Elebrunnen urkundlich erwähnt worden. Man nimmt heute an, dass es die Nachfolgesiedlung des wahrscheinlich 926 zerstörten Dorfes Mühlhausen, das erstmals 790 im Lorscher Codex erwähnt wurde, ist. Ölbronn war Zehntdorf des Klosters Maulbronn und gehörte mit diesem zur Kurpfalz.
Ölbronn hat eine Gemarkungsfläche von 701 Hektar und ca. 1575 Einwohner.

Dürrn

© Gemeinde Dürrn

Das Dorf Dürrn wurde urkundlich im Jahr 1240 zum erstenmal erwähnt. Jedoch gilt es als erwiesen, dass der Ort schon sehr viel früher bestand. Den Grenzsteinzeichen nach zu urteilen, entstand Dürrn auf Kieselbronner Markung, kirchlich war es lange noch ein Filial von Kieselbronn. Beide Orte hatten einen gemeinsamen Schultheiß, und im 15. und 16. Jahrhundert sprach man von Kieseldürrn.
Dürrn hat eine Gemarkungsfläche von 862 Hektar und ca. 1782 Einwohner.

Ölbronn-Dürrn

© Gemeinde Ölbronn-Dürrn

Das jetzige Gemeindewappen ist eine Kombination der Wappen der ehemals selbständigen Gemeinden Ölbronn und Dürrn und dem verbindenden Element Weinberg Eichelberg. Links das Pflugrad Ölbronn, rechts der Turm von Dürrn. Unterhalb das Grüne mit dem Eichenblatt symbolisiert den Weinberg Eichelberg, in dem sich sowohl Ölbronner als auch Dürrner Weinberge befinden.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-oetisheim-oelbronn-duerrn/ID154047":

  1. Ölbronn | © Gemeinde Ölbronn
  2. Dürrn | © Gemeinde Dürrn
  3. Ölbronn-Dürrn | © Gemeinde Ölbronn-Dürrn

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.