Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-oberkaufungen/ID259611
Sie befinden sich hier:

Gibt es mehr Rente?

Mit der Einführung der Grundrente zum Jahresbeginn trat auch der Freibetrag in der Grundsicherung im Alter in Kraft. Während die Grundrente laut Rentenversicherung lediglich einen Zuschlag von durchschnittlich 75 Euro brutto bringen wird,
lohnt sich ein Antrag auf Grundsicherung für Freibetragsberechtigte unter Umständen deutlich mehr.

Bis zu 223 Euro zusätzlich könnten in der Geldbörse ankommen. Der VdK fordert deshalb dazu auf, einen Antrag auf Grundsicherung im Alter beim Sozialamt zu stellen. Einen möglichen Anspruch auf Grundsicherung im Alter können Sie auf dieser Seite unverbindlich berechnen.
Grundsicherungs-Rechner - jetzt Anspruch prüfen

Mit dem folgenden Rechner können Sie ermitteln, ob Sie möglicherweise Anspruch auf Grundsicherung im Alter haben und vorsorglich einen Antrag stellen sollten. Denn: Die Leistung erhalten Sie erst ab dem Monat, in dem Sie den Antrag gestellt haben. Rückwirkend können Sie die Grundsicherung nicht erhalten.

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus. Ihr möglicher Anspruch wird sofort unterhalb des Rechners berechnet. Erläuterungen zu den einzelnen Feldern sehen Sie bei Klick auf das kleine Fragezeichen.

Bitte beachten Sie:
Das Ergebnis, dass Sie erhalten, ist eine Orientierung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Grundsicherungs-Rechners sowie des ermittelten Auswertungsergebnisses wird keine Gewährleistung übernommen.

Zum Grundsicherungsrechner

Das Rechenergebnis zeigt an, dass ich Anspruch auf Grundsicherung habe. Was sollte ich jetzt tun?

Möglicherweise haben Sie Anspruch auf Grundsicherung im Alter. Der VdK empfiehlt daher, einen Antrag auf Grundsicherung zu stellen.
Wo muss ich den Antrag stellen?

Der Antrag auf Grundsicherung im Alter erfolgt beim zuständigen kommunalen Träger. In der Regel ist dies das Sozialamt vor Ort. Die Adresse können Sie beim Bürgeramt Ihres Wohnortes erfragen.
Kann der VdK den Antrag für mich ausfüllen?

Leider nein. Den Antrag müssen Sie selbst stellen beim zuständigen Träger vor Ort (siehe "Wo muss ich den Antrag stellen?"). Das Sozialamt ist verpflichtet, Sie bei der Antragstellung zu beraten. Der Sozialverband VdK berät Sie im Falle einer Ablehnung.
Welche Unterlegen sollte ich bereithalten, wenn ich den Antrag auf Grundsicherung im Alter stelle?

Antrag auf Grundsicherung im Alter
gültige Personaldokumente
gegebenenfalls Meldebestätigung
Einkommensnachweise
Vermögensnachweise beispielsweise für kapitalbildende Versicherungen (Lebensversicherung, Bausparversicherung, Riesterrentenverträge, Sterbegeldversicherung, Bestattungsvorsorge und Ähnliches), Sparkonten, Grundstücke, Immobilien, Wertgegenstände, Auto ...)
Kontoauszüge
Mietvertrag
gegebenenfalls Mietänderungsschreiben
Nachweise über Kranken- und Pflegeversicherung

Gut zu wissen: Wegen der Corona-Krise gilt zunächst bis zum 31. März 2021 ein vereinfachter Zugang zu den Grundsicherungssystemen, auch zur Grundsicherung im Alter. Demnach ist die Vermögensprüfung für sechs Monate ab Bewilligung ausgesetzt und die Wohn- und Heizkosten werden voll anerkannt.
Der Umfang der benötigten Unterlagen richtet sich nach Ihrer individuellen Situation, daher erhebt diese Checkliste keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Je nach Einzelfall benötigen Sie weitere Unterlagen. Das Sozialamt wird Ihnen aber mitteilen, was Sie gegebenenfalls noch dort einreichen müssen.
Das Rechenergebnis zeigt an, dass ich keinen Anspruch auf Grundsicherung habe. Was soll ich tun?

Der Rechner ermittelt Ihren möglichen Anspruch aufgrund Ihrer eingegebenen Daten. Er dient nur der Orientierung und kann eine individuelle Leistungsprüfung nicht ersetzen. Das bedeutet, dass möglicherweise doch ein Anspruch bestehen könnte. Wir empfehlen daher, vorsorglich trotzdem einen Antrag zu stellen.
Quelle VdK Deutschland

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-oberkaufungen/ID259611":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.