Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-oberer-hegau/ID142280
Sie befinden sich hier:

Was bedeutet VdK ?


Der Verbandsname "VdK" war ursprünglich eine Abkürzung: Gegründet wurde der Sozialverband VdK Deutschland im Jahr 1950 unter dem Namen "Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands e. V.".

In den vergangenen 60 Jahren hat der Verband sich vom ehemaligen Kriegsopferverband zum großen, modernen Sozialverband entwickelt.

Heute heißt der Verband offiziell Sozialverband VdK Deutschland e. V.

Der VdK besteht aus:
dem Landesverband
den Bezirksverbänden
den Kreisverbänden
und den Ortsverbänden

Ursprünglich entstand der VdK aus den Kriegsaktivitäten und den daraus resultierenden Notsituationen nach dem 2. Weltkrieg ab ca. 1946. Es fanden sich Gründungsmitglieder zusammen, die dafür sorgen wollten, daß die überlebenden Kriegsteilnehmer, die Verwundeten, die Kriegsheimkehrer, auch die Kriegerwitwen eine soziale Absicherung erfahren und auch bekommen. Das war der Ursprung.

Deshalb glauben heute noch viele Menschen, dass es sich hier um einen "aussterbenden Verein" handeln müsse, da der ja kaum mehr Mitglieder haben kann.

Weit gefehlt! - Auch die immer wiederkehrende Aussage: " Da sind ja nur alte Leute Mitglieder", ist völlig aus der Luft gegriffen und keiner kann nachvollziehen, wie so etwas zustandekommt. Zumal doch alle Mitglieder immer wieder bei Veranstaltungen zusammenkommen und eigentlich sehen müßten, dass es sich hier um alle möglichen Altersgruppen handelt.

Alleine die Tatsache, dass eben die eigentlichen Initiatoren der Gründung des VdK sicherlich langsam aussterben, hat ja vor vielen Jahren schon dazu geführt, dass man sich, um den Verband zu erhalten, bereits damals auch begonnen hat, sich gerade um "Behinderte" im allgemeinen Sinn zu kümmern.

Daraus resultierte, dass der damalige VdK erweitert umbenannt wurde und nun seit der Zeit die Bezeichnung trägt: "Sozialverband VdK". Dies hat auch zu enormen Mitgliederzuwächsen geführt.

Übrigens ist VdK nicht gleich VDK. - Achten Sie auf die Schreibweise: Wenn der VdK mit kleiem "d" geschrieben wird, handelt es sich um unseren "Sozialverband VdK". Schreibt man aber das "D" in der Mitte groß, so betrifft die Abkürzung den "Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge". Das wird eigentlich am häufigsten verwechselt.

Denn neben Information und Beratung werden auch Geselligkeit und menschliches Miteinander beim Sozialverband VdK groß geschrieben.

>>> Der Mitgliedsbeitrag beträgt 6,- €; im Monat/ 72,-€; im Jahr, Familien nur 9,-€ Monat/108,-€; im Jahr , U-35 jährige Mitglieder nur 3,-€ im Monat/ 36,-€ im Jahr.

Haben Sie Interesse, den Sozialverband VdK näher kennen zu lernen?
hier der Link: https://www.vdk.de/deutschland
Auch gibt Ihnen die Vorstandschaft vom OV Oberer Hegau gerne Auskunft

Stand: April 2016

Übrigens ist VdK nicht gleich VDK. - Achten Sie auf die Schreibweise: Wenn der VdK mit kleiem "d" geschrieben wird, handelt es sich um unseren "Sozialverband VdK". Schreibt man aber das "D" in der Mitte groß, so betrifft die Abkürzung den "Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge". Das wird eigentlich am häufigsten verwechselt.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-oberer-hegau/ID142280":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.