Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-meckenbeuren/ID105488
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

___________________________________________________________________________________________

Der VdK-Ortsverband Meckenbeuren-Kehlen heißt Sie willkommen!


>

Rathaus

Rathaus Meckenbeuren© OV Meckenbeuren

Kirche

Kirche in Kehlen
St. Verena© Kehlen


Sprechzeiten der Geschäftsstelle Friedrichshafen

>
Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Februar 2018 bestehen neue Sprechzeiten unserer Geschäftsstelle in Friedrichshafen:

Montag
10:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 16:00 Uhr

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag
13:30 - 15:00 Uhr

>

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und wünschen viel Freude und Erfolg beim Durchstöbern der Seiten.

>


Neueste Nachrichten

Einladung zur Hauptversammlung 2019 Ortsverbandes Meckenbeuren-Kehlen

Am Samstag, den 30. März 2019 findet von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr die Hauptversammlung des VdK Ortsverbandes Meckenbeuren-Kehlen im Vereinsheim des TSV Meckenbeuren, Lehnbachstraße 2, 88074 Meckenbeuren statt.

Wann: Samstag, den 30. März 2019, ab 15:00 Uhr
Wo: Vereinslokal des TSV Meckenbeuren
Lehnbachstraße 2
88074 Meckenbeuren

Als Ortsverbandsvorsitzender im Ortsverband Meckenbeuren-Kehlen, gemeinsam mit der Vorstandschaft, möchten wir satzungsgemäß recht herzlich dazu einladen.

Hinweis: Der Versammlungsort ist barrierefrei.
Bei dieser Versammlung wird die gesamte Vorstandschaft für 2 Jahre neu gewählt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Ehrung der langjährigen Mitglieder
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Bericht des Kassiers
  5. Bericht der Revisoren
  6. Entlastung der gesamten Vorstandschaft
  7. Neuwahlen
  8. Verschiedenes

Anträge für weitere Tagesordnungspunkte und weitere Vorschläge für Kandidaten / Kandidatinnen aller Ämter sind entweder bis zum 29.03.2019 in schriftlicher Form beim Vorsitzenden einzureichen oder können bei der Hauptversammlung noch nachgereicht werden.

Im Anschluss an die Tagesordnungspunkte kann das Essen eingenommen werden. Um hier die Mitglieder zu unterstützen, werden wir Gutscheine in Höhe von 10,00 € ausgeben, die vom Wirt akzeptiert werden.
Bitte hilf uns bei der Organisation, indem Du Deine Teilnahme bis zum 28.03.2019 bei Herrn Sutor, Telefon 07542-9478894 oder bei Herrn Knöbl 01791344712 bekundest.

Essensmöglichkeiten: Essen 1: Schweinebraten m. Spätzle und Bier-Bratensoße. Kosten 9,20 €
Essen 2: Rindergulasch normal oder ungarisch mit Spätzle. Kosten 9,20 €
Essen 3: Putengeschnetzeltes „Ala Stroganoff“ m. Basmati-Gemüse-Reis. Kosten 9,90 €
Essen 4: Vegetarisch-Gemüse-Getreide Lasagne m. Kurkuma-Schwarztee-Soße. Kosten 7,90 €

Teile uns bei Deiner Anmeldung bitte auch Deinen Essenswunsch mit.

Übrigens: Bei der Transportfrage wende Dich an Herrn Sutor. Wir werden einen Hol- und Bringdienst organisieren.

Kaffee und Tee wird kostenlos angeboten.

Wir freuen uns über Euer Kommen.

Im Folgenden finden Sie die offizielle Einladung unseres Ortsverbandes zum Download:

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstandsteam

Die Rentenversicherung erklärt den Rentenpakt

Der Ortsverband informiert:

Fragen und Antworten zum „Rentenpakt“, der im Januar 2019 in Kraft trat, enthält eine Sonderinformation der Deutschen Rentenversicherung (DRV): unter www.deutsche-rentenversicherung.de/rentenpakt kann man sich über die neuen Haltelinien für Beitragssatz und Rentenniveau, die Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner, den Ausbau der Mütterrente sowie über die Entlastung für Geringverdiener informieren. Auch steht eine kleine Broschüre zum Download bereit, die den Rentenpakt erklärt. Wer die Gratis-Broschüre in Papierform möchte, kann sie telefonisch unter (0721) 825-23888 oder per Mail presse@drv-bw.de bestellen. Individuelle und persönliche Beratung zum Rentenpakt erhalten Interessierte wohnortnah in den Regionalzentren und Außenstellen der DRV Baden-Württemberg, zudem gibt es das Gratis-Servicetelefon unter (0800) 1000 48 024.

Ihr Redaktionsteam
(08. März 2019)

Wichtiges BGH-Urteil für Heimbewohner

Der Ortsverband informiert:

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied, dass Bewohner eines Pflegeheims beim vorzeitigen Heimwechsel nicht doppelt Miete zahlen müssen. Denn das Gesetz schreibe für Bezieher von Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung nur eine taggenaue Abrechnung vor (Az.: III ZR 292/17). Auch wenn der Heim- und Betreuungsvertrag erst zum Monatsende gekündigt wurde, könne der Heimbetreiber beim vorzeitigen Auszug des Bewohners nur die Vergütung bis zum Auszugstag verlangen. Im zugrundeliegenden Fall hatte ein MS-Patient seinen Heimvertrag zum Monatsende gekündigt, weil er in ein Spezialheim für Multiple-Sklerose-Kranke umziehen wollte. Da dort ein Platz jedoch kurzfristig früher frei wurde, zog der Betroffene entsprechend früher um und wollte daher die komplette Monatsvergütung in seinem bisherigen Heim nicht mehr entrichten – zu Recht, so die BGH-Richter.

Ihr Redaktionsteam
(11.02.2019)

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/ov-meckenbeuren/ID105488":

  1. Rathaus | © OV Meckenbeuren
  2. Kirche | © Kehlen

Liste der Bildrechte schließen