Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-leihgestern/ID239503
Sie befinden sich hier:

Tagesfahrt des VdK OV Leihgestern nach Kassel

Tagesfahrt des VdK OV Leihgestern nach Kassel mit dem Reiseveranstalter
Plus Bus Tours

Am 21.September starteten wir um 8.00 Uhr vom Parkplatz an der Volkshalle in Leihgestern nach Watzenborn-Steinberg wo wir Vorstandsmitglieder des befreundeten OV aufnahmen.

Bei herrlichem „Kaiserwetter“ fuhren wir über die A5/A7 nach Kassel- Calden in die Metzgerei „Wurstehimmel“ der Landfleischerei Koch.

Dort stand eine Vesperplatte für jeden Teilnehmer bereit, natürlich auch mit der bekannten „Ahle- Worscht“.

Frisch gestärkt folgte dann eine Führung durch den „Worschtehimmel“.

Ein Jahrhunderte altes, fein ausgeklügeltes Trocknungssystem (nur mit der Umgebungsluft) und mehrmaligem „waschen“ in der Reifezeit, verleiht diesem Produkt seine Einzigartigkeit.
Im Verlauf des Reifeprozesses verlieren die Würste rund die Hälfte ihres Ursprungsgewichtes

Wichtig für das „Reifen“ der Worscht ist die bauliche Substanz der Lagerräume.
Hier schwört der Metzgermeister auf das alte Fachwerk und die „Lamen“ (Lehm) in den Gefachen die einen optimalen Ausgleich an Temperatur und Luftfeuchte gewährleisten.

Gestärkt fuhren wir in die Innenstadt nach Kassel. Die Stadtführung (im Bus) stand an.

Die zugestiegene Stadt und Museumsführerin zeigte uns die vielen Sehenswürdigkeiten Kassels und informierte uns in lebendiger und informativer Weise über alle Sehenswürdigkeiten.

Auch die Geschichten der beiden Kasseler Originale wie Ephesus (Johann Georg Jäger geboren am 5.9.1866 in Melsungen) und seinem Freund Kupille (Heinrich Adam Ernst geboren 1865 in der Kasseler-Unterstadt), deren Schnapsseligkeit, Witze und Herumtreibereien erzählte Frau Kasprowicz humorvoll und unterhaltsam.

Von der Karlsaue bis zu den Zeugnissen der „Dokumenta“ führte unser Weg zur Wilhelmshöhe.

Nicht fehlen durfte die Besichtigung des „Herkules“ im Bergpark „Wilhelmshöhe“.

Bedingt durch das schöne Wetter ein absoluter Genuss für Augen und Seele war der Blick von der Wilhelmshöhe über die Stadt bis weit ins Nordhessische Land.

Ein kurzer Aufenthalt in der Innenstadt wurde für einen Kaffee oder ein Eis genutzt.

Danach fuhren wir nach Nieste zur „Königs-Alm“, wo für uns Sitzplätze reserviert waren.

Das Gebäude, aus alten aufgearbeiteten Balken und Brettern gebaut, bringt alpenländisches Flair nach Nordhessen.

Ein lohnendes Ziel, dass bedingt durch das Prachtwetter sehr stark besucht war.

„Das etwas kleinere „Königs-Alm Gebäude“ wird in der Advents-und Weihnachtszeit in Nieste abgebaut und auf dem Weihnachtsmarkt
in Kassel aufgebaut.

Nach dem vorbestellten Abendessen ging es zurück nach Mittelhessen sodass alle Teilnehmer gegen 20.00 Uhr wieder wohlbehalten und mit neuen Eindrücken zu Hause ankamen.

Hans-Jürgen Jung

© Hans-Jürgen Jung

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-leihgestern/ID239503":

  1. Hans-Jürgen Jung | © Hans-Jürgen Jung

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.