Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-laudenbach-bergstrasse/ID197952
Sie befinden sich hier:

Weg mit den Barrieren

http://www.weg-mit-den-barrieren.de/

BARRIEREFREIHEIT IST EIN MENSCHENRECHT
Vor fast 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond. Vor über 60 Jahren wurde der Mount Everest das erste Mal erklommen. Menschen mit Behinderung stoßen noch heute jeden Tag auf unüberwindliche Schranken. Das darf nicht sein! Helfen Sie mit:
?Weg mit den Barrieren!? fordert der Sozialverband VdK Deutschland und kämpft damit für eine umfassende Barrierefreiheit in Bund, Ländern und Kommunen. Mit konkreten Forderungen an die Politik und öffentlichkeitswirksamen Aktionen möchte der VdK Schranken in Gesetzen und Köpfen abbauen.
Alle Forderungen, mehr Informationen und das Herzstück der Kampagne, die digitale Landkarte der Barrieren finden sich unter www.weg-mit-den-barrieren.de
Barrierefreiheit ist eine wesentliche Voraussetzung, damit alle Menschen gleichberechtigt am Leben teilhaben können. Das erklärt die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) unmissverständlich. In Deutschland stoßen Menschen mit Behinderung jedoch noch immer auf unüberwindbare Hindernisse. Bestehende rechtliche Vorgaben sind oft unzureichend oder zu unverbindlich. Das muss sich ändern!

Der Sozialverband VdK fordert deshalb:
Durch klare gesetzliche Regelungen müssen Wohnungen, öffentliche Gebäude, Verkehrsanlagen und -mittel sowie private Güter und Dienstleistungen für alle zugänglich werden.

Barrierefreiheit braucht verbindliche Fristen, Kontrollen und Sanktionen sowie eine entschiedene Förderung durch Bund, Länder und Kommunen.
Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht. Wann immer Menschen in ihrem Alltag auf Hindernisse stoßen, bleibt ihnen die volle Teilhabe an der Gesellschaft verwehrt ? und damit gleiche Chancen und ein selbstbestimmtes Leben. Die UN-BRK fordert ein Ende der Benachteiligung. Voraussetzung dafür ist die Beseitigung von Barrieren jeder Art. Alle Aspekte des Lebens müssen so gestaltet sein, dass sie auch von Menschen mit dauerhaften körperlichen, seelischen, kognitiven oder Sinnesbeeinträchtigungen genutzt werden können:
Vier Prozent aller Behinderungen sind angeboren, doch 25 Prozent aller Erwachsenen sind im Alltag eingeschränkt.
Mit der Ratifizierung der UN-BRK hat sich die Bundesrepublik 2009 verpflichtet, geeignete Maßnahmen für eine barrierefreie Gesellschaft zu treffen. Schon heute ist jeder vierte Erwachsene auf Barrierefreiheit angewiesen. In Zukunft werden es deutlich mehr, denn das durchschnittliche Lebensalter steigt: Heute liegt der Anteil der über 65-Jährigen in Deutschland bei 21 Prozent, 2023 werden es 24 Prozent sein, 2050 bereits 33 Prozent.
Deutschland hat dringenden Nachholbedarf! Auf nicht absehbare Zeit wird Millionen Menschen eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben verwehrt.
Quelle: www.weg-mit-den-barrieren.de
www.vdk.de. www.vdktv.de
15.04.2017

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-laudenbach-bergstrasse/ID197952":

    Liste der Bildrechte schließen