Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-kleinich/ID89092
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Rente für alle

Aktuelles: Bitte beachten! Generalversammlung bis auf weiteres abgesagt.

General Versammlung des VdK OV-Kleinich am Fr.20.03.2020 im Gemeindesaal in Fronhofen um 19:30 Uhr mit Ehrungen für 10,20,&40 Jahre im VdK OV-Kleinich.Anmeldung bei Renate Schug Tel.: 06536-8541

...

Foto: Plakatmotiv Rente für alle

}}}}
Unsere neue Kampagne

Gleiches Recht für alle – bei der Erwerbsminderungsrente!

Spürbare Verbesserungen gab es in den letzten Jahren bei der Erwerbsminderungsrente. Dafür hatte der Sozialverband VdK gekämpft. Aber leider hat der Gesetzgeber die Verbesserungen mit einer Stichtagsregelung verbunden. Bestandsrentner – also alle die vor dem Stichtag bereits Erwerbsminderungsrente bezogen – gingen leer aus. Ungerecht! Und ein Verstoß gegen unser Grundgesetz! Sagt der VdK. Gemeinsam mit dem SoVD ist der VdK bis vor das Bundessozialgericht gezogen. Und auch eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht ist möglich.

Anzeige der Sozialverbände

Auch der Sozialverband VdK unterstützt den offenen Brief, der am Sonntag, dem 22. April 2018 in der FAZ erschienen ist, als Mitzeichner. Wir sagen „Nein“ zu jeder Abwertung von Menschen mit Behinderung und zu jeglicher Form des Rassismus. Es geht uns alle an: Wachsam sein für Menschlichkeit!

VdK stellt die Pflegepersonenzeit und das Pflegepersonengeld vor

Anders als für Eltern gibt es für Pflegende bisher nur wenig Unterstützung. Der VdK hat daher zwei Konzepte entwickelt, mit denen die Pflege anderer Menschen leichter werden soll: die Pflegepersonenzeit und das Pflegepersonengeld. Mehr über diese beiden Konzepte erfahren Sie in unserem Video.

Soziale Spaltung stoppen!

Foto: blauer Button mit dem Text im innern "Soziale Spaltung stoppen!"

"Soziale Spaltung stoppen!" lautete das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017.

Trotz der großen Wirtschaftskraft wächst die soziale Kluft in Deutschland immer weiter. Der Sozialverband VdK fordert einen Kurswechsel in der Sozialpolitik.

Sie möchten mehr über die Forderung unseres Verbandes wissen, dann klicken Sie hier www.vdk.de/kurswechsel

Hier können Sie sich die Forderungen als pdf-Datei herunterladen

Barrierefreiheit
www.weg-mit-den-barrieren.de

Nicht alle Individuellen Gesundheitsleistungen, kurz IGeL, sollte man von vornherein ablehnen. Patientinnen und Patienten sollten aber kritisch bleiben, ob die Zusatzleistung wirklich sinnvoll ist.

Thema des Monats

Gleiches Recht für alle – bei der Erwerbsminderungsrente!

Spürbare Verbesserungen gab es in den letzten Jahren bei der Erwerbsminderungsrente. Dafür hatte der Sozialverband VdK gekämpft. Aber leider hat der Gesetzgeber die Verbesserungen mit einer Stichtagsregelung verbunden. Bestandsrentner – also alle die vor dem Stichtag bereits Erwerbsminderungsrente bezogen – gingen leer aus. Ungerecht! Und ein Verstoß gegen unser Grundgesetz! Sagt der VdK. Gemeinsam mit dem SoVD ist der VdK bis vor das Bundessozialgericht gezogen. Und auch eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht ist möglich.

Pflegebedürftig? Der VdK hilft bei der Selbsteinschätzung

Wer Pflegeleistungen beantragt, erhält zunächst Besuch vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK). Der Gutachter stellt fest, wie pflegebedürftig jemand ist und welchen Pflegegrad er erhält. Damit Sie sich darauf vorbereiten können, hat der VdK einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung der Pflegebedürftigkeit zusammengestellt. Wir führen Sie in diesem Video-Beitrag durch den Selbsteinschätzungsbogen.

Den Selbsteinschätzungsbogen mit Pflegegradrechner aus dem Video können Sie gern mitbewerben - man kann ihn kostenfrei hier herunterladen: Selbsteinschätzungsbogen

Pflegeleistungen Teil 5 - Barrierefreier Umbau

Pflege in den eigenen vier Wänden – die meisten Betroffenen wünschen sich das. Doch dazu muss das eigene Zuhause häufig erst barrierefrei umgerüstet werden. Ob Treppenlift oder rollstuhlgerechte Dusche, Rampen oder rutschhemmende Bodenbeläge – die Pflegekasse bezuschusst solche Maßnahmen. Und nach einer Entscheidung des Bundessozialgerichtes vom Januar 2017 übernimmt sie in bestimmten Fällen auch Reparaturkosten, nämlich dann, wenn der Zuschussbetrag von 4000 Euro pro Pflegebedürftigem noch nicht ausgeschöpft wurde. Informationen zu diesem Thema sehen Sie hier im letzten Teil unserer Serie über Pflegeleistungen (Video mit Untertiteln).© Sozialverband VdK

Pflegeleistungen Teil 3 - Verhinderungs- und Kurzzeitpflege

Nicht jeder Begriff des Pflege-ABCs erschließt sich beim ersten Hinschauen: Wer oder was wird beispielsweise mit der Verhinderungspflege verhindert? Und wie lange dauert eine Kurzzeitpflege? Wenn ich beide kombiniere, was kommt dabei wohl heraus? Nein, ganz im Ernst: Wir reden hier über zwei große Erleichterungen für pflegende Angehörige. Mal angenommen, Sie wollen für Ihren pflegebedürftigen Angehörigen die Wohnung barrierefrei umbauen lassen. Wo soll dann die Pflege in der Zwischenzeit stattfinden? Sehen Sie den 3. Teil unserer kleinen Serie.© Sozialverband VdK

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-kleinich/ID89092":

  1. Foto: Plakatmotiv Rente für alle | © Sozialverband VdK
  2. Foto: blauer Button mit dem Text im innern "Soziale Spaltung stoppen!" | © Sozialverband VdK e. V.

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.