Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-karlsfeld/ID124262
Sie befinden sich hier:

Was bedeutet die Abkürzung VdK?

Der Verbandsname war ursprünglich eine Abkürzung.
Gegründet wurde der Sozialverband VdK Deutschland im Jahr 1950 unter dem Namen
"Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner
Deutschlands e. V."

Ein Mann und eine Frau vor einem Wegweiserdschungel

Der VdK hilft bei Rente, Behinderung und Pflege.© VdK

In den vergangenen 60 Jahren hat der Verband sich vom ehemaligen Kriegsopferverband zum großen, modernen Sozialverband entwickelt. Heute heißt der Verband offiziell Sozialverband VdK Deutschland e. V. Dies ist auch in Paragraph 1, Ziffer 1 der Satzung festgelegt.

Der VdK ist aber eigentlich eine bayerische "Erfindung". Bereits am 29. November 1946 erteilte das bayerische Innenministerium nach Zustimmung durch die amerikanische Militärregierung Karl Weishäupl die Zulassung zur Gründung des VdK. Am 4. Dezember 1946 fand in den Räumen der Landesversicherungs-anstalt Oberbayern die Gründungsversammlung des VdK Bayern statt. Die Beratung und Betreuung der Kriegsbeschädigten sowie der Witwen und Waisen stand im Mittelpunkt der Arbeit.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-karlsfeld/ID124262":

  1. Ein Mann und eine Frau vor einem Wegweiserdschungel | © VdK

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.