Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-ka-gruenwinkel/ID92154
Sie befinden sich hier:

Wofür steht "VdK"

Mit 1,7 Millionen Mitgliedern ist der Sozialverband VdK die größte gemeinnützige, überparteiliche Selbsthilfeorganisation. Der Verbandsname war ursprünglich eine Abkürzung: "Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands" und wurde 1946 gegründet. Waren es anfänglich in erster Linie Kriegsbeschädigte und Kriegshinterbliebene, die ihre Interessen vom VdK vertreten sehen wollten, sind es heute Menschen jeden Alters, chronisch Kranke, Behinderte, Unfallopfer, Rentner, Arbeitnehmer, Arbeitslose, Hartz-IV- und Grundsicherungsempfänger die zum Kreis der Mitglieder gehören.
Allein in Baden-Württemberg haben über 213.500 Menschen - darunter auch viele fördernde Mitglieder - im VdK ihre sozialpolitische Heimat gefunden.

In den vergangenen 60 Jahren hat sich der Verband zum großen, modernen Sozialverband entwickelt.

VdK-Mitglieder profitieren von der umfassenden Erfahrung, der Fachkompetenz und der bundesweiten Präsenz des größten Sozialverbands in Deutschland. Rentnerinnen und Rentner, chronisch Kranke, Menschen mit Behinderungen, Patienten, pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen, ältere Arbeitnehmer, Arbeitslose, Hartz-IV- und Grundsicherungsempfänger dürfen nicht ins soziale Abseits gedrängt werden!
Der Verband kämpft für soziale Gerechtigkeit, für Gleichstellung und gegen soziale Benachteiligungen. Als starke Lobby der Mitglieder nimmt der VdK Einfluss auf die Sozialgesetzgebung in Bund und Ländern.

Lesen Sie auch die VdK-Grundpositionen
Positionspapiere

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-ka-gruenwinkel/ID92154":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.