Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-ilvesheim/ID91014
Sie befinden sich hier:

Der VdK Ilvesheim informiert

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

heute sehen wir uns gezwungen unseren Tagesausflug am 16. Mai auf die Burg Guttenberg, mit Greifvogelschau, abzusagen. Was uns sehr traurig macht. Es ist im Moment nicht absehbar, wie es mit der Pandemie bis zu diesem Datum bestellt ist. Die Greifvogelschau ist momentan auch wegen der Vogelgrippe nicht möglich. Auch ist die Gastronomie auf der Burg zum jetzigen Zeitpunkt noch geschlossen. Wann sie wieder öffnet steht noch offen. Es ist keine sichere Planung möglich aber ohne die geht es nicht. Wir werden diesen Ausflug im Jahr 2022 nachholen. Wir geben aber die Hoffnung nicht auf, dass wir im Juni in der Lewitz-Mühle bei Schwerin Urlaub  machen können. Daran halten wir noch fest. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Wir grüßen alle Mai-Geburtstagskinder, ob Groß oder Klein, ob Alt oder Jung, und wünschen Glück, Gesundheit und viel Freude im Leben. Unseren kranken Mitbürgern wünschen wir eine baldige Genesung.
Christa Erbe / Vorsitzende

Vogelschau

© z.g.

Liebe Vdk-Mitglieder, liebe Leser,

wie all die Jahre davor war auch ein Treff an diesem Donnerstag in Gedanken geplant. Dann hätten wir wieder all die schönen Frühlingslieder gesungen, wie zum Beispiel : "Alle Vögel sind schon da " oder "Tulpen aus Amsterdam" und viele mehr. Leider hat die Pandemie uns auch dies vermasselt. Seit einem Jahr war kein nettes Miteinander mehr möglich. Wir sind alle ganz traurig.
Unsere geplante Tagesfahrt am Sonntag den 16. Mai zur Burg Guttenberg steht noch. Anmeldungen sind noch möglich, auch für Nichtmitglieder. Wir hoffen dass es klappt!
Auch unser Jahresurlaub vom 11.Juni bis 18.Juni nach Schwerin ist voll ausgearbeitet und kann kommen, so Corona es zulässt. Auch hier sind noch Gäste willkommen.
Aber zum Schluss habe ich noch ein nettes Gedicht für Euch:

Wohl dem der`s Beste nicht verlor im Kampf des Lebens-den Humor.
Ein Lächeln verschenken,stehts freundlich denken.
Dem anderen geben, was man selbst möchte erleben.
Humor noch besitzen, wenn sich Gemüter erhitzen.
Ein Lächeln empfangen, wenn das lachen vergangen.
Statt andere auszulachen, es selber besser machen.
Erhalte dir stets das hohe Gut,
denn Lachen macht immer wieder Mut.
Verfasser "Unbekannt"

Eine schöne Osterwoche wünscht euch allen Euer VdK!
Christa Erbe / Vorsitzende

Foto

© Erbe

Guttenberg

© gest.

Terminabsage:

Liebe Mitglieder leider müssen wir, die für den
20.März 2021 geplante Jahreshauptversammlung,
„Corona“ bedingt absagen. Es ist uns nicht leichtgefallen
Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Planung nicht möglich.
Der nächste angedachte Termin wäre der 29.Mai 2021.
Alle Einladungen hierzu werden ihnen fristgerecht zu
gesandt.
Christa Erbe / Vorsitzende

Im Eilverfahren zum Pflegegrad

Wer im Krankenhaus ist oder eine Reha macht und pflegebedürftig ist, kann auch über den dortigen Sozialdienst einen Pflegegrad beantragen. Diese Einstufung ist jedoch nur vorübergehend. Nach der Entlassung findet nochmals eine Begutachtung statt. Dabei kann es auch zu einer Herabstufung kommen.
Zeichnet sich während des Aufenthalts im Krankenhaus oder in der Reha-Klinik ab, dass der Betroffene mindestens ein halbes Jahr lang eine Anschlussversorgung benötigt, kann bereits in der Einrichtung ein Pflegegrad beantragt werden. Dieses Eilverfahren soll die pflegerische Versorgung des Erkrankten sicherstellen. Statt eines Hausbesuchs sichtet der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) die ärztlichen Unterlagen und entscheidet nach Aktenlage. Erst einige Wochen nach der Entlassung findet eine persönliche Begutachtung durch den MDK-Mitarbeiter statt.?Eine Rückstufung in einen niedrigeren Pflegegrad ist äußerst selten und nur möglich, wenn jemand zum Zeitpunkt der Erstbegutachtung krank war, sich aber hinterher erholt und und einen Teil seiner Selbständigkeit zurückgewinnt. Er muss für die Zeit, in der er höhere Leistungen bezogen hat nichts zurückzahlen. Die höheren Pflegeleistungen werden nach der Zuteilung des neuen Bescheids jedoch eingestellt. Ein kleiner Frühlingsgruß vom ganzen Vorstandsteam!
Christa Erbe / Vorsitzende

Elektronische AU-Bescheinigung erst ab Oktober 2021

Mit einer Verschiebung im Bereich der sogenannten AU-Bescheinigung begann 2021. Ursprünglich sah das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vor, dass Ärzte die Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung ihrer Patienten ab Januar 2021 nur noch elektronisch an deren Krankenkassen übermitteln sollten. Da die dafür notwendige Technik jedoch nicht rechtzeitig flächendeckend für alle Praxen und Kassen zur Verfügung gestellt werden konnte, erfolgt eine Verschiebung auf den 1. Oktober 2021. Ab dann ist die elektronische AU- Bescheinigung für alle Praxen Pflicht und die Versicherten müssen die Durchschrift des "Gelben Scheins" nicht mehr selbst an ihre Krankenkasse senden. Auch der Start des Versands der elektronischen AU-Bescheinigung von den Kassen an die Arbeitgeber war zunächst früher, nämlich für den Januar 2022, vorgesehen gewesen. Hier ist eine Verschiebung auf den 1. Juli 2022 vorgesehen.
All unseren Mitgliedern, Freunden und Lesern wünschen wir weiterhin eine gute Zeit ohne Corona und sonstigen Leiden.
Christa Erbe / Vorsitzende

ACHTUNG: Wichtige PC-Virenwarnung

Internetbetrüger verschicken derzeit Mails im Namen des Gesundheitsministeriums.
Das BSI ist alarmiert - denn der Inhalt könnte viele Betroffene zum
Öffnen der Anlage verleiten.
Durch Deutschland schwappt aktuell eine Welle mit Spam-E-Mails, die
vermeintlich vom Bundesgesundheitsministerium stammen. In den Mails
werden die Empfänger aufgefordert, sich ein geändertes Antragsformular
für "Familien- und Krankenurlaub" anzuschauen, das der Mail als
Word-Dokument in der Anlage beigefügt wurde.
"Die Datei ist aber infiziert und lädt den Trojaner Trickbot nach",
sagt Computerviren-Experte Christoph Fischer der
Deutschen-Presse-Agentur (dpa).
Zum Schluss der Infektionskette werde der Rechner verschlüsselt, um
Lösegeld zu erpressen.
Die gefälschten E-Mails sehen auf den ersten Blick authentisch aus.
Bitte öffnen Sie keine der E-Mail-Anhänge, löschen Sie die Mail und
informieren Sie Ihre Angehörigen, Freunde, Kollegen!
ACHTUNG: Es gibt leider noch weitere betrügerische E-Mails mit z. B.
vorgetäuschten Rechnungen (wir versenden keine Rechnungen per Mail),
die vorgeben, vom VdK zu kommen!
Bitte bei Zweifeln auf keinen Fall Links oder Anlagen öffnen, sondern
stattdessen Frau Gabriele Harschagi, Sozialverband VdK Abt. Marketing
& Kommunikation Balingen, anfragen
Die Vorstandschaft des VdK Ortsverband Ilvesheim wünscht Ihnen schöne
Tage und bleiben Sie gesund bis wir uns wiedersehen.

/Hannelore Stumpf

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-ilvesheim/ID91014":

  1. Vogelschau | © z.g.
  2. Foto | © Erbe
  3. Guttenberg | © gest.

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.