Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-himmelkron/ID231077
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Herzlich Willkommen beim
VdK-Ortsverband Himmelkron

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über wichtige Adressen, Termine und Aktivitäten informieren.

Bei Beratungsbedarf in allen Fragen rund um das Sozialrecht bitten wir Sie, Kontakt mit der Geschäftsstelle des Kreisverbandes Kulmbach aufzunehmen. Hier erwartet Sie in den Sprechstunden die notwendige kompetente Beratung. Die Geschäftsstelle des Kreisverbandes bittet um vorherige Terminvereinbarung.

VdK-Demo

28. März 2020: Soziales Klima retten!

Anzeige VdK-Demo

„Soziales Klima retten!“ lautet das Motto der Großdemonstration, die am Samstag, 28. März 2020, um 12 Uhr auf der Münchner Theresienwiese startet und von dort durch die Innenstadt zieht. Die Schlusskundgebung beginnt um 14 Uhr auf dem Odeonsplatz. Hauptrednerin ist VdK-Präsidentin Verena Bentele, die für einen solidarischen Sozialstaat kämpft. Gehen Sie mit uns am 28. März in München auf die Straße! Retten wir das soziale Klima in unserem Land! Aus allen VdK-Kreisverbänden werden kostenlose Fahrten nach München organisiert. Fragen Sie einfach direkt bei Ihrer VdK-Geschäftsstelle nach. Wir freuen uns auf Sie! Mehr Infos zur Demo unter: Soziales Klima retten!

Volkstrauertag
VdK Ortsverband Himmelkron

Mit einem Gottesdienst und anschließender Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal vor der Stiftskirche, wurde den gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege, am Volkstrauertrag in Himmelkron, gedacht.
Traditionell zogen die Vertreter der Feuerwehr, des Sportvereins und des VdK-Ortsverbandes Himmelkron, mit ihren Fahnen in die Kirche ein, um in einem Gottesdienst den Gefallenen und Opfern der beiden Weltkriege zu gedenken.

Einzug der Vereine

© Andreas Breitling

Achtzig Jahre sind bereits vergangen, seit die deutsche Wehrmacht mit dem Überfall auf Polen, den zweiten Weltkrieg auslöste und damit fast die gesamte Welt ins Chaos stürzte. Elend, Hunger, unendliches Leid und Millionen von Toten Menschen waren die Folge dieser deutschen Aggression. Die heutige Generation ist nicht für die Gräueltaten des 2. Weltkrieges verantwortlich, so Pfarrer Michael Krug in seiner Predigt, umso mehr liegt es aber in ihrer Verantwortung der neuen Generation, dass sich so etwas nicht noch einmal wiederholt. Darum ist es wichtiger denn je, sich die Geschichte immer wieder ins Gedächtnis zu rufen und mit vielleicht auch unangenehmer Diplomatie Probleme zu lösen, als den ersten Schuss abzugeben. Klaus Schoberth an der Orgel und der Posaunenchor KlosterBlech Himmelkron sorgte für die musikalische Untermalung des Gottesdienstes.

Kranzniederlegung

© Andreas Breitling

Zweiter Bürgermeister Harald Peetz gedachte in seiner anschließenden Rede am Kriegerdenkmal, ebenfalls den gefallenen Kammeraden aus unserer Mitte. Das wir seit 70 Jahren in Frieden leben können ist keine Selbstverständlichkeit, das sollten wir uns immer wieder in Gedächtnis rufen, so Peetz. Ein kurzer Lesetext, verfasst von einem Jungen, der seinen Vater in den letzten Kriegsmonaten verlor, verdeutlichte noch einmal eindringlich, die absolute Sinnlosigkeit des Krieges. Gemeinsam mit Walter Herrmann, dem 1. Vorsitzenden des VdK-Ortsverbandes Himmelkron, legte Harald Petz den Kranz am Mahnmal nieder, während Dr. Anette Mytzka auf ihrer Trompete „Ich hatt’ einen Kameraden“ spielte. Ein bewegender und berührender Moment mit Symbolcharakter.

Dr. Anette Mytzka

© Andreas Breitling

VdK-Weinfahrt nach Dingolshausen
VdK Ortsverband Himmelkron

Ein vollbesetzter Bus startete am 28. September 2019 zur diesjährigen Weinfahrt des VdK-Ortsverbandes Himmelkron, Richtung Unterfranken. Das durchwachsene Wetter tat der guten Stimmung im Bus keinen Abbruch und nach gut 1,5 Stunden Fahrtzeit erreichte die Reisegruppe ihr Zwischenziel in Münsterschwarzach. Allen Mitreisenden stand hier ein Zeitfenster von 1,5 Stunden zur freien Verfügung, um sich die alte Benediktinerabtei anzusehen, im Klosterladen zu verweilen oder einen Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen. Ohne Ausnahme waren alle pünktlich zurück am Bus, um die kurze Weiterfahrt ins nahegelegene Dingolshausen anzutreten.

Vdk-Weinfahrt 2019

© Andreas Breitling

Der Weinort Dingolshausen liegt am Fuße des nördlichen Steigerwalds in einer Senke an der Volkach. Dort wurde die VdK-Reisegruppe bereits von Armin Loos erwartet, der in Dingolshausen das gleichnamige Weingut, zusammen mit seiner Frau Beate und seinem Sohn Florian, betreibt. Nach einem herzlichen Empfang, steuerte Michael Pochanke den Reisebus, sicher und mit viel Übersicht, durch schmale Straßen und enge Flurbereinigungswege, direkt in den Weinberg der Familie Loos. Bevor die Gruppe mit der geplanten Weinwanderung durch die Weinberge startete, erläuterte Armin Loos die Topografie des Steigerwalds und gab einen kurzen Einblick in die fränkischen Weinanbaugebiete. Unter fachkundiger Führung des Winzers erreichte die Gruppe schnell ihr erstes Ziel. An der hölzernen Aussichtsplattform mitten in der Dingolshäuser Köhler Lage, servierte Herr Loos der Gruppe, zur Begrüßung, einen prickelnden Secco aus seinem Portfolio. Mit einem ausgezeichneten Getränk im Glas konnten die Teilnehmer den herrlichen Ausblick auf den Gerolzhöfer und Schweinfurter Gau genießen. Armin Loos der seine Weinberge ausschließlich biologisch bewirtschaftet und auch Schädlinge ausnahmslos natürlich bekämpft, begeisterte die Gruppe mit umfangreichem und fundiertem Wissen über den Weinbau. Auf der Wanderung durch die Weinberge wurden mehrere Weinproben ausgeschenkt, Trauben probiert und auch der „Welt-beste Kochkäse“ wurde zusammen mit Brot gereicht. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Information, Spaß und hervorragenden fränkischen Weinen, machten die gut dreistündige Wanderung zu einem kurzweiligen und eindrucksvollen Erlebnis. Kurz vor Ende der Wanderung gab es einen kurzen Rechenschauer, aber schnell klarte der Himmel wieder auf und die Gruppe konnte noch den Anblick eines wunderschönen Regenbogens genießen. Den Abschluss der Weinfahrt bildete eine üppige „Häckerbrotzeit“ mit zwei weiteren Weinproben im Gewölbekeller des Weinguts, wo Beate Loos noch mit allerlei geschichtlichem Wissen über das alte Gewölbe aufwarten konnte. Nach einer Möglichkeit zum Weineinkauf im hofeigenen Weinladen, wurde die Heimfahrt angetreten.

Unser besonderer Dank gilt unserem Busfahrer Michael Pochanke der uns sicher ans Ziel und wieder nach Hause gefahren hat. Ein herzliches Dankeschön auch an das gesamte Organisationsteam, allen voran Christine Beier, für die ausgezeichnete Planung und eine reibungslose Durchführung der diesjährigen Weinfahrt.

Bilder von der VdK-Weinfahrt 2019

  • Bild 1 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 2 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 3 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 4 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 5 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 6 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 7 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 8 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 9 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 10 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 11 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 12 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 13 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 14 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 15 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 16 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 17 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 18 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 19 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 20 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 21 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 22 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 23 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 24 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 25 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 26 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 27 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 28 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 29 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 30 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 31 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 32 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 33 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 34 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 35 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 36 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 37 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 38 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 39 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 40 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 41 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 42 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 43 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 44 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 45 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 46 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 47 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 48 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 49 von 50

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 50 von 50

    Foto: Andreas Breitling

Wanderung des VdK-Kreisverbandes mit Rekordbeteiligung
VdK Ortsverband Himmelkron

Einmal im Jahr führt der VdK-Kreisverband Kulmbach eine Wanderung durch zu der alle Ortsverbände eingeladen sind. Mit der Organisation und Durchführung war in diesem Jahr der VdK-Ortsverband Himmelkron, unter Federführung des 1. Vorsitzenden Walter Herrmann, betraut und konnte gleich mit einem neuen Besucherrekord aufwarten. Eine stattliche Zahl von 85 Teilnehmern aus allen Altersgruppen trafen sich am Samstag, 20. Juni 2019 bei herrlichem Sommerwetter am Himmelkroner Freibad um gemeinsam einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen.

VdK-Wanderung

© Walter Herrmann

Erstes Ziel der altersgerechten Wanderstrecke war die Streitmühle, wo Sägewerksbesitzer Wolfgang Engelhardt den interessierten Teilnehmern viel über die Geschichte und den Betrieb des alten Mühlrades näherbringen konnte. Über Jahrhunderte war die Mahlmühle eine der Haupterwerbsquellen des Anwesens. Erst seit rund 50 Jahren habe sich die Schneidsäge immer mehr zum Haupterwerb entwickelt.

Auf der nächsten kurzen Etappe der Wanderung ging es weiter nach Schwärzhof, zum landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Müller. Dort wurde die Wandergesellschaft mit hervorragenden, selbstgebackenen Kuchen und reichlich Kaffee versorgt. Wolfgang Müller bot den Teilnehmern außerdem eine Führung durch seine Stallungen an und erklärte ausgiebig die Funktion seines Melkroboters.

Auf der anschließenden Wanderstrecke zum Himmelkroner Schlossgarten erläuterte Wanderführer Kurt Schoberth die Funktion der Schiefen Ebene. Im Schlossgarten Himmelkron angekommen bot Ute Haagen den Teilnehmern einen interessanten Einblick in den Kräutergarten. Dieser entstand nach einer Idee des Gartenbau- und Verschönerungsvereins Himmelkron und beinhaltet ca. 120 Pflanzen, die schon in der Heilkunde des Mittelalters ihre Anwendung fanden.

Nur einen Steinwurf entfernt endete die Wanderung im Grampp-Hof mit einem gemütlichen Beisammensein. Die Betreuerinnen des VdK-Ortsverbandes Himmelkron Gabi Michel, Heidi Weig, Renate Herrmann, Christine Beier, Doris Renner und Ehrenbetreuerin Waltraud Wiesele hatten für die hungrige Wanderschaft eine deftige, fränkische Brotzeit vorbereitet und die Hobbybrauer schenkten Bier und Getränke aus. Für alle Besucher die nicht ganz so gut zu Fuß waren, sorgte Angelika Hoch für einen Shuttle Service auf der Wanderstrecke. Den Bus stellten die Freunde und Förderer der Himmelkroner Heime zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Helfern, Vereinen und Unterstützern die zum reibungslosen Gelingen dieser Veranstaltung ihren Beitrag leisteten und damit einmal mehr unsere Gemeinde Himmelkron mit seinem bunten Vereinsleben in hervorragender Weise präsentierten.

Bilder von der VdK-Wanderung in Himmelkron

  • Bild 1 von 6
    VdK-Wanderung 2019

    Foto: Walter Herrmann

  • Bild 2 von 6
    VdK-Wanderung 2019

    Foto: Walter Herrmann

  • Bild 3 von 6
    VdK-Wanderung 2019

    Foto: Walter Herrmann

  • Bild 4 von 6
    VdK-Wanderung 2019

    Foto: Walter Herrmann

  • Bild 5 von 6
    VdK-Wanderung 2019

    Foto: Walter Herrmann

  • Bild 6 von 6
    VdK-Wanderung 2019

    Foto: Walter Herrmann

Tagesfahrt nach Freystadt
VdK Ortsverband Himmelkron

Das Ziel der diesjährigen Tagesfahrt des VdK-Ortsverbandes Himmelkron war Freystadt in der Oberpfalz. Trotz trüben Wetters herrschte gute Stimmung unter den Mittreisenden und der vollbesetzte Bus konnte am 29. Mai 2019 pünktlich Richtung Oberpfalz starten. Wie auch schon die Jahre zuvor steuerte Michael Pochanke den Reisebus mit seiner umsichtigen Fahrweise, sicher ans Ziel.
Nach ca. eineinhalb Stunden Fahrzeit, wurde die Reisegruppe bereits von Herrn Zöllner in Freystadt erwartet. Der ehemalige Stadtpfarrer von Freystadt betreut seit 2001 das Stadtarchiv und bietet Stadtführungen für interessierte Gäste an. Lorenz Zöllner wartete mit enormen, historischen wissen auf und versorgte die VdK-Reisegruppe mit vielen interessanten Details und Hintergrundwissen über die mittelalterliche Planstadt. Wer den weiträumigen Marktplatz durch das obere oder untere Stadttor betritt, befindet sich in einem der markantesten Ortskerne Süddeutschlands. 1664 errichtete man das Rathaus im Zentrum des Stadtkerns und legte schon frühzeitig viel Wert auf Bildung. Bereits im Jahre 1400 wurden Knaben im Schulhaus unterrichtet. Heute befinden sich im alten Schulhaus der Sitzungssaal und das Archiv der Stadtverwaltung sowie eine Musikschule. Am südlichen Stadttor befindet sich das Spital zu Freystadt, ein überregional bedeutsames Kulturdenkmal, gestiftet von den Herren von Stein im Jahr 1280, mit seiner herrlichen interkonfessionellen Kapelle, kunstvolle geschmückt mit Stuck, Fresken und Deckengemälden. Das absolute Highlight von Freystadt erreichte die Reisegruppe nach einem kurzen Fußmarsch durch das nördliche Stadttor. Die Wallfahrtskirche Maria Hilf liegt etwas außerhalb des historischen Stadtkerns und begrüßt seine Gäste mit einer mächtigen Kuppel, eingefasst von vier Türmen und gekrönt von einer vergoldeten Madonna. Ebenso imposant ist die barocke Innenausstattung der Kirche. Acht korinthische Säulen gliedern den kreisförmigen Hauptraum. Zwischen den Quer- und Längsarmen befinden sich halbrunde Kapellen. Pietro Francesco Appiani, ein bekannter italienischer Stuckateur dieser Zeit, verzierte den Sakralbau mit wundervollen Stuckarbeiten und Hans Georg Asam schuf die Fresken. Nach der Besichtigung des sakralen Bauwerks bedankte sich Vorsitzender Walter Herrmann beim Stadtführer Lorenz Zöllner mit einem kleinen Präsent und die VdK-Reisegruppe fuhr weiter zum Landgasthof Ascher in dem ein ausgiebiges Mittagessen vorgesehen war.

Gesättigt und mit neuem Schwung ging es nun zum nächsten Ziel der Tagesfahrt. Ein Besuch auf dem Ziegenhof Deß stand nun auf dem Programm. Hier wurde die Reisegesellschaft mit zünftiger Akkordeonmusik der Hausherrin Maria Deß begrüßt. Der Hausherr Günter Deß führte anschließend die Reisgruppe durch die Stallungen. Mit seiner direkten und ungezwungenen oberpfälzischen Art sorgte er für viel Heiterkeit und Lacher unter den Gästen. Detailliert erläuterte er die Aufzucht und Pflege der derzeit rund 170 Milchziegen zuzüglich Nachzucht, die mit Liebe jeden Tag versorgt werden. Die Ziegen fühlen sich im Laufstall richtig wohl und werden täglich zweimal gemolken. 24 Ziegen können im Side-by-Side Melkstand auf einmal gemolken werden. Die Praktische Vorführung des Melkstandes gehörte ebenso zum Programm wie eine Führung über das Gelände des Familienbetriebs. Anschließend wurde bei Kaffee und Kuchen im Ziegenhof-Café ausgiebig gefeiert. Die Hausherrin unterhielt die Gäste mit fröhlicher Akkordeonmusik und sorgte mit ihren Witzen für eine ausgelassene Stimmung. Viele Mitfahrende nutzten schließlich noch die Möglichkeit, Ziegenprodukte zu Verkosten und im Hofverkauf zu erwerben.

Gegen 17.00 Uhr wurde schließlich die Heimreise angetreten. Als Tageausklang war ein gemeinsames Abendessen in Trockau im Gasthaus Löffler vorgesehen, bevor alle Mitreisenden wieder sicher in Himmelkron, Lanzendorf und Gössenreuth aussteigen konnten.

Fotoalbum von der Tagesfahrt nach Freystadt

  • Bild 1 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 2 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 3 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 4 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 5 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 6 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 7 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 8 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 9 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 10 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 11 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 12 von 13

    Foto: Andreas Breitling

  • Bild 13 von 13

    Foto: Andreas Breitling

VdK-Kampagne #Rentefüralle

VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt?

Es ist Zeit für mehr Rentengerechtigkeit! Gemeinsam gegen Altersarmut und für gute Renten für Jung und Alt. Dafür setzen wir uns mit unserer Kampagne #Rentefüralle ein. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns, damit wir mehr Rentengerechtigkeit für alle Generationen erreichen. Hier finden Sie alle Informationen zur großen Renten-Kampagne des VdK: www.rentefueralle.de

Jahreshauptversammlung
VdK Ortsverband Himmelkron

Am Sonntag, 07. April 2019 hatte der VdK-Ortsverband Himmelkron seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Rasthaus Opel eingeladen. Erster Vorsitzender Walter Herrmann, begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder und Ehrengäste, darunter 1. Bürgermeister von Himmelkron Gerhard Schneider, sowie seinen Stellvertreter 2. Bürgermeister Harald Peetz. Den VdK-Kreiskassier Alfred Baumgärtner, den Ehrenvorsitzenden Gerold Hunkler mit Gattin und den Vertreter der lokalen Presse Klaus-Peter Wulf.

Im Anschluss wurde mit einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder, des vergangenen Geschäftsjahres, gedacht.

Erster Vorsitzende Walter Herrmann konnte in seinem Jahresbericht wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die angebotenen Monatstreffen erfreuen sich großer Beliebtheit und werden von den Mitgliedern und der Himmelkroner Bevölkerung sehr gut angenommen. Teilweise wurden die Treffen von mehr als 60 Personen besucht. Die Beteiligte beim Himmelkroner-Straßenfest gehört ebenso zum festen Programm des VdK-Ortsverbandes wie der Besuche des Alleefestes in der Lindenallee. Der jährliche Tagesausflug führte den Ortsverband im vergangenen Jahr, nach Rothenburg o. d. Tauber. 15 Mitglieder des Ortsverbandes beteiligten sich an einer Podiumsdiskussion im Kurzentrum Weißenstadt mit den Dirket-Kandidaten zur Landtagswahl. Weitere beliebtes Highlights im Veranstaltungskalender des Ortsverbandes waren der „Tag der Generationen“ auf dem Kulmbacher Bierfest und die jährliche Weinfahrt im Herbst. Im November durfte dann beim Generationen-Tag im Gasthof Opel das Tanzbein geschwungen werden. Ein Vortrag des Roten Kreuzes zum Hausnotrufsystem, die traditionelle Adventsfeier und der Seniorenfasching rundeten das Veranstaltungsprogram des vergangenen Geschäftsjahres ab, so der erste Vorsitzende.

Walter Herrmann bedankte sich recht herzlich bei allen fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie den Vorstandskollegen, ohne deren Hilfe, die Durchführung dieser Veranstaltungsvielfalt nicht möglich wäre. Ein herzliches Dankeschön richtete Walter Herrmann ebenso, an die Betreuerinnen die alle Geburtstagskinder, Jubilare und Kranke besuchen, sowie den Austrägern, die bei Wind und Wetter regelmäßig unterwegs sind und dem Ortsverein somit einiges an Portokosten einsparen. Ebenso wichtig ist der Arbeit der Sammlerinnen und Sammlern, die bei der Aktion „Helft Wunden heilen“ im vergangenen Jahr einen stattlichen Spendenbetrag zusammentrugen. Einige Worte des Dankes richtete der 1. Vorsitzende auch an Margit Matussek, Giesela Seifert, Elisabeth Fuchs, Ilse Hahn und Doris Renner für die Betreuung und Pflege der beiden Kriegerdenkmäler in Gössenreuth und Himmelkron. Walter Herrmann lobte ebenfalls die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Himmelkron und bedankte sich für jegliche Unterstützung seitens der Gemeinde.

Die Zahl der Mitglieder sich ebenfalls erfreulich entwickelt und ist bis Stand heute auf 260 angewachsen. Mit Stolz könne der Ortsverband Himmelkron auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken so Herrmann. Auch im kommenden Jahr stehen wieder viele Punkte auf der Programmliste des Vereins, die mit Hilfe aller Ehrenamtlicher sicher wieder zum Erfolg führen werden.
Gabriele Michel die Vertreterin der Frauen konnte auch von vielfältigen Aktivitäten der Betreuerinnen berichten. In der Zeit vom 01. April 2018 bis zur Jahreshauptversammlung wurden insgesamt 64 Hausbesuche von den Betreuerinnen absolviert. 17 Besuche bei erkrankten Mitgliedern, 43 Geburtstagsbesuche, 1 Silberhochzeit, 2 Goldene Hochzeiten und 1 Diamanten Hochzeit. Für die Adventsfeier wurden über 100 Weihnachtspräsente und Päckchen für unsere Mitglieder in den Himmelkroner Heimen, sowie unseren Mitgliedern in den Seniorenheimen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Feier teilnehmen konnten, verpackt. Bei den Vorbereitungen der Ausflüge waren die Betreuerinnen ebenfalls unterstützend und beratend tätig, so Gabi Michel. Ebenso absolvierte das Betreuerteam eine Tagesfortbildung in der Jugendherberge Wirsberg und besuchte zusammen mit der Kreisbetreuerin Brigitte Kellner, den Nürnberger Christkindlesmarkt. Gabi Michel richtete zum Abschluss ihrer Ausführungen noch ein herzliches Dankeschön an ihre beiden Stellvertreterinnen Heidi Weig und Renate Herrmann, ohne deren Unterstützung die Bewältigung aller Aufgaben nicht möglich gewesen wäre.

Es folgte der Jahresbericht des neuen Kassierers Horst Baier, der den Mitgliedern solide Zahlen präsentierte. Die Überprüfung der Ortsverbandskasse durch die Revisoren des Kreisverbandes und die Landesrevisoren erfolgte bereits im Vorfeld der Jahreshauptversammlung, ohne jegliche Beanstandungen. 2. Bürgermeister Harald Peetz beantragte daraufhin die Entlastung des Vorstandes, die ohne Gegenstimme per Handzeichen durch die Hauptversammlung erfolgte.

Gerhard Schneider lobte in seinen Grußworten die abwechslungsreiche Kombination des Vereinslebens aus Geselligkeit, Kultur und Informations-Veranstaltungen. Schneider bedankte sich für die unzählig geleisteten, ehrenamtlichen Vereinsstunden die durch Hauptamtliche Arbeit niemals erbracht werden könnten. Der erste Bürgermeister bedankte sich ebenfalls bei den beiden Seniorenbeauftragten der Gemeinde Himmelkron Hans Matussek und Peter Assmann die das ganze Jahr den Seniorenfahrdienst organisieren und übernehmen. Außerdem zünde die Gemeinde Himmelkron die nächste Stufe für den Senioren-Mobilitätsservice, so Schneider. In kürze werden fünf bunte Mitfahrbänke im Gemeindebereich aufgestellt. Sollte das Angebot keinen Anklang finden, so Gerhard Schneider, dann gibt es in jedem Fall fünf weitere Sitzgelegenheiten in der Gemeinde.

Als Vertreter des Kreisverbandes übermittelte Alfred Baumgärtner die Grüße des Kreisvorsitzenden und dem Kreisverband Kulmbach an den Ortsverband Himmelkron. Im Kreisverband Kulmbach, mit seinen 28 Ortsverbänden, gehört Himmelkron zu den großen und rührigen Ortsverbänden, so Baumgärtner. Auch mit dem Sammelergebnis und dem Spendenaufkommen in Himmelkron liege man ganz weit vorne. Es gehört nicht mehr zur Selbstverständlichkeit, das Sammlungen durchgeführt werden.

Ehrung langjähriger Mitglieder an der Jahreshauptversammlung

© ab

Die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften im VdK Ortsverband Himmelkron übernahm der 1. Bürgermeister Gerhard Schneider zusammen mit dem Kreiskassierter Alfred Baumgärtner und Vorstand Walter Herrmann.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:

  • Ursula Hartmann
  • Dieter Hornfeck
  • Florian Herrmann

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:

  • Susanne Ernst
  • Herbert Ernst
  • Georg Meisel
  • Walter Herrmann

Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt:

  • Elsa Frykowsky

Alle Geehrten erhielten eine Urkunde, eine Anstecknadel und ein kleines Präsent für ihre langjährige Treue zum Ortsverband.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung berichtetet die stellvertretende Vorsitzende Christine Beier über die zahlreichen, anstehenden Veranstaltungen im laufenden Jahr.

Mitgliedschaft
Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK

"Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!"
Die Präsidentin des VdK Deutschland, Verena Bentele, wirbt kraftvoll dafür, dass Menschen dem VdK Bayern beitreten und diesen so in seinem Einsatz für soziale Gerechtigkeit unterstützen. Das Plakat mit der Botschaft "Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!" ist derzeit in ganz Bayern auf Großflächen und in den Münchner S­-Bahnen zu sehen. „Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung“, sagt VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Werden auch Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft!

Tritt ein für soziale Gerechtigkeit! Jetzt Mitglied werden!

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-himmelkron/ID231077":

  1. Anzeige VdK-Demo | © VdK Bayern
  2. Einzug der Vereine | © Andreas Breitling
  3. Kranzniederlegung | © Andreas Breitling
  4. Dr. Anette Mytzka | © Andreas Breitling
  5. Vdk-Weinfahrt 2019 | © Andreas Breitling
  6. VdK-Wanderung | © Walter Herrmann
  7. VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt? | © VdK
  8. Ehrung langjähriger Mitglieder an der Jahreshauptversammlung | © ab
  9. Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK | © VdK Bayern
  10. | © Andreas Breitling
  11. | © Andreas Breitling
  12. | © Andreas Breitling
  13. | © Andreas Breitling
  14. | © Andreas Breitling
  15. | © Andreas Breitling
  16. | © Andreas Breitling
  17. | © Andreas Breitling
  18. | © Andreas Breitling
  19. | © Andreas Breitling
  20. | © Andreas Breitling
  21. | © Andreas Breitling
  22. | © Andreas Breitling
  23. | © Andreas Breitling
  24. | © Andreas Breitling
  25. | © Andreas Breitling
  26. | © Andreas Breitling
  27. | © Andreas Breitling
  28. | © Andreas Breitling
  29. | © Andreas Breitling
  30. | © Andreas Breitling
  31. | © Andreas Breitling
  32. | © Andreas Breitling
  33. | © Andreas Breitling
  34. | © Andreas Breitling
  35. | © Andreas Breitling
  36. | © Andreas Breitling
  37. | © Andreas Breitling
  38. | © Andreas Breitling
  39. | © Andreas Breitling
  40. | © Andreas Breitling
  41. | © Andreas Breitling
  42. | © Andreas Breitling
  43. | © Andreas Breitling
  44. | © Andreas Breitling
  45. | © Andreas Breitling
  46. | © Andreas Breitling
  47. | © Andreas Breitling
  48. | © Andreas Breitling
  49. | © Andreas Breitling
  50. | © Andreas Breitling
  51. | © Andreas Breitling
  52. | © Andreas Breitling
  53. | © Andreas Breitling
  54. | © Andreas Breitling
  55. | © Andreas Breitling
  56. | © Andreas Breitling
  57. | © Andreas Breitling
  58. | © Andreas Breitling
  59. | © Andreas Breitling
  60. VdK-Wanderung 2019 | © Walter Herrmann
  61. VdK-Wanderung 2019 | © Walter Herrmann
  62. VdK-Wanderung 2019 | © Walter Herrmann
  63. VdK-Wanderung 2019 | © Walter Herrmann
  64. VdK-Wanderung 2019 | © Walter Herrmann
  65. VdK-Wanderung 2019 | © Walter Herrmann
  66. | © Andreas Breitling
  67. | © Andreas Breitling
  68. | © Andreas Breitling
  69. | © Andreas Breitling
  70. | © Andreas Breitling
  71. | © Andreas Breitling
  72. | © Andreas Breitling
  73. | © Andreas Breitling
  74. | © Andreas Breitling
  75. | © Andreas Breitling
  76. | © Andreas Breitling
  77. | © Andreas Breitling
  78. | © Andreas Breitling

Liste der Bildrechte schließen