Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-heide/ID217279
Sie befinden sich hier:

Renteneintrittsalter,Flexirente,Hinterbliebenenrente

VdK-TV: Ratgeber Rente (Teil 1): Informationen und um die Altersrente

In diesem Video geben wir Ihnen Informationen über die reguläre Altersrente und klären Fragen wie: Wann haben Sie Anspruch auf eine Regelaltersrente? Wie berechnet die Deutsche Rentenversicherung die Höhe Ihrer Rente? In welchem Alter kann man überhaupt in Rente gehen?


"Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung"

Video-Statement der VdK-Präsidentin Verena Bentele zum Europäischen Protesstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

VdK-TV: Rentenversicherung: Rentenauskunft und Renteninformation (UT)

Inhaltlich geht es um die Renteninformation bzw. die Rentenauskunft und wie man diese als Laie richtig verstehen und interpretieren kann. Geklärt werden die Begriffe in einer Beratungsstelle des VdK.

VdK-TV: Renteneintrittsalter - Wann kann ich in Rente gehen?

Endlich Rente! Aber wann? Antworten gibt unser VdK-TV-Beitrag. Frühestens mit 63 ist es soweit, dann haben Sie möglicherweise Anspruch auf die vorgezogene Altersrente, Menschen mit einem Grad der Behinderung ab 50 bereits mit 62 Jahren. Das Eintrittsdatum zur Regelaltersrente ohne Abschläge wird zurzeit von 65 auf 67 Jahre angehoben, das für schwerbehinderte Menschen von 63 auf 65. Und dann gibt es noch die Sonderregelung für besonders langjährig Versicherte sowie die vorzeitige Altersrente für langjährig unter Tage beschäftigte Bergleute.

"Was ist die Flexirente?"

Das Video erleutert die neuen Regelungen durch die Flexirente, aber auch die Kritik des VdK daran.

VdK-TV: Ratgeber zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Wer hat eigentlich Anspruch auf die "Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung"? Der VdK hilft bei der Antragstellung und, falls nötig, beim Einlegen eines Widerspruchs gegen den Bescheid.


VdK-TV: Ratgeber Erwerbsminderungsrente

Inzwischen ist fast jeder fünfte Neurentner ein Erwerbsminderungsrentner. Unser Beitrag gibt Tipps rund um das Thema Erwerbsminderungsrente: Was muss man bei dieser Rentenart beachten, wie stellt man den Antrag und wie kann der Sozialverband VdK dabei helfen?

VdK-TV: Was mir bleibt - Die Hinterbliebenenrente

Der Tod des Lebenspartners ist für die meisten von uns der wohl tiefste Einschnitt im eigenen Leben. Oft ist er auch ein existentieller Einschnitt - nämlich dann, wenn der Partner der Hauptverdiener gewesen ist. Als Ehepartner oder eingetragener Lebenspartner steht Ihnen nun ein Teil der Altersrente des Verstorbenen zu - die Hinterbliebenenrente, oft auch Witwenrente oder Witwerrente genannt. Aber wie hoch ist Ihr Anteil? In unserem Beitrag beleuchten wir die verschiedenen Varianten. Eine tröstliche Nachricht aber gleicht jetzt. In den ersten drei Monaten nach dem Tod Ihres Partners erhalten Sie seine volle Altersrente, auch Ihr eigenes Einkommen wird zunächst einmal nicht angerechnet.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-heide/ID217279":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.