Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-hausen-kersbach/ID211662
Sie befinden sich hier:

Aktuelle Veranstaltungen 2018

Veranstaltungen 2018

Weihnachtsmarktfahrt nach Stuttgart am 13.12.2018

  • Bild 1 von 14

  • Bild 2 von 14
    Führung im Innenhof Altes Schloss

    Führung im Innenhof Altes SchlossFoto: Anton Hammer

  • Bild 3 von 14

  • Bild 4 von 14
    Weihnachtsmarkt

    WeihnachtsmarktFoto: Anton Hammer

  • Bild 5 von 14
    Geschmücktes Budendach

    Geschmücktes BudendachFoto: Anton Hammer

  • Bild 6 von 14
    Weihnachtsmarkt im Hintergrund die Stiftskirche

    Weihnachtsmarkt im Hintergrund die StiftskircheFoto: Helga Tangelst

  • Bild 7 von 14
    Mit Kutsche geschmücktes Dach

    Mit Kutsche geschmücktes DachFoto: Anton Hammer

  • Bild 8 von 14
    Geschmücktes Budendach mit Pyramide

    Geschmücktes Budendach mit PyramideFoto: Helga Tangelst

  • Bild 9 von 14
    Schlossplatz

    SchlossplatzFoto: Anton Hammer

  • Bild 10 von 14
    Karussell am Schlossplatz

    Karussell am SchlossplatzFoto: Anton Hammer

  • Bild 11 von 14

  • Bild 12 von 14

  • Bild 13 von 14
    beleuchteter Mercedes

    beleuchteter MercedesFoto: Anton Hammer

  • Bild 14 von 14

Weihnachtlich geschmückter Bus

Weihnachtlich geschmückter Bus© Helga Tangelst

Wie jedes Jahr bietet der VdK Hausen Kersbach eine Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt an. Dieses Jahr war das Ziel der Stuttgarter Weihnachtsmarkt.
Mit 46 Personen an Bord starteten wir am 13.12.2018 um 8:00 Uhr Richtung Stuttgart mit dem weihnachtlich geschmückten Bus. Während der Fahrt wurden wir mit belegten Brötchen und Kaffee verwöhnt.
Gegen 11.30 Uhr empfing uns die Stadtführerin am Karlsplatz zu einer Stadtrundfahrt und anschließenden Stadtrundgang.
Die im Kessel gelegene schwäbische Landeshauptstadt bietet ihren Besuchern eine Vielzahl historischer und kultureller Höhepunkte.
Die Stadtrundfahrt führte uns an bekannten Sehenswürdigkeiten vorbei. U.a. an der württembergischen Landesbibliothek, Haus der Geschichte, Staatgalerie, Parkanlage Villa Berg, Villa Reitzenstein, Sitz des Ministerpräsidenten und im Hintergrund der Fernsehturm. Der Stuttgarter Fernsehturm war der erste Fernsehturm der Welt.
Wieder am Karlsplatz angekommen, begann unser Stadtrundgang.
.

Innenhof Altes Schloss

Innenhof Altes Schloss© Anton Hammer

Die Stadtführerin zeigte uns als erstes das Alte Schloss. Das Alte Schloss in Stuttgart war einst Sitz der Grafen und Herzöge von Württemberg. Der mächtige Gebäudekomplex mit seinen charakteristischen Türmen umschließt einen prachtvollen Arkadenhof im Stil der süddeutschen Renaissance. Das Alte Schloss ist heute Museumsgebäude.
Weiter ging es dann zum Neuen Schloss. Das Neue Schloss in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart wurde zwischen 1746 und 1807 im Auftrag der württembergischen Herzöge und Könige als Residenz- und Wohnschloss erbaut. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Alten Schloss und bildet zusammen mit dem Schlossplatz den Mittelpunkt der Stadt Stuttgart.

Geschmückte Dächer

Geschmückte Dächer© Anton Hammer

Nach der Stadtführung um 13.30 Uhr hatten wir bis 17.30 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt zur freien Verfügung.
Hier empfingen uns weihnachtlich glitzernde Stände mit liebevoll gestalteten Dächern und funkelnden Lichterschmuck. Mitten im Zentrum gelegen, erstreckt sich die prächtige Budenstadt vom Neuen Schloss und Königsbau über den Karls- und Schillerplatz mit dem Alten Schloss und der Stiftskirche bis hin zum Rathaus am Marktplatz.

Musical Aladin

Musical Aladin© Anton Hammer

Gutgelaunt und mit neuen Eindrücken versehen machten wir uns um 17.30 Uhr auf den Heimweg.

Bericht: Helga Tangelst

Weihnachtsfeier des VdK-Ortsverbandes Hausen-Kersbach
am 9.12.2018

Weihnachtsfeier 9.12.2018

  • Bild 1 von 10
    Vortrag H. Hammer

    Vortrag H.HammerFoto: Helga Tischer

  • Bild 2 von 10
    H. BM Gerd Zimmer

    H. BM Gerd ZimmerFoto: Helga Tischer

  • Bild 3 von 10
    H. H. Pfarrer Klaus Weigand

    H. H. Pfarrer Klaus WeigandFoto: Helga Tischer

  • Bild 4 von 10
    Frau Carola Hammer

    Frau Carola HammerFoto: Helga Tischer

  • Bild 5 von 10
    Linda Eslinger

    Linda EslingerFoto: Anton Hammer

  • Bild 6 von 10
    Kinderchor

    KinderchorFoto: Anton Hammer

  • Bild 7 von 10
    Schulchor der Grundschule Hausen

    Schulchor der Grundschule HausenFoto: Anton Hammer

  • Bild 8 von 10
    Musikgruppe Kämmärär Kuckuck

    Musikgruppe Kämmärär KuckuckFoto: Helga Tischer

  • Bild 9 von 10
    Weihnachtsfeier mit den Schülern

    Weihnachtsfeier mit den SchülernFoto: Helga Tischer

  • Bild 10 von 10
    Nikolaus mit Knecht Rupprecht

    Nikolaus mit Knecht RupprechtFoto: Helga Tischer

Weihnachtslicht

Weihnachtslicht© Helga Tischer

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier lud der VdK-Ortsverband Hausen-Kersbach wieder in die festlich geschmückte Mehrzweckhalle ein. Der 1. Vorsitzende, Herr Anton Hammer, konnte zahlreiche Gäste willkommen heißen. Ganz besonders herzlich begrüßte er das Ehrenmitglied, Frau Ludwina Gumbert, sowie den 1. Bürgermeister der Gemeinde, Herrn Gerd Zimmer, und H. H. Pfarrer Klaus Weigand. Für die feierliche Umrahmung war wieder ein sehr schönes Programm zusammengestellt.

Vortrag Nikolaus und Knecht Rupprecht

Vortrag Nikolaus und Knecht Rupprecht© Helga Tischer

Der 1. Bürgermeister lobte das soziale Engagement des Verbandes, das mit unterschiedlichsten Veranstaltungen im Laufe des Jahres das Hausner Vereinsleben sehr bereichert habe. Zum Nachdenken über den eigentlichen Sinn der Weihnacht regte der Vortrag von H. H. Pfarrer Weigand an.
Der Kinderchor des Hausner Gesangvereines (unter der Leitung von Carolin Wagner), der Schulchor der Grundschule Hausen (unter der Leitung von Frau Sümmerer) und die Musikgruppe „Die Kämmärär Kuckuck“ ließen vorweihnachtliche Stimmung aufkommen, ebenso Gedanken und Gedichte zur Weihnacht, vorgetragen von Linda Enslinger und Elias Stadter.
Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Lasst uns froh und munter sein!“ zogen der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht ein und verteilten an alle Anwesenden ein kleines Lebkuchengeschenk. Bevor mit „O, du fröhliche...“ der feierliche Adventsnachmittag zu Ende ging, informierte Herr Hammer noch kurz über die geplanten Veranstaltungen im kommenden Jahr

Bericht: Helga Tischer

Weinfahrt am 27.10.2018 nach Würzburg und Seinsheim

Um 12.30 Uhr startete unsere Weinfahrt in Hausen und unverzüglich danach in Kersbach. Der Omnibus war bis auf den letzten Platz besetzt und los ging die Fahrt ins fränkische Weinland.
Die Feste Würzburg auf dem Marienberg war unsere erste Station.

Fürstengarten

Fürstengarten© Helga Tangelst

Dort empfing uns um 14.00 Uhr ein Reiseführer.
Er führte uns durch den Innenhof und erläuterte die Gebäude. Mit der Marienkirche gehört der Bergfried zu den ältesten erhaltenen Teilen der mittelalterlichen Burg. Die Kirche konnte wegen Restaurierungsarbeiten nicht besichtigt werden. Nach Besichtigung des Brunnenhauses ging es zu den Nordgarten – Fürstengarten - mit angelegtem Garten und herrlicher Aussicht auf Würzburg und den Main.

Führung auf der Feste

Führung auf der Feste© Helga Tangelst

Danach wurde im Restaurant im Innenhof eine Kaffeepause eingelegt.

Unterhaltungsmusik

© Helga Tangelst

Um 16.30 Uhr ging es weiter Richtung Seinsheim mit Zwischenstop auf einem Parkplatz in Marktbreit. Hier verwöhnten uns Carola und Anton Hammer mit selbstgebackenen Blätterteigröllchen – Lachs und Schinken - und wahrscheinlich den letzten Federweisen in diesem Jahr.
Gutgelaunt steuerten wir dann unser letztes Ziel an: Weingut Kern „Kernweinstube“ in Seinsheim.
Mit guter Brotzeit und gutem Wein vom Seinsheimer Hohenbühl, etc. wurde der Weinabend eingeläutet. Gregor Kern mit seinem Söhnen spielten auf der Klarinette und Akkordeon und heizten die Stimmung mit witzigen Einlagen an. Alle tranken, sangen mit und schunkelten - die Stimmung konnte nicht besser sein.

Auf dem Weinfest

© Helga Tangelst

Nach einen gemütlichem Beisammen sein und erlebnisreichen Tag traten wir alle um 21.30 Uhr gutgelaunt die Heimreise an.

Bericht: Helga Tangelst

Litfaßsäule

Litfaßsäule© Helga Tischer

VdK zu Besuch bei den „Nordbayerischen Nachrichten“
Tagesausflug des VdK-Ortsverbandes Hausen-Kersbach am 20.7.2018

Am vergangenen Freitag fuhren Mitglieder und Freunde des VdK-Ortsverbandes nach Nürnberg, um sich darüber zu informieren, wie eigentlich „unsere“ Tageszeitungentsteht. Vorher hatten wir noch Zeit für einen kurzen Besuch im historischen „Hesperiden-Garten“, der mit seiner schön gestalteten barocken Anlage zu einem kleinen Bummel einlud oder auch zu einer Erfrischung im anliegenden „Barockhäusle“.

Hesperiden-Garten

Hesperiden-Garten© Helga Tischer

Gruppenführung

Gruppenführung© Helga Tischer

Nach einem sehr freundlichen Empfang im Pressehaus der „Nordbayerischen Nachrichten“ starteten wir, ausgerüstet mit Kopfhörern und gelben Leuchtwesten“, unseren interessanten Rundgang. Als Erstes erhielten wir Einblick in das „kommunikative Herz der Zeitung“, den „Desk-Room“. Dort sitzen Planer, Layouter und On-liner in einem gemeinsamen Raum, was eine schnelle Kommunikation mit kurzen Wegen ermöglicht. Informationen können schneller ausgetauscht werden, Fehlinformationen oder Missverständnisse, die oft durch lange Kommunikationswege entstehen, werden größtenteils verhindert.

Papierlager

Papierlager© H. Rotter

Weiter ging es in das Papierlager des Druckhauses, wo riesige Rollen Recycling-Papier lagern und für den Druck vorbereitet werden. Jede Rolle umfasst über 10 km Zeitungspapier, in einem Jahr werden 24.000 solcher Rollen für die Zeitungsherstellung gebraucht. Von der außerordentlichen Technik, die diese Aufgaben bewältigt, waren wir tief beeindruckt. Bis zu 43.000 Zeitungsexemplare fließen pro Stunde über die Druckwerke der computergesteuerten Anlage, um dann über insgesamt vier Kilometer lange Transportbänder zu den Einstecktrommeln zu gelangen, in denen diverse Extrablätter und Beilagen mit Hochgeschwindigkeit, für das menschliche Auge kaum nachvollziehbar, einsortiert werden.

In einem kurzen Vortrag erfuhren wir Interessantes über den Verlag und die Zeitung: Für den redaktionellen Teil sorgen neben den angestellten und freiberuflichen Mitarbeitern verschiedene Presseagenturen, die jedoch nur wenige Prozente in die täglichen Schlagzeilen liefern, da die NN großen Wert auf eigene Beiträge legen.

Ausklang im Tucherhof-Biergarten

Ausklang im Tucherhof-Biergarten© Anton Hammer

Wir hörten auch, dass nur ein Bruchteil der Kosten durch den Verkauf an täglich 820.000 Leser gedeckt ist; der Hauptteil wird durch die Werbung finanziert. Auch die Nürnberger Zeitung ist mit einer eigenständigen Vollredaktion und vollkommener redaktioneller Selbstständigkeit in Pressehaus angesiedelt. Leider konnten wir nur einen Ausschnitt der sehr beeindruckenden und hochinteressanten Informationen in diesem kurzen Besuchszeitraum aufnehmen.

Als Abschluss unserer Halbtagesfahrt besuchten wir noch den Biergarten „Tucherhof“. Bei einer deftigen Mahlzeit wurden die Erlebnisse des Tages nachbesprochen, so dass der ereignisreiche Tag ein gemütliches Ende fand.

Bericht: H. Tischer

VdK-Ortsverband Hausen-Kersbach
Tagesfahrt des VdK-Ortsverbandes Hausen-Kersbach nach Dinkelsbühl und Ansbach am 23.6.2018

Am 23.6.2018 trafen sich 61 Mitglieder und Nicht-Mitglieder unseres Ortsverbandes zu einem Tagesausflug nach Dinkelsbühl und Ansbach. Nach der gewohnten Kaffeepause unterwegs trafen wir gegen 10.00 Uhr in Dinkelsbühl ein.

Stadtansicht Dinkelsbühl

Stadtansicht Dinkelsbühl© Helga Tischer

Zu unserer großen Überraschung wurden wir direkt am Busparkplatz von einer Bläsergruppe mit einem Ständchen begrüßt.

Jagdhornbläser

Jagdhornbläser© Helga Tischer

Die Bläser sollten uns während der gesamten Zeit in Dinkelsbühl begleiten, denn an diesem Tag fand dort der „30. Wettbewerb im Jagdhornblasen“ statt. Diese Veranstaltung gab dem historischen Städtchen ein ganz besonderes Flair.

Stadtführung

Stadtführung© Helga Tischer

Zwei Stadtführerinnen zeigten uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. So erfuhren wir Interessantes über die Stadtgeschichte und historische Gebäude und Anlagen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Innenstadt nicht zu Fuß erkunden konnten,

Kutschfahrt

Kutschfahrt© Helga Tischer

waren zu einer Kutschfahrt eingeladen

Hofgarten Residenzschloß Ansbach

Hofgarten Residenzschloß Ansbach© Helga Tischer

Nachmittags fuhren wir weiter in die mittelfränkische Bezirkshauptstadt Ansbach. Dort hatten wir ausreichend Zeit für einen kleinen Rundgang durch den Hofgarten und die Orangerie oder auch einen Bummel durch die Innenstadt mit Besichtigung beeindruckender Baudenkmäler, wie der Hofkanzlei, der Kirchen Sankt Johannis und Sankt Gumbertus, der Residenz sowie des Kaspar-Hauser-Denkmals.
Auch für einen kurzen Aufenthalt in einem der gemütlichen Cafés blieb genügend Zeit.

Nach einem schönen und geselligen Tag traten wir die Heimreise an, um rechtzeitig zum Fußball-Weltmeisterschaftsspiel wieder zuhause zu sein.

Bericht und Bilder: H. Tischer

Kaffeekränzla des VdK-Ortsverbandes Hausen-Kersbach

Kaffeekränzla 2018

© Helga Tischer

Das inzwischen für Mitglieder und Freunde des VdK-Ortsverbandes Hausen-Kersbach traditionelle Kaffeekränzla war auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Bei wunderschönem Sommerwetter traf man sich zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im frühlingsmäßig geschmückten Bürgerhaus der Gemeinde Hausen. Selbst gebackene Kuchen und Torten sorgten für das leibliche Wohl der Kaffeegäste. Der 1. Vorsitzende, Herr Hammer, informierte kurz über die bevorstehenden Ausflüge und Veranstaltungen und wünschte allen einen gemütlichen Nachmittag.

Bericht: Helga Tischer

Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Hausen-Kersbach

Vorstandsschaft

Vortandsschaft© Helga Tischer

Die Vorstandschaft v. l. n. r.: W.Fuchs, H. Tangelst, R. Abwandner, M. Gute, M. Müller, J. Stadter, H. Tischer, R. Kupfer, E. Dannhorn, M. Weisbrod, A. Hammer. Nicht auf dem Bild: H. Weber

Zahlreiche Mitglieder und Freunde des VdK-Ortsverbandes Hausen-Kersbach folgten der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in die Sportgaststätte in Hausen. Nach der Begrüßung und der Totenehrung für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder erstattete der 1. Vorsitzende, Herr Anton Hammer, seinen Bericht. Er bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Kreisgeschäftsstelle für die stets gute Zusammenarbeit. Sein Dank galt auch den Vorstandsmitgliedern des Ortsverbandes, die ihn bei allen Unternehmungen tatkräftig unterstützen, bei den Sammlerinnen und Sammlern der HWH-Sammlung für ihr fleißiges Engagement und den Hausner und Kersbacher Bürgerinnen und Bürgern für ihre großzügigen Spenden. In seinem Bericht informierte er, dass im vergangenen Jahr das 400. Vereinsmitglied begrüßt werden konnte, aktueller Mitgliederstand 402 Mitglieder. Er berichtete über die Tätigkeit der Betreuerinnen und Betreuer, die im abgelaufenen Jahr an mehr als 50 Mitglieder Glückwünsche und Geschenke des VdK überbrachten bzw. sie im Krankenhaus besuchten. Mit 12 Veranstaltungen, die vom Ortsverband 2017 organisiert und durchgeführt wurden, konnte ein neuer Rekord erreicht werden. Herr Hammer stellte den neuen Kassier des Ortsverbandes, Herrn Markus Weisbrod, vor, der Anfang des Jahres das Amt von der bisherigen Kassiererin, Frau Gerda Wagner, übernommen hat.
Der 1. Bürgermeister der Gemeinde Hausen, Herr Gerd Zimmer, bedankte sich für die Einladung und unterstrich in seinem Grußwort die Notwendigkeit einer regen Vereinstätigkeit innerhalb der Ortschaften. Gerade in Hausen werde die Vereinskultur sehr gepflegt, und vor allem der VdK trage mit seinen zahlreichen Veranstaltungen viel zum geselligen Miteinander bei. Dafür bedankte sich Herr Zimmer beim Ortsvorsitzenden und seinen Vorstandsmitgliedern.
Der neue Kassier, Herr Weisbrod, stellte sich kurz vor und berichtete über den aktuellen Kassenstand. Frau Tischer, die Schriftführerin, ließ in einem anschaulichen Vortrag noch einmal alle Veranstaltungen und Unternehmungen aus dem Jahr 2017 Revue passieren.
Als in 2017 neu gewählter Kreisvorsitzender überbrachte Herr Hammer die Grüße des Kreisverbandes und berichtete über die Entwicklung im Kreis Forchheim und im Landesverband. Er bedauerte, dass im letzten Jahr einige Ortsverbände aufgelöst werden mussten, da es an ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fehle. Er unterstrich die Bekanntheit des Verbandes mit 677.747 Mitgliedern alleine in Bayern, Im Jahre 2017 seien über 50.000 Mitglieder neu eingetreten, das entspreche einem Tagesdurchschnitt von 138 Neuaufnahmen! Diese Entwicklung sei sowohl dem sozialpolitische Engagement als auch der hohen Kompetenz in der Sozialrechtsberatung zu verdanken. Er appellierte an alle Mitglieder, auch wenn sie den VdK „nicht mehr direkt brauchten“, dem Verband weiterhin treu zu bleiben, um den sozialpolitischen Einfluss zu unterstützen.

Ehrung Wolfgang Meister

© Helga Tischer

Nach dem Ausscheiden von Frau Lidwina Gumbert, Frau Marianne Ruppert und Herrn Hans Platzer wurden 3 neue Vorstandsmitglieder gewählt: Frau Evelin Dannhorn (Vertreterin der Frauen), Frau Renate Kupfer (stellv. Vertreterin der Frauen) und Herr Werner Fuchs (Beisitzer).

Abschließend stand die Ehrung langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung, die der 1. Vorsitzende des Ortsverbandes und der 1. Bürgermeister übernahmen. 13 Mitglieder wurden für 15- und 20-jährige Verbandstreue geehrt, Manfred Kuper, Klaus Kühn, Benno Buschner, Hubert Baierl, Robert Abwandner, Anna Ruschig und Marianne Ruppert für 25 Jahre Mitgliedschaft, Gregor Kupfer, Herbert Weber und Gerda Wilk für 30 Jahre sowie Wolfgang Meister für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft.

Eine Urkunde und die VdK-Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Herr Wolfgang Meister aus Kersbach

Bericht und Fotos: H. Tischer

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-hausen-kersbach/ID211662":

  1. Weihnachtlich geschmückter Bus | © Helga Tangelst
  2. Innenhof Altes Schloss | © Anton Hammer
  3. Geschmückte Dächer | © Anton Hammer
  4. Musical Aladin | © Anton Hammer
  5. Weihnachtslicht | © Helga Tischer
  6. Vortrag Nikolaus und Knecht Rupprecht | © Helga Tischer
  7. Fürstengarten | © Helga Tangelst
  8. Führung auf der Feste | © Helga Tangelst
  9. Unterhaltungsmusik | © Helga Tangelst
  10. Auf dem Weinfest | © Helga Tangelst
  11. Litfaßsäule | © Helga Tischer
  12. Hesperiden-Garten | © Helga Tischer
  13. Gruppenführung | © Helga Tischer
  14. Papierlager | © H. Rotter
  15. Ausklang im Tucherhof-Biergarten | © Anton Hammer
  16. Stadtansicht Dinkelsbühl | © Helga Tischer
  17. Jagdhornbläser | © Helga Tischer
  18. Stadtführung | © Helga Tischer
  19. Kutschfahrt | © Helga Tischer
  20. Hofgarten Residenzschloß Ansbach | © Helga Tischer
  21. Kaffeekränzla 2018 | © Helga Tischer
  22. Vorstandsschaft | © Helga Tischer
  23. Ehrung Wolfgang Meister | © Helga Tischer
  24. Führung im Innenhof Altes Schloss | © Anton Hammer
  25. Weihnachtsmarkt | © Anton Hammer
  26. Geschmücktes Budendach | © Anton Hammer
  27. Weihnachtsmarkt im Hintergrund die Stiftskirche | © Helga Tangelst
  28. Mit Kutsche geschmücktes Dach | © Anton Hammer
  29. Geschmücktes Budendach mit Pyramide | © Helga Tangelst
  30. Schlossplatz | © Anton Hammer
  31. Karussell am Schlossplatz | © Anton Hammer
  32. beleuchteter Mercedes | © Anton Hammer
  33. Vortrag H. Hammer | © Helga Tischer
  34. H. BM Gerd Zimmer | © Helga Tischer
  35. H. H. Pfarrer Klaus Weigand | © Helga Tischer
  36. Frau Carola Hammer | © Helga Tischer
  37. Linda Eslinger | © Anton Hammer
  38. Kinderchor | © Anton Hammer
  39. Schulchor der Grundschule Hausen | © Anton Hammer
  40. Musikgruppe Kämmärär Kuckuck | © Helga Tischer
  41. Weihnachtsfeier mit den Schülern | © Helga Tischer
  42. Nikolaus mit Knecht Rupprecht | © Helga Tischer

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.