Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-hausen-kersbach/ID112036
Sie befinden sich hier:

OV- Hausen- Kersbach zog Bilanz

Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Hausen-Kersbach am 11.03.2012 in der Sportgaststätte Hausen

Der 1. Vorsitzende des Ortsverbandes, Herr Anton Hammer, konnte am 11.03.2012 mehr als 50 Mitglieder des Ortsverbandes Hausen- Kersbach in der Sportgaststätte in Hausen zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem 2. Bürgermeister der Gemeinde Hausen, Herrn Gerd Zimmer, dem Ehrenvorsitzenden, Herrn Hubert Wuttke, sowie dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden, Herrn Peter Eismann. Herr Hammer bedankte sich auch im Namen aller Mitglie-der für die stets gute Zusammenarbeit mit dem Kreisverband.

Allen kranken Mitgliedern, die nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen konnten, wünschte er eine gute Besserung. Den verstorbenen Mitgliedern wurde ein stilles Gedenken gewidmet.
Herr Hammer informierte über aktuelle Zahlen zur Mitgliederentwicklung des Landes-, Kreis- und Ortsverbandes. Im Dezember letzten Jahres konnte der VdK Landesverband Bayern sein 65- jähriges Jubiläum feiern, zu diesem Zeitpunkt wurde erstmals die 600.000-Mitglieder-Marke über-schritten. Pro Tag treten derzeit durchschnittlich 145 neue Mitglieder in den VdK Bayern ein, inner-halb eines Jahrzehntes konnte sich die Mitgliederzahl um rund 50 % steigern.

Wichtigste Dienstleistung des VdK ist immer noch die Sozialrechtsberatung, doch auch weitere Probleme, wie z. B. Alterstarmut, Rente mit 67, Arbeitslosengeld II, Erwerbsminderung, Arzneimit-telzuzahlungen und Kopfpauschale bei der Krankenversicherung sind wichtige Themen, bei denen sich der VdK ins aktuelle politische Geschehen einmischt.
In seinem Bericht über den Ortsverband informierte Herr Hammer über aktuelle Mitgliederzahlen, Besuche anlässlich hoher Geburtstage und Krankenbesuche durch die Betreuerinnen. Aufgrund von Vorgaben des Kreis- und Landesverbandes mussten die Aufwendungen für Geburtstags- und sonstige Jubiläumszuwendungen etwas gekürzt werden. Herr Hammer betonte, dass der Ortsver-band großen Wert darauf lege, den Mitgliedern für ihren Beitrag auch angemessene Leistungen anzubieten, wie z. B. Verzehrbons zu den Versammlungen und Feierlichkeiten oder auch günstige Gruppenausflüge. Als besondere Neuerung des Ortsverbandes konnte Herr Hammer die Homepage des Ortsverbandes vorstellen.

Ein besonderer Dank galt den Sammlerinnen und Sammlern der HWH- Sammlung, die auch 2011 wieder einen hohen Betrag von den Bürgern der Gemeinden Hausen und Kersbach gespendet bekamen. Ein herzliches Dankeschön galt der gesamten Vorstandschaft für die tatkräftige Unterstüt-zung im abgelaufenen Jahr.
Der 2. Bürgermeister der Gemeinde Hausen, Herr Gerd Zimmer, bedankte sich für die Einladung, der er in Vertretung des 1. Bürgermeisters gerne gefolgt sei. Unter der Überschrift "Wenn es den VdK nicht gäbe, müsste man ihn erfinden" betonte er die Wichtigkeit des Sozialverbandes, der in vielen Bereichen dafür einstehe, dass die behinderten und sozial schwächer gestellten Mitbürger gerade in der heutigen Zeit nicht "hinten runterfallen". Der Vorstandschaft dankte er für ihr Engagement bei der Betreuung älterer und schwächerer Menschen in den Gemeinden.
Die Schriftführerin, Frau Helga Tischer, fasste in ihrem Bericht noch einmal die Aktivitäten und Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres 2011 zusammen.
Frau Gerda Wagner (Kassiererin) berichtete über einen untadeligen Haushalt, der auch vom Kreisverband gegengeprüft wurde.
Der stellvertretende Kreisvorsitzende, Herr Peter Eismann, bedankte sich für die Einladung und überbrachte die Grüße der Kreisgeschäftsstelle. Er betonte, dass ohne den Sozialverband VdK die "sozialpolitische Stimme" vor allem in den Bereichen Rente, Behindertenrecht, Wehrdienstopfer etc. nicht so nachhaltig in politischen Entscheidungen Gehör fände. Gerade auch aufgrund des Alters-wandels der Gesellschaft wird der VdK nicht nur als Sprachrohr der älteren Generation sondern auch für jüngere Menschen - z. B. in der Rentendiskussion- ein attraktiver Partner bleiben. Mit dem Verweis, dass der VdK seine Mitglieder nicht nur bei sozialrechtlichen Problemen berate, sondern auch gesellschaftliche Unternehmungen fördere, bedankte er sich bei der Vorstandschaft des Ortsverbandes für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Den Mitgliedern dankte er für ihr Inte-resse an den Aktivitäten des Ortsverbandes und brachte seine Hoffnung auf Konstanz zur Wahrung der Solidarität zum Ausdruck.
Nach der Ehrung von sechs Mitgliedern für 10-jährige Verbandstreue, informierte Herr Hammer noch einmal kurz über die beiden geplanten Ausflüge in diesem Jahr, die Tagesfahrt nach Ingolstadt und Umgebung im Juni und die mehrtägige Urlaubsreise im August nach Schleswig-Holstein. Er verwies darauf, dass die Urlaubsreise im August als Sonderprogramm der Firma Stöcklein für VdK-Mitglieder und Freunde organisiert und durchgeführt wird. Nähere Informationen dazu sind auch dem Info-Brief 1/2012 zu entnehmen.
Bei den Mitgliedern bedankte er sich für Ihr Erscheinen und wünschte allen eine gute und gesunde Zeit!

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-hausen-kersbach/ID112036":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.