Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-hambruecken/ID185466
Sie befinden sich hier:

Chronik

Unser Ortsverband stellt sich vor!
Chronik
Unser Ortsverband stellt sich vor!
Bereits wenige Monate nach Kriegsende, in den Jahren 1945 und 1946, haben sich in Deutschland die Ersten Verbandsgliederungen gebildet mit heutigen VdK Grundgedanken. So trafen sich auch Vertreter aus Baden und aus Württemberg (damals als Bundesland noch getrennt) zu einer konstituierenden Sitzung, zur Gründung des Landesverbandes der Körper Geschädigten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen für Württemberg-Baden.
In weiterer Entwicklung wurde im Jahre 1950 in Düsseldorf, der Verband der Körperbehinderten, Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen, und Sozialrentner Deutschland e.V. gegründet. Als Bundesverband und Dachverband aller Landesverbände.
Zeitgleich und zunehmend, gründeten sich auch Selbsthilfegruppen in ländlichen Städten und Gemeinden, die Kriegsbeschädigten Witwen und Waisen Interessen ihrer Mitbürger gegenüber den Behörden vertraten. Dies waren die Geburtsstunden heutiger Ortsverbände.
So wurde auch unser VdK Ortsverband Hambrücken, am 11. Oktober 1947 ins Leben gerufen.

Folgende Mitbürger haben unseren Ortsverband bisher führend vertreten.
Gründungsvorsitzender von:

1947 - 1957 Anton Schwein
Weitere Vorsitzende folgten von:
1958 - 1980 Oskar Simianer
1981 - 1982 Remigius Krämer
1983 - 1984 Edgar Bechthold
1985 - 1986 Leonhard Herzog
1987 - 1997 Fritz Wilde
1998 - 2003 Emma Notheisen
2004 - 2014 August Böser
2015 - bis Kurt Raab
Dank dieser Persönlichkeiten und Mitkollegen/innen Ihrer Vorstandschaft, durften wir ohne Unterbrechung als Eigenständiger Ortsverband all die Jahre bestehen. Bindend hierzu. Jeder Ortsverband kann nur eigenständig sein, mit einer vollständig besetzten und gewählten Vorstandschaft seiner Ortsverbands Mitglieder. Rechtlich, sind wir ein juristischer Verein, eine Körperschaft (Personenvereinigung), die gemeinnützigen mildtätigen Zwecken dient, so verwaltet wird von der Vorstandschaft und vom Finanzamt entsprechend unter Aufsicht steht. Wir unterliegen den VdK Satzungen vom Landesverband, Bezirksverband, Kreisverband (unseren Geschäftsstellen) und der Satzung eines ehrenamtlich geführten Ortsverbandes.
Bisheriger Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte war die 50-jährige Jubiläumsfeier am 11. Oktober 1997 im Vereinssaal unserer Lußhardt Halle. Im Okt. 2017 durften wir auf erfreuliche 70 Jahre Vereinsbestehens zurückblicken.
Unser Profil und Aufgaben:
Namentlich sind wir der VdK Ortsverband Hambrücken, betreuen VdK Mitglieder wohnhaft in Hambrücken. An oberster Stelle steht unser „VdK Landesverband Baden-Württemberg“ in Stuttgart mit Mitglieder Verwaltung aller Ortsverbände von Baden-Württemberg. Dieselbe ist auch für Einzug unseres Mitgliedsbeitrags zuständig. Untergeordnet dem Landesverband in Stuttgart ist noch der Bezirksverband Heidelberg und der Kreisverband Bruchsal als Geschäftsstellen für uns zuständig. Die Rechtsabteilung der Kreisgeschäftsstelle Bruchsal hat Ihren Sitz in Karlsruhe.
Unser Aufgabenfeld: Sind Interessenvertretung für Menschen mit sozialversicherungspflichtiger Anbindung. Sind helfend bei sozial nachteilig betroffenen Menschen und Mitmenschen in Not. Sind Außenstelle Organ des Gesamt Sozialverbandes VdK. Sind beratend für Mitgliedschaft und vermittelnd zur Geschäftsstelle mit Rechtsabteilung – Unsere Kreisgeschäftsstelle ist sesshaft in Ubstadt-Weiher.
Unsere Homepage ist im Betrieb seit Oktober 2016. Soll Überblick geben über unseren Ortsverband und Vorstandschaft. Gibt Info über Kontakte, Terminkalender, Veranstaltungen und Aktivitäten. Das Gästebuch ermöglicht, mit uns im Internet zu kommunizieren.
In „Aktuelles“ Möchten wir Sie kurz gefasst informieren mit, VdK Grundthemen, mit Vereins Aktuellem, mit zeitlicher Info. Etwa Vierteljährlich werden wir diese Artikel austauschen.
Wir bedanken uns für Ihr Interesse und Ihrem Besuch auf unserer Homepage.
Die Vorstandschaft
VdK Ortsverband Hambrücken

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-hambruecken/ID185466":

    Liste der Bildrechte schließen