Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-gruol/ID127704
Sie befinden sich hier:

Kripo Balingen 2002

Sicherheit im Alltag Thema beim VdK
Kriminalbeamter gibt wertvolle Tipps

Betrügereien am Telefon nehmen zu.
Alltagssicherheit war das Thema eines Vortrages von Kriminaloberkommissar Klaus Hellstern von der Polizeidirektion Balingen beim VdK-Ortsverband Gruol-Heiligenzimmern. Der erfahrene Kriminalbeamte verstand es, nützliche Tipps zu geben.
Er ging eingangs auf das Bemühen der Polizei ein, der Bevölkerung durch Aufklärung zu helfen, sich vor "dunklen Elementen" zu schützen. Dabei stellte er in seiner Statistik den Anstieg der rauen Sitten in der Jugend fest: Gewalt, körperliche Verletzungen, Sachbeschädigungen und Kratzereien an Autos seien oft an der Tagesordnung, merkte Hellstern an.
Er beschäftigt sich auch ausgiebig mit den zunehmenden Telefonbetrügereien und machte deutlich, wie gerade mit dem Handy üble Tricks angewendet würden, um zu Geld zu kommen und die Teilnehmer aufs übelste zu schädigen. Was auf diesem Gebiet geschehe, so Hellstern, "geht auf keine Kuhhaut". Er sprach dazu ausführlich über die "Gebührenfalle", die böse Überraschungen zur Folge haben können. Hellstern legte seinen Zuhörern nahe, sich mit diesen Dingen in der "Telefonwelt" zu beschäftigen und sich dadurch vor Schaden zu schützen. Der Redner warnte auch vor unseriösen Versicherungsvertretern, wofür er praktische Beispiele erwähnte.
Kurz schnitt der Kriminaloberkommissar auch das Gebiet der Selbstverteidigung an, wobei er als Mittel zur "Ersten Hilfe" bei Belästigungen und Bedrohung das Pfeffer-Spray als effektives Abwehrmittel empfahl. Hellstern sprach auch die Aktion "Nachbarschaftshilfe" an. Die Zuhörer des Vdk-Ortsverbands lauschten mit großem Interesse dem Referenten, der nützliche Tipps vermittelte.

(Bericht des Schwarzwälder Boten vom 03. Juni 2002, verfasst von Herrn Josef Schneider, Hgl.-Gruol)

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-gruol/ID127704":

    Liste der Bildrechte schließen