Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-frankfurt-griesheim/ID227740
Sie befinden sich hier:

Rente

VdKTV: Kampagne #Rentefüralle gestartet!

Der VdK macht Ernst: Lautstark beginnt in Berlin die Kampagne #Rentefüralle. Farbenfrohe Poster mit ganz einfachen Fragen machen sich auf den Weg durch die Hauptstadt.© VdKTV

VdK-Kampagne Rente für alle

An vorderster Front: Der Landesvorsitzende Paul Weimann (links) und Landesgeschäftsführer Marcus Hantsche waren beim Start der VdK-Rentenkampagne in Berlin mit dabei.© Henning Schach

VdK-TV: Julia Irmen – Vdk-Mitglied und Meisterin im Kickboxen

Frauen und Boxen – geht nicht? Von wegen! Gerade das Kickboxen wird bei Frauen immer beliebter, weil es ein Sport ist, der den ganzen Körper beansprucht. Julia Irmen kann hier schon auf einige Weltmeistertitel verweisen.© VdK-TV

VdKTV : Arbeiten neben der Rente - Was muss man beachten?

Inge Eckl ist schon seit Jahren Rentnerin. Doch sie arbeitet weiter - so wie inzwischen mehr als zehn Prozent der Rentner in Deutschland.© VdKTV

Witwenrente und Witwerrente: Die wichtigsten Informationen

Im 4. Teil unserer Serie "Ratgeber Rente" informieren wir Sie über die Witwenrente und die Witwerrente. In unserem Video zeigen wir Ihnen die Voraussetzungen, die Hinterbliebene nach dem Tod ihres Partners erfüllen müssen, um diese Art der Rente zu erhalten. Wir erklären auch, was die große und die kleine Witwenrente sind und wie sich im Hinterbliebenenrecht die alte Rechtslage von der neuen unterscheidet.© VdK-TV

VdK-TV: Informationen rund um die Erwerbsminderungsrente

Nach einem Unfall oder einer schweren Krankheit kann es passieren, dass man nicht mehr oder nur noch sehr wenig arbeiten kann. In einem solchen Fall kann man die sogenannte Erwerbsminderungsrente beantragen. Wir erklären, wer Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente hat, welche Arten es gibt, zum Beispiel eine teilweise Erwerbsminderungsrente, und wie man den Antrag stellt.© VdK-TV


VdKTV: Warum der VdK eine Rentenkampagne startet

Immer mehr ältere Menschen in Deutschland sind arm, obwohl sie ein Leben lang gearbeitet haben. Um das zu ändern, plant der Sozialverband VdK eine Kampagne unter dem Motto #Rentefüralle.© VdKTV

VdK-Rentenkampagne 2019

VdKTV: Kampagne des VdK #Rentefüralle

Viele Menschen sind im Alter arm oder von Altersarmut bedroht. Immer weniger Rentnerinnen und Rentner können von ihrer gesetzlichen Rente leben - obwohl sie ihr Leben lang hart gearbeitet haben. Das finden wir, der Sozialverband VdK, ungerecht und setzen daher unsere Kampagne 2019 unter das Motto #Rentefüralle. Am 6. Mai 2019 geht es los!© VdKTV

VdK-TV: Grundsicherung: Wenn die Rente nicht zum Leben reicht

Das Armutsrisiko für Menschen über 65 ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Es gibt immer mehr Menschen, die nicht von ihrer Rente leben können.© VdK-TV

VdKTV: #Rentefüralle: Wieso gibt es immer mehr Millionäre und immer mehr arme Rentner?

Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Seit Jahren wächst in Deutschland die Zahl der Millionäre und Milliardäre.© VdKTV

VdKTV: Verena Bentele zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut

Rechnungen zahlen, Strom haben, in Urlaub fahren - für viele Menschen ist das nicht selbstverständlich. Aktuelle Zahlen zeigen: In der EU ist einer von ...© VdKTV

VdK-TV: Julia Irmen – Vdk-Mitglied und Meisterin im Kickboxen

Frauen und Boxen – geht nicht? Von wegen! Gerade das Kickboxen wird bei Frauen immer beliebter, weil es ein Sport ist, der den ganzen Körper beansprucht. Julia Irmen kann hier schon auf einige Weltmeistertitel verweisen.© VdK-TV

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-frankfurt-griesheim/ID227740":

  1. VdK-Kampagne Rente für alle | © Henning Schach
  2. VdK-Rentenkampagne 2019 | © VdK

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.