Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-erftstadt-friesheim-erp/ID67728
Sie befinden sich hier:

VdK "Was heißt das eigentlich?"

Historisches zum Bestehen des Verbandes

Gegründet wurde der Bundes-Sozial-Verband 1950 als
"Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands e. V".
Der offizielle Name des Bundesverbandes ist heute - seit 1994 -
"Sozialverband VdK Deutschland e.V.".

Bereits 1948 erfolgte für Nordrhein-Westfalen als einer von 13 Landesverbänden die Gründung des "VdK-Landesverband NRW".

Der Verband ist auf allen Ebenen politisch und konfessionell unabhängig.
Als großer Sozialverband, mit mehr als zwei Millionen Mitglieder bundesweit,
in Nordrhein-Westfalen sind es mehr als 350.000

  • organisiert in 43 Kreisverbänden und rund 800 Ortsverbänden -,

finden wir die Tücken und Lücken im und durch den Dschungel des Sozialrechts.
Die Sozialgesetzgebung, wie etwa das soziale Entschädigungsrecht und das Schwerbehindertenrecht wurde und soll auch weiterhin entscheidend beeinflusst und mitgestaltet werden.
Im Übrigen kämpft der Sozialverband VdK deshalb verstärkt für den Erhalt der sozialen Sicherungs-Systeme
"Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Krankenversicherung etc"
und die Wahrung sozialer Gerechtigkeit.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-erftstadt-friesheim-erp/ID67728":

    Liste der Bildrechte schließen