Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-emmerich/ID230803
Sie befinden sich hier:

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung Emmerich 2019

Jahreshauptversammlung 2019© vst

Bei der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Klosterberg am 20. März 2019 wird Uwe Heinrichs als neuer Vertreter der Opfer von Krieg und Gewalt gewählt, da Dietmar Beck aus gesundheitlichen Gründen diese Aufgabe nicht mehr vertreten kann.
Hans-Jürgen Schagen freut sich über die rege Beteiligung; Stühle und Tische müssen herangeschoben werden. Eigentlich keine Frage, wenn man in einem Jahr 220 neue Mitglieder begrüßen kann. Ende 2018 waren es 1.394 Mitglieder und aktuell bei der Versammlung 1.459. In Kürze wird bestimmt die Ehrung des 1.500 Mitglieds stattfinden.
Der stellvertretende Bürgermeister, Herbert Ulrich, stellt fest, dass der VdK in Emmerich eine "lebendige Gemeinschaft" ist und den Mitgliedern viel zu bieten hat.
Uwe Heinrichs stellt eine neue Informationsreihe vor, die an verschiedenen Samstagen im VdK-Ortsverband durchgeführt werden sollen. Die Termine werden in der Presse bekanntgemacht. Da geht es z.B. um die Handhabe von Defibrillatoren. Der stellvertretende Kassierer Joachim verliest den Kassenbericht und die Prüferinnen bescheinigen eine vorbildlich geführte Kasse. So wird der Vorstand einstimmig entlastet.
Hans-Jürgen Schagen lobt sein Team, das insbesondere beim Umzug in die neuen Räume mit angepackt haben, nicht nur beim Transport der Möbel oder bei der Einrichtung, sondern auch bei den elektrischen und technischen Installationen.
Erfreulich ist die Entwicklung, dass viele Mitglieder, die nicht zur juristische Beratung kommen, sich im Büro an der Tempelstraße untereinander austauschen: „Das ist der Vorteil von kurzen Wegen und ist viel besser, als alleine in der Wohnung zu hocken“, so Hans-Jürgen Schagen.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-emmerich/ID230803":

  1. Jahreshauptversammlung Emmerich 2019 | © vst

Liste der Bildrechte schließen