Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-boennigheim/ID117025
Sie befinden sich hier:

Viertagesausflug vom 13.- 16.Sept.2017

VdK-Gemeinschaft "Stromberg" auf grosser Fahrt
Vom 13.-16.9.17 besuchte eine Gruppe von Vdkler und Gästen das schöne
Salzburger Land.
In einem 4 Sterne Hotel in Saalbach/Hinterglemm bezog die Reisegesellschaft
von 25 Personen Quartier. Der Vorsitzende und Organisator Rolf Schweiher berichtet.

Nach einer zügigen Fahrt über die A8 wurde das erste Reiseziel in Oberschleißheim
angesteuert. In der Schloßwirtschaft war zum Mittagessen reserviert. Im Anschluß
folgte eine Besichtigung im Oberschleißheimer "Neuen Schloß", das im Auftrag des
Kurfürsten Max Emanuels von 1701-1704 nach Entwürfen von Henrico Zucalli gegon-
nen und ab 1719 unter Joseph Effner vollendet wurde. Gleichwohl entstand eines der
schönsten Barockschlösser.

Grosser Saal im Neuen Schloß

Räumlichkeit im Neuen Schloß© Rolf Schweiher

Die prunkvolle Innenaustattung schufen bedeutende Künstler wie Johann Baptist
Zimmermann. In den Galerieräumen wird die bayerische Staatsgemäldesammlung
räsendiert.
Desweiteren konnten zahlreiche Räume besichtigt werden, wie die Maximiliankapelle,
der Große Saal, die Große Galerie, der Speisesaal und viele weitere Räumlichkeiten.
Nach dieser intressanten Besichtigung ging die Fahrt weiter in Richtung Rosenheim.
Am Dreieck Inntal ging es dann auf die E45 bis Oberaudorf, wo die Autobahn verlassen
wurde. Vorbei am Walchsee führte die Fahrt über Lofer-Saalfelden nach Saalbach zum
Hotel. Nach einem herzlichen Empfang folgte die Einquartierung.

Ansicht Hotel

Ansicht Hotel Interstar© Rolf Schweiher

Im Anschluß folgte ein Kalt-warmes Büffet mit regionalen, saisonale Köstlichkeiten,
Nach einem langen Anfahrtsweg gingen die meisten Teilnehmer doch früh zu Bett.

Am nächsten Morgen erwartete die Teilnehmer ein Vital-Frühstück-Büffet, das keine
Wünsche offen lies. Anschließend fuhr die Gruppe in Richtung Kaprun, im Tal lag noch
dichter Nebel. Als Die Talstation erreicht, öffnete sich der Himmel, und eine klare,
sonnige Bergwelt erwartete die Teilnehmer.

Limberg-Sperre

Blick auf Limberg-Sperre© Rolf Schweiher

Mit Bus-Shutteln ging es zunächst durch den Lärchwald-Tunnel, vorbei an der
Limberg-Sperre, dem unteren Speichersee. Von hier aus fuhr man mit dem
Lärchwald-Schrägaufzug, größter Schrägaufzug Europas, hoch.
In atemberaubender Fahrt mit Bussen ging es vorbei an der 107 Meter hohen
und 494 m breiten Staumauer zum oberen Stausee "Mooserboden" auf 2050 Meter.
Hier erlebten die Teilnehmer eine faszinierende Bergwelt, auf den Kuppen der umlieg-
enden Berge lag Neuschnee, der einige Tage vorher fiel.

Mooserboden-Sperre

Mooserboden - Staumauer© Rolf Schweiher

Die 494 m lange Staumauer biegt sich zwischen den Felsen, die gut zu begehen ist.
Das Mooserboden-Restaurant hatte für den kleinen Hunger ausreichende Angebote.
Gegen 14.30 Uhr fuhr die Gruppe wieder zurück zur Talstation und anschließend zum
Hotel. Nach dem Abendessen saß man in Grüppchen zusammen, und lies den Abend
so ausklingen.
Der nächste Tagesausflug führte über Saalfelden- Maria Alm - Dienten nach Mühlbach
am Hochkönig. Auch an diesem Tag hatten die Teilnehmer herrliches, schönes Wetter.

Arthurhaus am Hochkönig

Blick auf Hochkönig-Massiv© Rolf Schweiher

Von Mühlbach aus ging es zum Arthurhaus auf 1560 m Höhe. Diese Hochalm liegt
direkt unterhalb des Bergmassiv "Hochkönig" hier wurde ebenfalls zum Mittagessen ein-
gekehrt. Gegen 14.30 Uhr verlies die Gruppe das Arthurhaus, man fuhr nach Mühlbach,
wo ein Bergbaumuseum besichtigt wurde, das mit dem europäischen Geopark Güte-
zeichen ausgezeichnet wurde. Verschiedene Schautafeln über urzeitlichen Abbau,
Gerätschaften des Bergbau wurde gezeigt. Anschließend folgte noch eine Stollenführung
durch das ehemalige Kupferbergwerk.
Gegen 18.oo Uhr erreichten die Teilnehmer wieder das Hotel, wo kurz darauf das Abend-
essen wartete. Mit einem Musikabend klang auch dieser Tag aus.
Am nächsten Morgen hies es bereits wieder Abschied nehmen vom Glemmtal.
In Leogang wurde noch ein Kristallkeller besichtigt, bevor es auf die längere Heimreise
ging. Gegen 19.oo Uhr erreichte die Gruppe wieder die Heimat. Mit vielen schönen
Eindrücken verabschiedeten sich die Teilnehmer, mit dem Wunsch, rechtbald wieder
einen Ausflug zu starten, das jedoch von der Teilnehmerzahl abhängt!

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-boennigheim/ID117025":

  1. Grosser Saal im Neuen Schloß | © Rolf Schweiher
  2. Ansicht Hotel | © Rolf Schweiher
  3. Limberg-Sperre | © Rolf Schweiher
  4. Mooserboden-Sperre | © Rolf Schweiher
  5. Arthurhaus am Hochkönig | © Rolf Schweiher

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.