Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bittenfeld/ID61919
Sie befinden sich hier:

Kurzchronik des VdK-Bittenfeld

Gründung der Ortsgruppe Bittenfeld,

das offizielle Gründungsdatum ist der 1. November 1946. Die Initzialzündung für die Gründung der Bittenfelder Ortsgruppe lässt sich wohl auf einen Brief aus Waiblingen im Jahr 1946 zurückführen.
In diesem Brief bat Kamerad Laidig aus Waiblingen den Bittenfelder Eugen Eisele
darum, sich der im Ort bereits ansässige und noch weiter aus den Nachkriegswirren zurückkehrenden Kriegsbeschädigten sowie deren Witwen und Waisen anzunehmen. Eugen Eisele war damals Gemeindepfleger in Bittenfeld.
Daraufhin trafen sich am 1.November 1946 im Gasthaus Lamm, die Kriegsbeschädigten und Kriegswitwen Pauline Fischer, Anna Luithardt,Emma Niebel, Karl Bubeck, Eugen Eisele, Eugen Fischer, Gottlob Fischer,Paul Fischer, Eugen Grießhaber, Eugen Jaudes, Siegfried Link, Günther Luithardt,
Friedrich Müller, Albert Veigel, und Wilhelm Wiesenmaier zur Grüngungsver-
sammlung. Als erster Vorsitzender wurde Eugen Eisele gewählt.

Wir erinnern uns daran, wie wir damals zum ersten mal vom Begriff Demokratie erfuhren, waren wir doch gerade erst aus dem Kriege zurückgekehrt und vorher in einer Diktatur aufgewachsen. Einen demokratischen Verein zu gründen, mit den damit zusammenhängenden Satzungen und Ausschüssen, war uns vollkommen fremd. Der Vorstand und die dazu gehörende Ausschüsse gewählt.(Fritz Link)
Der Mitgliederzahl wuchs in dieser Zeit auf 83 Mitgliedern.
In dieser Zeit begannen auch die Beratungsleistungen, Variete-Abende, kulturelle
ud gesellige Höhepunkte. Ausflugsfahrten, Wanderungen gemeinsame Besuche des Hofkaffees und Besenwirtschaften. Im Jahre 2006 fand sogar eine Drei-Tagesreise
statt.
Jubiläen

1956 10 Jahre mit Walter Hirrlinger(Soz.Minister) in BW heute Vorsitz..VdK Deutschland.) und Heinz Bühringer (Bürgermeister v. Bittenfeld)

1961 15 Jahre mit Heinz Bühringer
1971 25 Jahre mit Gerhard Pfander (Bürgermeister v.Bittenfeld)
1996 50 Jahre mit OB Schmidt-Hieber,Günther Englert und Pfarrer Ergenzinger

2006 60 Jahre mit OB Hesky, Ökumenischer Gottesdienst Durch den Wandel der Zeit hat sich der Ortsverband weiter erfolgreich entwickelt. So sind die Sozialberatungen sehr gefragt. Auch werden vermehrt Freizeitaktivitäten angeboten. Bemerkenswert ist, das in den 60 Jahren nur vier Kameraden als 1.Vorsitzende
nötig geworden sind, allesamt Bittenfelder.

Eugen Eisele, 1.November 1946 bis 1948
Siegfried Link, 1948 bis 1986
Karl Luithardt, 1986 bis 2003 Ehrenvorsitzender
Fritz Luithardt, seit 2003 bis April 2016
Hartmut Klöpfer ab Juni 2016

Heute zählen wir 148 Mitglieder.

In den letzten Jahren hat sich das Gesicht des VdK gewandelt. .

Immer mehr suchen nun auch Mitbürger die Schwerbehindert, Arbeitslos und Hartz IV. Empfänger sind oder werden, vermehrt den Kontakt zum VdK-Bittenfeld.

Die Tagesausflüge und mehrtägige Reisen sind ein voller Erfolg.
Die Mitglieder werden jünger und bringen sich in den Ortsverband ein.

Wandergruppe, Gründung am 23.07.2007 von 24 Personen.

Computerstammtisch, Gründung am 03.04.2012 von 21 Personen.

Die Wandergruppe und der Computerlehrgang hat sich als sehr gut eingespielt

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bittenfeld/ID61919":

    Liste der Bildrechte schließen