Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID195754
Sie befinden sich hier:

Wochenbericht KW10/17

Achtung: Nächster Kaffeetreff 15 März 15 Uhr Cafe Schubert

Sich beruflich neu orientieren!

Eine Krankheit oder Behinderung hat oft große Auswirkungen auf den Arbeitsalltag. Manchmal sind diese so stark, dass Beschäftigte ihren Beruf nicht mehr ausüben können. In diesen Fällen ist eine berufliche Neuorientierung notwendig.
Erwachsene Menschen, die durch einen Unfall oder eine Krankheit ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können, denen droht, ihre berufliche Tätigkeit zu verlieren oder die durch eine betriebliche Umstellung nicht mehr ihrer Behinderung entsprechend beschäftigt werden können, müssen sich beruflich neu- und umorientieren. Die Entscheidung für eine andere berufliche Tätigkeit fällt erfahrungsgemäß nicht leicht. Bestehen jedoch Zweifel an der Wahl, so können die Betreffenden verschiedene Berufstätigkeiten und Arbeitsplätze ausprobieren.

Zur Unterstützung der beruflichen Neuorientierung steht ein breites Angebot zur Verfügung.

Hierzu zählen:
Vorbereitungslehrgänge: Vorbereitungslehrgänge dienen insbesondere dazu, schulisches Wissen wieder aufzufrischen, Lerntechniken neu zu erwerben und die Teilnehmer insgesamt auf veränderte Anforderungen einzustellen. Ziel ist es, die weitere berufliche Rehabilitation zu fördern. Vorbereitungslehrgänge dienen beispielsweise dem Erwerb notwendiger Grundkenntnisse oder einer speziellen Grundausbildung (z. B. blindentechnische Grundausbildung).
Berufliche Trainingszentren: Dies sind Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation nach § 35 SGB IX. Sie beraten, fördern, qualifizieren Menschen mit seelischen Problemen rund um das Thema Beruf und Arbeit.
Förderung der beruflichen Weiterbildung in Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung und Berufsförderungswerken.

Weitere Informationen finden Sie http://www.einfach-teilhaben.de . Das Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen.

"Chancengleichheit bedeutet Gelegenheit zum Nachweis ungleicher Talente".
(Sir Herbert Samuel)

Beratung und Hilfe gibt es in allen VdK-Geschäftsstellen.
Brauchen Hilfe in sozialrechtlichen Themen, kommen Sie nach telefonischer
Terminvereinbarung zu unseren erfahrenen Sozialberater. Nachfolgend Anschriften und Telefonnummern für die Sprechstunden in:
76133 Karlsruhe Karlstraße 53-55 Telefon 0721-932790, 75365 Calw Torgasse 7-9 Telefon 07051-168 74 11, in Bad Herrenalb Terminvereinbarung unter Tel: 07084-935073. Sie erreichen den Vorstand unter Tel. 07083-3608.
Weitere Informationen vom und über den Ortsverband unter: https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb auf dieser Seite können Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID195754":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.