Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID186286
Sie befinden sich hier:

Wochenblatt KW35/16

Der Ortsverband unternimmt einen Ausflug am 13 September nach Bad Teinach. Dort besuchen wir die Teinacher Mineralbrunnen AG. Wir werden dort um 9 Uhr 30 erwartet. Zuerst bekommen wir einen Film zu sehen, mit dem Titel:" Wie kommt das Wasser in die Flasche". Anschließend an eine Führung findet eine Verköstigung der Getränke statt. Interesse? Weitere Einzelheiten unter der Tel. Nr. 07083-3608. Zum Abschluss ist ein gemeinsames Mittagessen geplant. Wir fahren mit privat Wagen nach Bad Teinach.

Achtung! Wegen Urlaub entfällt der Kaffeenachmittag am 14. September.

Herzliche Einladung zu unserem Abendstammtisch am 23. September 18 Uhr in der Pizzeria in Dobel (ehemaliges Cafe Lauser). Gäste sind herzlich willkommen.

Vom helfenden zum pflegenden Angehörigen!

Manchmal kündigt es sich lange an, manchmal ist man plötzlich damit konfrontiert: Ein Familienmitglied braucht nicht nur gelegentlich Hilfe, sondern dauerhaft Pflege. In vielen Familien ist es für die Angehörigen selbstverständlich, dass sie diese Aufgabe übernehmen. Wenn Sie prinzipiell bereit sind, die Eltern, den Partner oder ein anderes Familienmitglied zu pflegen, sollten Sie sich rechtzeitig, bevor der Pflegefall eintreten könnte, mit grundlegenden Fragen befassen ? gemeinsam mit demjenigen, der Pflege braucht.
A.) Welche Vorstellungen haben Sie und Ihr Angehöriger davon, wie die Pflege organisiert sein könnte?
B.) Lässt die Wohnsituation eine Pflege zu Hause zu? Kann die Wohnung angepasst werden?
C.) Lässt sich eine Pflegetätigkeit mit Beruf und Familie vereinbaren?
D.) Reichen Kräfte und Kenntnisse aus, um eine gute Pflege zu gewährleisten?
E.) Ist Unterstützung möglich, etwa durch andere Familienangehörige oder professionelle Pflegekräfte?
F.) Wie ist die finanzielle Situation des Angehörigen, der Pflege braucht?
G.) Welche Regelungen müssen im Notfall getroffen werden?
Besprechen Sie diese Fragen gemeinsam und in Ruhe. Sie sollten sich ein realistisches Bild davon machen, ob eine Pflege in der Familie möglich ist. Dies kann Sie vor Überraschungen und Überforderung bewahren. Denn die Pflege soll auch für Sie eine positive und bereichernde Lebenserfahrung sein.
Wer hilft? Zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen wurden vielerorts Pflegestützpunkte eingerichtet. Außerdem beraten Sozialämter, Wohlfahrtsverbände und Pflegekassen. Der Sozialverband VdK hilft seinen Mitgliedern, Ansprüche gegenüber Pflege- und Krankenkassen sowie Sozialämtern geltend zu machen.
PFLEGESTÜTZPUNKT CALW Landratsamt Calw Vogteistraße 42-46 75365 Calw Tel. 07051 160-329 Kontaktzeiten Mo.-Fr. 9-12 Uhr Di. 14-16 Uhr Do. 14-18.30 Uhr

"Du musst die Initiative ergreifen und dein Spiel spielen. Im entscheidenden Satz macht Selbstvertrauen den Unterschied. " (Chris Evert)

Hilfe in sozialrechtlichen Themen, bekommen Sie nach telefonischer
Terminvereinbarung bei unseren erfahrenen Sozialberater. Nachfolgend Anschriften und Telefonnummern für die Sprechstunden in: 76133 Karlsruhe Karlstraße 53-55 Telefon 0721-932790, 75365 Calw Torgasse 7-9 Telefon 07051-168 74 11, in Bad Herrenalb Terminvereinbarung unter Tel: 07084-935073. Sie erreichen den Vorstand unter Tel. 07083-3608. Weitere Informationen vom und über den Ortsverband unter: https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb auf dieser Seite können Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID186286":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.