Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID159350
Sie befinden sich hier:

Wochenblatt 06/15

!Deutsche Krebshilfe und Deutsche Krebsgesellschaft setzen auf Aufklärung!

"INFONETZ KREBS" und "Handbuch gegen Krebs" sind zwei neue Informations-Angebote, die Patienten und Angehörige zum Thema Krebs aufklären sollen. Die Initiatoren wollen mit dem Angebot im Internet sowie dem Info-Buch die Ängste, die eine Krebs-Diagnose auslöst, lindern.
Das Handbuch fasst alles Wichtige zusammen, was Patienten, Angehörige und interessierte Bürger zum Thema Krebs wissen müssen. Ziel ist es, eine Arzt-Patienten-Kommunikation auf gleichberechtigter Ebene zu schaffen. Bei der Präsentation am 27. Oktober betonten die Teilnehmer, dass eine weitere Sensibilisierung der Mediziner im Umgang mit Betroffenen sehr wichtig sei. Fritz Pleitgen, ehemaliger Intendant des WDR und Präsident der Deutschen Krebshilfe, sieht im Informationsbedarf der Patienten ein wichtiges Anliegen der neuen Info-Medien. Rund 9000 mal erhielt die Deutsche Krebshilfe im letzen Jahr Anrufe von Patienten und deren Angehörigen. Die Zahl unterstreicht das Bedürfnis nach Rat und war mit ein Auslöser für die Publikation des Handbuchs und des Web-Portals.

"INFONETZ KREBS" ist eine wissenschaftsgestützte Datenbank, die den Patienten dabei helfen soll, aktiv und informiert an der eigenen Behandlung mitzuwirken. Je besser der einzelne seine Erkrankung verstehe, desto höher seien seine Aussichten auf einen erfolgreichen Therapieverlauf. Unter einer kostenfreien Telefonnummer 0800 80708877 erhalten Ratsuchende ein auf sie persönlich zugeschnittenes Info-Paket zugeschickt. Die Arzt-Patienten-Kommunikation sei ein Lernprozess, den Arzt und Patient gleichermaßen betreffe. Es sei daher wichtig, Betroffenen qualitätsgesicherte, verständliche und zielgruppengerechte Informationen auf dem aktuellen Stand des onkologischen Wissens zu bieten. Mit beiden Info-Angeboten wollen Deutsche Krebshilfe und Deutsche Krebsgesellschaft hier eine Lücke schließen.

"Das Handbuch gegen Krebs. Neues Wissen. Neue Hoffnung. Neue Therapien", ISBN 978-3-89883-448-3, 19,95 Euro, Verlag Zabert Sandmann

Vorankündigung: Hauptversammlung am Samstag 25 April um 15 Uhr, im Hotel am Kurpark, Kurpromenade 23/1 in Bad Herrenalb. Eine persönliche Einladung erfolgt nicht. Bitte beachten sie die Hinweise im Amtsblatt und der Presse. Da wichtige Entscheidungen, Wahlen, anstehen würde sich der Vorstand über eine große Beteiligung der Mitglieder freuen. Also Termin freihalten.

Der erste Kaffeetreff im neuen Jahr findet am Samstag 14 Februar um 15 Uhr im Cafe Schubert statt.

Ein Ausspruch von John F. Kennedy: "Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden ".

Unsere erfahrenen Sozialberater und Rechtsanwälte, helfen bei Papierkram sowie in allen sozialrechtlichen Fragen in den Sprechstunden.

Wichtig: Eine telefonische Anmeldung ist immer erforderlich!

Die Sozialberatung ist nicht abhängig von einer Mitgliedschaft.

Nachfolgend Anschriften und Telefonnummern für die Sprechstunden in:
76133 Karlsruhe Karlstraße 53-55 Telefon 0721-932790
75365 Calw Torgasse 7-9 Telefon 07051-168740 und 07441-84418
76332 Bad Herrenalb Rathaus Tel: 07084-934399
Sie erreichen den Vorstand unter Tel. 07083-1898 oder 07083-3608.
Weitere Informationen vom und über den Ortsverband unter:
https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID159350":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.