Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID158206
Sie befinden sich hier:

Wochenblatt 03/15

Lieber Leser, liebe Leserinnen, unser Berichte, wir möchten etwas klarstellen.

Wir werden immer wieder in Gesprächen mit der Kriegsgräberfürsorge verwechselt. Diese Organisation nennt sich:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. .


In diesem Titel stecken auch die Buchstaben?V D K ? hat aber mit unserem VdK nicht das geringste zu tun.

Denn was bedeutet VdK?


Der Verbandsname "VdK " war ursprünglich eine Abkürzung: Gegründet wurde der Sozialverband VdK Deutschland im Jahr 1950 unter dem Namen "V erband d er K riegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands e. V.".
In den vergangenen 60 Jahren hat der Verband sich vom ehemaligen Kriegsopferverband zum großen und modernen Sozialverband entwickelt.

Heute heißt der Verband offiziell: Sozialverband VdK Deutschland e. V.

Der Sozialverband VdK vertritt die gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Interessen seiner Mitglieder gegenüber dem Staat und der Regierung. Er ist föderal strukturiert und gliedert sich in:

Bundesverband, Landesverbände, Kreisverbände, Ortsverbände.

Der Bundesverband mit Sitz in Berlin nimmt aktiv Einfluss auf aktuelle Entwicklungen in der Renten-, Gesundheits-, und Sozialpolitik. Dabei vertritt er konsequent die Interessen der 1,6 Millionen Mitglieder in Deutschland.
Unsere dreizehn Landesverbände machen sich stark für ihre Mitglieder gegenüber den Landesparlamenten und pflegen enge Kontakte zu anderen Organisationen.

Die Kreisverbände beraten die Mitglieder beispielsweise zum Renten- und Behindertenrecht, zur Alten- und Sozialhilfe, zur Pflegeversicherung oder zum Patientenschutz. Qualifizierte Mitarbeiter klären die Mitglieder über ihre Rechte und Ansprüche auf und erledigen für sie den Schriftwechsel mit Behörden. Die Prozessbevollmächtigten vertreten die Mitglieder vor den Sozial- und Verwaltungsgerichten.

Die Ortsverbände halten ihre Mitglieder mit Informationsveranstaltungen zur Sozialpolitik oder zu Gesundheitsthemen auf dem Laufenden. Außerdem lassen sie sich abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten einfallen, wie Tagesausflüge, Reisen, Stammtische oder Informationskaffeenachmittage.

Der Sozialverband VdK ist politisch und konfessionell unabhängig und finanziert sich über die Beiträge seiner Mitglieder.

Antwort auf die Frage: Was kostet die Mitgliedschaft?

Das Hauptmitglied (Regelbeitrag): mtl. € 6 (jährlich € 72)
Ehegatte/Lebensgefährte/Kind (Halber Regelbeitrag): mtl. € 3 (jährlich € 36)
Weitere Kinder (Viertel Regelbeitrag): mtl. € 1,50 (jährlich € 18)
Eine Familie unabhängig der Anzahl Kinder: mtl. € 10,50 (jährlich € 126)
Weitere Beitragsformen erfahren Sie unter https://www.vdk.de/www.vdk.de oder bei unseren Treffen.

Haben wir ihr Interesse an einer Mitgliedschaft geweckt, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Unsere erfahrenen Sozialberater und Rechtsanwälte, helfen bei Papierkram sowie in allen sozialrechtlichen Fragen in den Sprechstunden.

Wichtig: Eine telefonische Anmeldung ist immer erforderlich!

Nachfolgend Anschriften und Telefonnummern für die Sprechstunden in:
76133 Karlsruhe Karlstraße 53-55 Telefon 0721-932790
75365 Calw Torgasse 7-9 Telefon 07051-168740 und 07441-84418
76332 Bad Herrenalb Rathaus Tel: 07084-934399
Sie erreichen den Vorstand unter Tel. 07083-1898 oder 07083-3608.
Weitere Informationen vom und über den Ortsverband unter:
https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID158206":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.