Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID140558
Sie befinden sich hier:

Wochenblatt KW03-14

Achtung!

Neues bei der Pflegeversicherung ab 01.01.2013

Betroffene und Pflegende sollten sich genau informieren!

Dieser Rat kann bares Geld wert sein:
Ab 1. Januar gibt es in der Pflegeversicherung teilweise bessere finanzielle Leistungen. Nicht alle neuen Leistungen werden ?von Amts wegen? gezahlt. Dies gilt im Besonderen für die verbesserten Leistungen für Demenzkranke. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall, einen Antrag zu stellen. So gibt es endlich beim Pflegegeld und bei den Pflegesachleistungen bei der Pflegestufe 0 Geld. Und bei Stufe I und II erhöhen sich die Leistungen ebenfalls.
Waren die Pflegesachleistungen bisher auf die Grundpflege (z.B. Waschen, Anziehen) und die hauswirtschaftliche Versorgung beschränkt, so fallen ab 2013 auch die häuslichen Betreuungsleistungen wie Hilfen bei der Alltagsgestaltung (Begleitung bei Arztbesuchen und Einkäufen, Spazierengehen, Vorlesen) darunter.
In der ambulanten Pflege besteht ein Wahlrecht für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Anstelle der bisherigen standardisierten Komplexleistungen können mit dem ambulanten Pflegedienste nach individuellem Bedarf Pflegesachleistungen und ein Zeitkontingent vereinbart werden, in dem diese Leistungen erbracht werden sollen.
Auch für pflegende Angehörige gibt es Entlastung, wie z.B. Verbesserungen im Rentenrecht.
Deshalb nochmals der abschließende Rat: sich kundig machen, nachfragen und dann beantragen.
Zuständig ist die jeweilige gesetzliche Krankenversicherung, die zugleich Pflegekasse ist. Dort besteht die Verpflichtung, ebenso wie in den kommunalen Pflegestützpunkten, Fragen zu beantworten, zu informieren und ggf. auch beim Antrag behilflich zu sein.

Den Pflegestützpunkt Calw erreichen sie unter Telefon: 07051 / 160-329

"In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt"Paul McCartney

Auch unsere erfahrenen Sozialberater und Rechtsanwälte, handeln und helfen bei Papierkram sowie bei sozialrechtlichen Fragen in den sozialrechtlichen Sprechstunden.

Nachfolgend Anschriften und Telefonnummern für die sozialrechtlichen Sprechstunden in:

76133 Karlsruhe Karlstraße 53-55 Telefon 0721-932790
Montag, 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 15.45 Uhr
Donnerstag, 8.00 bis 12.00 Uhr

75365 Calw Torgasse 7-9 Telefon 07051-168740 und 07441-84418
jeden 2. und 4. Dienstag, 14.00 bis 16.00 Uhr
jeden 1. und 3. Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr

Wichtiger Hinweis: Beratungen nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

Für die Beratung in Bad Herrenalb : 07084-934399.

Wichtiger Hinweis: Beratungen nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

Sie erreichen den Vorstand unter Tel. 07083-1898 oder 07083-3608.
Weitere Informationen vom und über den Ortsverband unter:
https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID140558":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.