Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-ampfing/ID278909
Sie befinden sich hier:

Jahreshauptversammlung 2022

JHV 2022

© OVB

Der Vorstand des VdK-Ortsverbandes: (von links) Bürgermeister Josef Grundner, der stellvertretende Vorsitzende Franz Hundmayer, Schriftführer Rudolf Hannak, Beisitzer Christa Walter und Alfons Reinthaler, Frauenbeauftragte Brigitte Groß, Vorsitzender Josef Sixt, Emmi Klust, Jakob Umbach (Pflegestützpunkt Mühldorf), Beisitzer Claudia Schreier, Kassier Margarethe Oberzeiler, Pfarrer Florian Regner, Kreisvorsitzender Reinhart Zuck und die Kreisgeschäftsführerin Teresa Fischer.

Ampfing soll Zug um Zug barrierefrei werden

Viel vorgenommen hatte sich der VdK-Ortsverband in den vergangenen zwei Jahren, so der Vorsitzende Josef Sixt. Doch coronabedingt konnte nichts durchgeführt werden. Das Einzige, was noch organisiert wurde, war ein Treffen für die Nachlese des Ausflugs. Er kann sich aber dennoch freuen.

Erfreulich sei, so Sixt weiter, dass der Verband um 29 Mitglieder angewachsen ist und derzeit 429 Mitglieder hat.
Zur Vorschau zeigt sich der Vorsitzende vorsichtig, denn das Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen liege weiterhin auf Eis. Lediglich der Ausflug in die Holledau nach Attenhofen zum Hopfenerlebnishof Stiglmeier werde stattfinden. Das Programm stellte Franz Hundmayer vor, gefahren wird am Mittwoch, 14. September. Anmeldungen sind ab sofort unter Telefon 08636/1649 möglich.

Kreisvorsitzender Reinhart Zuck bezeichnete die Mitglieder als Herzstücke des Ortsverbandes. Der Ortsverband habe seine Mitglieder auch während der Coronazeit nicht vergessen und immer versucht, den Kontakt zu ihnen zu halten. „Ihr“, so der Kreisvorsitzende, „tragt dazu bei, dass wir  der größte Sozialverband  sind.“

VdK soll wieder optimistisch denken
Bürgermeister Josef Grundner (CSU) ermutigte die Vorstandschaft, bei Planungen optimistisch zu denken. Es kommen wieder normale Zeiten. Grundner lobte die Arbeit des Verbandes. Auch die Gemeinde Ampfing wolle weiter die Barrierefreiheit ausbauen und den Ort Zug um Zug barrierefrei gestalten. In einem ersten Schritt werde im Rathaus ein Aufzug, installiert. Auch die Jubiläumsveranstaltung „1322“ finde barrierefrei statt.

Gesellschaft lebt von Gemeinsamkeiten
Pfarrer Florian Regner erinnerte daran: „Jede Gesellschaft lebt von Gemeinsamkeiten.“ Der VdK sei mit seinem Leitspruch „Zukunft braucht Menschlichkeit“ mehr denn je gefragt. 

Die neue Kreisgeschäftsführerin, Teresa Fischer, stellte sich kurz vor und ermunterte alle, sich nicht zu scheuen, bei Problemen den Kontakt zur Geschäftsstelle zu suchen.

Während der Versammlung stellte Jakob Umbach den Pflegestützpunkt Mühldorf vor. Hier bekommen Ratsuchende Unterstützung bei allen Fragen rund um das Thema Pflege und Hilfe im Alter.

Sprechstunden in Ampfing geplant
Angeregt wurde dazu von den anwesenden Mitgliedern, man solle doch auch Sprechstunden in Ampfing anbieten. Dazu gab Jakob Umbach an, bereits Kontakt mit Bürgermeister Josef Grundner geknüpft zu haben. Bürgermeister Grundner dazu: „Räume wären vorhanden.“

Bei den Neuwahlen wurde Josef Sixt zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Franz Hundmayer, Schriftführer bleibt Rudolf Hannak und Kassier ist Margarete Oberzeiler. Als Frauenbeauftragte wurde Brigitte Groß gewählt. Zu Beisitzern wurden Claudia Schreier, Christine Walter und Alfons Reinthaler gewählt.

  • Vorstehender Artikel zur Jahreshauptversammlung ist im Mühldorfer Anzeiger erschienen.
Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-ampfing/ID278909":

  1. JHV 2022 | © OVB

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.