Rente

Neuer Rentenausweis

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund

© Deutsche Rentenversicherung Bund_Screenshot aus dem Erklärfilm

Die Deutsche Rentenversicherung verbessert ihren Service und stellt den rund 21 Millionen Rentnerinnen und Rentnern einen neuen folienverstärkten Ausweis aus. Der Rentenausweis war bisher aus Papier und musste aus der Mitteilung ausgeschnitten werden.

Der neue Ausweis wird einmalig ausgestellt. Er ist durch eine Folie verstärkt und muss aus dem Schreiben herausgelöst werden. Der Ausweis enthält den Namen, das Geburtsdatum und die Versicherungsnummer der Rentnerin oder des Rentners. Die gesetzliche Rentenversicherung ist als Absender klar zu erkennen.

So erhalten Sie Ihren Rentenausweis

Den neuen Ausweis erhalten alle Rentnerinnen und Rentner mit der Mitteilung zur Rentenanpassung. Die Mitteilungen werden ab dem 8. Juni bis Mitte Juli 2018 versandt. Wer erstmals ab Juli 2018 eine Rente erhält, bekommt zunächst einen Papierausweis mit dem Rentenbescheid. Der neue Ausweis folgt dann zur Rentenanpassung im Juli 2019.

Rentner brauchen in vielen Fällen einen Ausweis, um Vergünstigungen zu erhalten – etwa bei kulturellen Veranstaltungen. Dabei wird in vielen Fällen ein Nachweis über den Status als Rentner verlangt.


Video der Deutschen Rentenversicherung zum neuen Rentenausweis:
Alles wichtige rund um den neuen Rentenausweis

Videos zur Rente!

VdK-TV: Erwerbsminderungsrente - eine Rente, die in die Armut führt?

Etwa 1,78 Millionen Menschen in Deutschland bekommen eine Erwerbsminderungsrente, Tendenz steigend. Der Beitrag gibt einen Überblick zum Thema und zeigt, wo der VdK Handlungsbedarf sieht.

VdK-TV: Was ist die Flexirente?

Wir erklären, wie die neuen Regelungen der Flexirente aussehen und warum die Flexirente das Problem der wachsenden Altersarmut nicht löst.