Sozialpolitik

Gesundheit

Das deutsche Gesundheitssystem unterliegt seit Jahrzehnten kontroversen Diskussionen und unterschiedlichsten Reformmaßnahmen. Unstrittig ist, dass es vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, der Ausweitung des Niedriglohnsektors sowie des technisch-medizinischen Fortschritts weiterentwickelt und dabei die Finanzierung gesichert werden muss. Diese Reformen dürfen jedoch nicht einseitig ökonomischen Zwängen oder partikularen Interessen unterliegen und auch nicht auf Kosten der Patientinnen und Patienten in Deutschland umgesetzt werden.


Sozialpolitik
Operation
Ziel ist die nachhaltige Stärkung der Krankenhauslandschaft in Nordrhein-Westfalen. | weiter
28.04.2022


Sozialpolitik
REHA-Zentrum von außen
2020 wurden in den 134 Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen 197.118 Patientinnen und Patienten stationär behandelt, wie IT NRW aktuell mitteilt. | weiter
12.04.2022


Sozialpolitik
Symbolfoto: Eine Krankenschwester misst einer Patientin im Krankenhaus den Blutdruck.
Wie IT NRW als Statistisches Landesamt mitteilt, wurden im Jahr 2020 in den 337 NRW-Krankenhäusern 4,0 Millionen Patient*innen vollstationär behandelt. So wenig wie lange nicht. | weiter
02.03.2022 | IT NRW als Statistisches Landesamt


Sozialpolitik
ein junger Mann schläft
Neue Therapie bei Atemaussetzern – Seit 1. Januar 2022 ist die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Kassen geregelt | weiter
02.02.2022 | Kristin Enge


Sozialpolitik
Der Sozialverband VdK begrüßt, dass der Arzt ab 1. Juli 2022 eine geriatrische Rehabilitation direkt verordnen kann. | weiter
28.01.2022 | Sabine Kohls


Sozialpolitik
Aus Sicht des Landesbehindertenrats NRW (LBR NRW) muss es auch eine größere Sensibilisierung für den Schutz Millionen chronisch kranker und behinderter Menschen geben. | weiter


Sozialpolitik
Symbolfoto: Patienten warten im Wartezimmer einer Arztpraxis
Der Sozialverband VdK NRW setzt sich für eine langfristige, flächendeckende und wohnortnahe medizinische Versorgung in Nordrhein-Westfalen ein. | weiter


Sozialpolitik
Symbolfoto: Mann im Rollstuhl telefoniert an seinem Arbeitsplatz
Die deutschlandweite Telefonnummer 116 117 für den ärztlichen Bereitschaftsdienst muss aus Sicht des Sozialverbands VdK NRW stärker beworben werden. | weiter


Sozialpolitik
Symbolfoto: Jemand reicht einer Patientin einen Überweisungsschein.
Notfallnummern, Netzwerke, Infos zu Krankheiten und vieles mehr - suchen Sie im Bereich Verlinkungen den richtigen Ansprechpartner für sich heraus. | weiter


VdK-TV: Widerspruch lohnt sich: Was tun, wenn Krankenkassen Anträge ablehnen?

Wenn die gesetzlichen Krankenkassen einen Antrag auf Hilfsmittel oder eine Reha ablehnen, kann es sinnvoll sein, dagegen Widerspruch einzulegen. Doch worauf müssen Versicherte bei ihrem Widerspruch achten und welche Fristen muss man dabei einhalten? Wir klären Sie auf.


Elektronische Patientenakte & Co: Was bringt die Digitalisierung im Gesundheitswesen?

VdK-TV wollte wissen, was mit der Digitalisierung auf die Patienten und Versicherten zukommt und hat den VdK-Gesundheitstag in Stuttgart besucht. Themen dort waren: Was bedeutet Digitalisierung in der Medizin und wie können wir davon profitieren? Und: Wie kommen Ältere mit der Digitalisierung zurecht?

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.