Ehrung

Gewinner des landesweiten
VdK-Malwettbewerbs zur Inklusion

15 Werke aus ganz NRW ausgezeichnet / Preisverleihung in Düsseldorfer Grundschule

In der Düsseldorfer Astrid-Lindgren-Schule sind heute einige Gewinnerinnen und Gewinner des landesweiten VdK-Malwettbewerbs "Hand in Hand - für eine starke Gemeinschaft" geehrt worden. Die Klasse 2b hatte die Jury aus Vertretern von Politik sowie des größten Sozialverbands in NRW mit einem beeindruckenden Gemeinschaftswerk unter dem Motto "Jeder ist einzigartig. Zusammen sind wir unschlagbar." überzeugt.


Die Klasse 2 b der Astrid-Lindgren-Grundschule in Düsseldorf wurde von Vertretern des Sozialverbands VdK Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. | © VdK NRW_Tobias Zaplata

Der VdK-Landesvorsitzende Horst Vöge würdigte in seiner Laudatio das Bild einer großen Sonnenblume, deren Blüte sich aus farbenfroh gestalteten Händen zusammensetzt: "Damit zeigen die Mädchen und Jungen, dass das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung unsere Gesellschaft bunter macht - und somit eine Bereicherung für alle ist." Auch die Landesbehindertenbeauftragte und Schirmherrin des Wettbewerbs, Elisabeth Veldhues, ließ ihre Glückwünsche in einem schriftlichen Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausrichten. Letzteren wurden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung Kinderbücher über den selbstverständlichen Umgang mit dem "Anderssein" sowie ein Gutschein für ein gemeinsames Frühstück beim Bäcker überreicht.

Insgesamt waren rund 120 Grundschülerinnen und -schüler dem Aufruf des Sozialverbands VdK Nordrhein-Westfalen gefolgt, ihre Vorstellungen über das gemeinsame Leben und Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung zu verbildlichen. Neben der Astrid-Lindgren-Schule wurden zwei weitere kreative Klassenprojekte sowie zwölf ausdrucksstarke Einzelkunstwerke aus dem ganzen Bundesland ausgezeichnet. Die Gewinnerinnen und Gewinner konnten sich über Preise im Gesamtwert von knapp 1.000 Euro freuen, darunter Bildlexika zum Erlernen der Gebärdensprache, Freikarten für Gruppenausflüge sowie Malbücher zum Thema "Inklusion".

verantwortlich: Andrea Temminghoff


Der Sozialverband VdK ist mit 1,75 Millionen Mitgliedern der größte Sozialverband Deutschlands. Im Sozialverband VdK NRW e. V. sind über 315.000 Mitglieder organisiert. Sie werden in 43 Kreisgeschäftsstellen und sieben Rechtsabteilungen in sozialrechtlichen Fragen beraten und vertreten. Der Sozialverband VdK setzt sich ein für die Rechte von Rentnern, Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten, Sozialversicherten, Pflegebedürftigen, Kriegs-, Wehrdienst- und Zivildienstopfern, Hinterbliebenen, Empfängern von Arbeitslosengeld II sowie Opfern von Unfällen, Gewalt und Umweltschäden.

Das Kunstwerk der Klasse 2 b aus Düsseldorf. | © VdK NRW