vilmA

VdK-Preis vilmA 2017

Preisgeld je 1.500 Euro - Schirmherr Samuel Koch

Mit dem "VdK Preis für Menschen mit Behinderung in Beschäftigung und Ausbildung" würdigt der Landesverband herausragende Beispiele für die Teilhabe am Arbeitsleben. Für die Auszeichnung werden in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal Menschen gesucht, die dem Beinamen "vilmA - vorbildlich, individuell, leistungsstark und motiviert in der Arbeitswelt" alle Ehre machen.

Bei der Auswahl der Preisträger sind objektive Kriterien wie Prüfungs- und Arbeitsergebnisse ebenso von Bedeutung wie soziale Kompetenzen (besonderer Einsatz, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und Motivation). Außerdem ist es für die Beurteilung der Persönlichkeit wichtig zu erfahren, ob sich jemand neben der beruflichen Tätigkeit ehrenamtlich engagiert und wie sich die Behinderung gegebenenfalls im Arbeitsalltag auswirkt. Schirmherr des Preises ist der Schauspieler Samuel Koch. Die Preisverleihung findet am 1. Dezember 2017 statt.

Infos auch hier:


Welche Kriterien sind ausschlaggebend?

Als Preisträger/-innen kommen behinderte Auszubildende, Studenten/-innen, Beschäftigte und Selbstständige aus allen Fachrichtungen und Branchen und aus allen Tätigkeitsebenen sowie Mitarbeiter/-innen von Werkstätten für Behinderte (Wohnsitz und/oder Arbeitsplatz in NRW) in Betracht. Insgesamt werden bis zu acht Kandidaten/-innen ausgezeichnet, die ein Preisgeld von jeweils 1.500 Euro erhalten.


Wer kann Kandidaten/Kandidatinnen vorschlagen?

Vorschläge für Kandidatinnen/-en können von Arbeitgebern, betrieblichen Interessenvertretungen, Institutionen und ggfs. auch Einzelpersonen (wie etwa Sporttrainer, Pfarrer) erfolgen. Vorschläge durch Familienangehörige oder Freunde sind ausgeschlossen. Eigenbewerbungen sind nicht möglich.

Hinweis: Die Behinderung bzw. die chronische Erkrankung muss durch Vorlage des Feststellungsbescheides der Versorgungsverwaltung oder sonstiger medizinischer Unterlagen objektiv nachgewiesen werden.

VdK-Preis 2017

Jetzt bewerben!

Bitte reichen Sie beide Unterlagen
(Referenz und Vorschlag) sowie gerne auch ein Foto vom Kandidaten am Arbeitsplatz bis 30. September 2017 ein:

Sozialverband VdK NRW
Postfach 10 51 42
40042 Düsseldorf

per E-Mail an vilma@vdk.de


Die Bewerbungsunterlagen:


VdK-Preis 2017
Integrationspreis
Gruppenbild der Preisträger
Das waren 2008 die Gewinnerinnen und Gewinner beim Integrationspreis des Sozialverbandes VdK Nordrhein-Westfalen.
Integrationspreis
Feierliche Verleihung des VdK-Integrationspreises am 16. Oktober 2009 auf der REHACARE in Düsseldorf
Das waren 2009 die neun Gewinnerinnen und Gewinner beim Integrationspreis des Sozialverbandes VdK Nordrhein-Westfalen.
Integrationspreis
Die acht Preisträgerinnen und Preisträger des VdK-Integrationspreises 2011 gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Wilhelm Schäffer vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (Fünfter von links stehend), dem VdK-Landesvorsitzenden Karl-Heinz Fries (hintere Reihe, Dritter von rechts) sowie den Laudatorinnen und Laudatoren der den VdK-Integrationspreis unterstützenden Organisationen.
Im Rahmen der REHACARE 2011 wurde der VdK-Integrationspreis für Menschen mit Behinderung in Ausbildung und Beschäftigung verliehen.
vilmA
Gruppenbild nach der vilmA-Preisverleihung 2013
Klicken Sie sich hier durch die Impressionen und ein Video von der Preisverleihung "vilmA" 2013 im Rahmen der Fachmesse REHACARE.
vilmA
Logo und Pokale vom vilmA-Preis
Zum 5. Mal hat der VdK Menschen mit Behinderung in Beschäftigung und Ausbildung ausgezeichnet. Die Verleihung fand 2015 im NRW-Landtag statt.